Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

KOMMISSAR X - Die Heftromanserie: ZEHN GRAMM DYNAMIT

KXDIE HEFTROMANSERIE

Da mir die Kommissar X-Hefte 32, 34 sowie 35 fehlen, wird die Artikelserie mit der Nummer 33 und danach mit Heft 36 fortgesetzt. Kleinere Lücken werden dann erst wieder mit den fehlenden Heften 82, 126, 130, 137, 141, 156, 159, 165, 170, 174 sowie 175 auftreten. Aber bis diese Nummern erreicht sind, dauert es ja noch einige Zeit. 

Band 33 – Zehn Gramm Dynamit
von Robert F. Atkinson


33Nachdem der Farmer Joshua Parker auf seinem Land ein Ölfass der Standard Oil entdeckt, in dessen Inneren er eine Leiche findet, verständigt er umgehend Sheriff Buck McIntosh.

Am nächsten Tag beauftragt George Kent, der Chefingenieur der Texas Oil-Company, den Privatdetektiv Jo Louis Walker, der herausfinden soll, wer hinter den diversen Anschlägen auf dem Firmengelände steckt.

Während des Gesprächs taucht Sheriff McIntosh auf, der die Leiche als Jim Flaherty identifizieren konnte, einen Mitarbeiter der Ölfirma. Der Mann wurde erschossen.

Zusammen mit Kommissar X will der Sheriff zur Standard Oil fahren, die, 20 Meilen vom Lager der Texas Oil entfernt, ebenfalls nach Öl bohrt. Doch auf dem Weg dorthin werden sie beschossen und die Reifen des Wagens dabei getroffen. McIntosh und Walker verschieben ihren Besuch und fahren, nachdem sie die Reifen gewechselt haben, zum Lager der Texas Oil zurück. Nachdem Kommissar X seinen Freund Tom Rowland über den Mord verständigt hat und ihn gebeten hat, nach Texas zu kommen, wird der Privatdetektiv auf dem Gelände der Ölgesellschaft von einem Unbekannten angegriffen. Minuten später fliegt das Stromaggregat in die Luft.

Am nächsten Morgen holt Walker seinen Freund Tom Rowland vom Flughafen in San Antonio ab, der als Vertreter der Bundespolizei nach Texas gekommen ist. Danach statten die drei Männer dem Lager der Standard Oil einen Besuch ab. Doch vom dortigen Ingenieur Bob Hernderson erfahren sie nichts Konkretes. Auf dem Rückweg wollen sie die Stelle untersuchen, wo Joshua Parker das Fass entdeckt hat, werden aber abrupt dabei gestört, als vor ihnen die Brücke in die Luft fliegt. Kurze Zeit später taucht Cassy Jefferson auf und lädt die drei Männer auf die Farm ihres Vaters Jeff Jefferson ein, wo sie sich etwas frisch machen und vom Schreck erholen können.

Ins Lager der Texas Oil zurückgekehrt, müssen Walker, Rowland und Sheriff McIntosh erfahren, dass der Bohrmeister Tubb Hunter spurlos verschwunden ist, dessen Leiche jedoch kurze Zeit später entdeckt wird. Bei seinen weiteren Ermittlungen wird Walker erneut von dem Unbekannten angegriffen und diesmal gekidnappt. Rowland und McIntosh können ihn befreien, können aber nicht verhindern, dass der unbekannte Mann erneut fliehen kann. Nach weiteren Anschlägen auf das Lager der Texas Oil gelingt es Kommissar X und seinen Freund Tom Rowland mithilfe von Sheriff McIntosh den Unbekannten schließlich zu stellen.

Besonderheiten:

  • Ein Roman mit Tom Rowland.
  • Start des Preisausschreibens WER IST JO WALKER?

Fazit: Der Autor Robert F. Atkinson hat mit ZEHN GRAMM DYNAMIT einen durchweg spannenden Kriminalroman verfasst, in dem man erst nach und nach erfährt, wer hinter den Anschlägen und Morden steckt. Und gerade dieses Nichtwissen ist ein Plus des Romans. Denn so ermittelt der Leser zusammen mit Jo Louis Walker nach dem unbekannten Täter. Aufgelockert wird der Roman durch die Kabbeleien zwischen Kommissar X und Buck McIntosh, einem echter Texaner, der Jo Louis Walker für ein Greenhorn hält, aber eines Besseren belehrt wird. Wirklich ausgezeichnet ist diesmal auch das atmosphärisch dichte Titelbild des Heftes, das auch den Inhalt des Romans sehr gut wiedergibt. Ich würde gerne mal wissen, wer dieses hervorragende Bild gezeichnet hat.

WER IST JO WALKER?

"Liebe Kommissar X-Freunde! Immer wieder erreichten uns Briefe unserer Leser mit der Bitte, doch endlich einmal das Bild von Jo Louis Walker zu bringen. Es war ein Problem, denn Jo hat, das müssen wir zugeben, eine Abneigung gegen das Fotografieren. Aber einem unserer Zeichner ist es schließlich doch gelungen, Jo mit dem Zeichenstift festzuhalten. Aber wir wollen es unseren Lesern nicht zu leicht machen. Wir nehmen an, daß Sie als eifriger und begeisterter Kommissar X-Leser Jo Louis Walker aus seiner Beschreibung her kennen und eine Vorstellung über sein Aussehen machen können. Bitte, hier ist er! Aber welcher von den fünf Zeichnungen Jo ist, das sollen Sie herausfinden."

Mit diesen Worten startete die KX-Redaktion in ZEHN GRAMM DYNAMIT das Preisausschreiben WER IST JO WALKER? Aus den nachfolgenden fünf Zeichnungen mussten die KX-Leser erraten, welches von diesen Bildern Jo Louis Walker zeigt.
33

Zur Einleitung - Zur Übersicht

 

© by Ingo Löchel

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles