Monster Machen Mobil - 6.-8. Mai 2011 - Metropolis Hamburg

Monster machen mobil Uns erreichte folgende Meldung:

Es kommt was Monströses auf Euch zu!

VintageMoviePosters.de und MonsterCon.de präsentieren erneut ein Monster-SciFi-Horror-Fantasy-Spektakel, wie es so geballt in Deutschland noch keines gegeben hat!

Im Saal des wunderschönen Savoy-Kinos, in dem zur Zeit das Metropolis gastiert, auf Hamburgs zweitgrößter Leinwand (150 m²) tummelt sich das „Who is Who“ der Horror-, Sci-Fi- und Fantasy-Legenden in der Zeit vom 6. – 8. Mai 2011. Alles parallel zum Hafengeburtstag - auf Hamburgs Szenemeile St. Georg. In derart geballter Form ist das eine absolute Rarität die alles bisherige in den Schatten stellen wird. Nach dem Motto „Size does matter“ präsentieren wir erneut ein Wochenende der Superlative!


Wer vermisst sie nicht, die Retrospektiven und Rückblicke legendärer (Trash)Klassiker während des verdient etablierten Fantasy Filmfestes. Stattdessen zogen die Yakuzas und Samurais im FFF ein. Uns ist dabei ein wenig der Zusammenhang mit Fantasy verlorenen gegangen. ‘Drum entschieden wir uns in Zusammenarbeit mit dem Metropolis-Kino Hamburg das 2. Hamburger Genre Wochende zu veranstalten. Im Metropolis-Kino Hamburg wurden die ersten Fantasy Filmfeste veranstaltet – man war unter seinesgleichen und fühlte sich wohl. Das ist aber leider schon sehr lange her. Also: Back to the roots!
 
Die Filme
Am Freitag, den 6. Mai 2010 bringen wir das Kino zum Wackeln, in dem wir die Triebwerke des mächtigen Kampfstern Galactica von 1978 starten. Nach einer zweistündigen Weltraumschlacht – geschaffen von den Special Effects Pionieren des Krieg der Sterne kommen fast alle unsere monströsen Freunde aus Japan mit Frankenstein und die Monster aus dem All zur Vernichtung ganzer Metropolen vorbei. Dieser Godzilla-Trash-Klassiker bietet eine Monster-Überdosis, wie es sie nie wieder gegeben hat. Einzigartig! Beenden werden wir den Freitag mit einem italienischen trashigen Hauptgericht. Scarletto – Das Schloß des Blutes ist ein Geheimtipp unseres Festivals. Hübsche Models entledigen sich Ihrer Kleidung, um in den Klauen eines muskulösen, geisteskranken Folterknechts, schön kreischend das Zeitliche zu segnen. Herrlich bunt und schön bescheuert ist das, was man aus einer Vorlage von Marquis De Sade im Jahre von 1965 schuf.

Am Samstag, den 7. Mai 2010 beginnen wir mit dem japanischen SciFi-Trasher Der Grosse Krieg der Planeten. Ja, wir können nicht genug bekommen von Laserwaffen und Weltraumschlachten. Raumschiff Saturn meldet Tödliche Nebel. Können Franco Nero und seine Mannen diese tödliche Gefahr stoppen? Die Hammer Horror Urgesteine Peter Cushing und Christopher Lee bekämpfen sich dieses Mal 1972 im Swinging London, denn Dracula jagt Mini-Mädchen. So etwas kann nur mit Kreuz, Silberkugel und Duschkopf bekämpft werden. Enden werden wir Samstag mit Lucio Fulci’s Gore-Klassiker, den auch schon Quentin Tarantino in sein Herz geschlossen hat. Durchschreiten Sie mit uns gemeinsam die Pforten der Hölle, denn noch befinden wir uns Über dem Jenseits. Präsentiert wird der Besuch der Toten in beeindruckenden CinemaScope.

Am Sonntag, den 8. Mai 2010 beginnen wir schon gegen 11 Uhr - so früh, daß wir noch zwei weitere Highlights vom Stapel lassen können. Wo bleiben eigentlich die Superhelden? Argoman - Der phantastische Supermann  hat zugesagt. Der Traum einer jeden Frau. Spendabel, kultiviert und immer froh gelaunt. Ja, ein wahrer Scherzbolzen! Vollkommen unterschätzt empfindet sich Londons Shakespeare Darsteller # 1, Vincent Price, der sich mit Unterstützung seiner zauberhaften Tochter Diana Rigg an den Kritikern im Theater des Grauens rächt. Vincent Price, der dieses Jahr 100 geworden wäre, liefert hier seine absolute Meisterleistung, die den krönenden Abschluß vom „2. Monster Machen Mobil“ gibt.

Natürlich soll bei diesem Kinomarathon alles nur vom Feinsten sein, darum zeigen wir auch alles in 35 mm und in deutscher Sprache! Garniert wird dies von diversen Kinotrailern, Clips und Cartoons die als Rahmenprogramm laufen werden (und für die wir dann ausnahmsweise auch ab und zu den Beamer anwerfen).

Wir sagen:
Hafengeburtstag? Wer braucht Queen Mary 2 -
wenn man den Kampfstern Galactica haben kann?!


Bild: Plakat 2011 von Monster Machen Mobil

Kommentare  

#1 Lefti 2011-02-21 23:29
Schaues Poster! :-)
Also, wenn das nicht...!
Also, das ist doch...!
Sagt mir nicht, daß sie es nicht ist!
Sie ist es!
Lecker!
Da würd' ich auch mal beißen wollen! :roll:

Wer kann mir dieses Poster besorgen? :-)
#2 Friedhelm 2011-02-24 12:04
Seufz, ich wünschte, bei uns im ollen Aurich/Ostfriesland, käme einmal jemand auf die Idee für so ein Festival.

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.