Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Gebet

StoryGebet

Der Herr der Finsternis
beschenkt dich reich mit Gaben.
Darum preise ihn
und rufe laut seinen Namen.
Deine Seele wird er noch tragen,
wenn das letzte Staubkorn verschwunden ist.

Hab keine Angst,
in deiner dunkelsten Stunde nimmt er dich mit sich.
Du wirst nichts vermissen.
Die Welt wird Vergangenheit sein,
und du wirst weiter bestehen.
Sag Amen und beschließe dieses Gebet.

Zum Autor
Bright Angel (Pseudonym) wurde Mitte der 1960er Jahre in Kärnten geboren. Er ist ein unsteter Geist und ein rollender Stein. Er schreibt Lyrik, Prosa und Hörspiele und fotografiert. Er veröffentlichte Lyrik, Kurzprosa und Fotos in Zeitschriften und Anthologien und bei „Erozuna“, „Zukunftia“, „Gangway“ und „zugetextet.com“ im Internet.

Veröffentlichungen:

  • Gedichte in „Driesch“, Nr. 5  im Jahr 2011.
  • Kurzgeschichte in „Brückenschlag“, Band 27 im Jahr 2011.
  • Kurzgeschichte in „TrokkenPresse“, Nr. 5 im Jahr 2011.
  • Prosatext in „TrokkenPresse“, Nr. 2 im Jahr 2012.
  • Gedichte in und Gedicht auf „Brückenschlag“, Band 28 im Jahr 2012.
  • Miniaturen in „WORTSCHAU“, Nr. 17 im November des Jahres 2012.
  • Gedichte in „Spring ins Feld“, 13. Ausgabe, Dezember des Jahres 2012.
  • Kurzgeschichte in „Brückenschlag“, Band 29 im Jahr 2013.
  • Prosatext in „TrokkenPresse“, Nr. 3 im Jahr 2013.
  • Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 59, 09/2013.
  • Kurzgeschichte in der Anthologie „Mein heimliches Auge, Das Jahrbuch der Erotik XXVIII“ vom konkursbuch Verlag
  • Claudia Gehrke im Jahr 2013.
  • Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 60, 12/2013.
  • Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 61, 04/2014.
  • Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 62, 08/2014.
  • Kurzgeschichte und Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 63, 11/2014.
  • Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 64, 04/2015.
  • Kurzgeschichte und Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 67, 04/2016.

Kommentare  

#1 Heizer 2018-01-02 00:47
Das wird langsam inflationär mit diesem „Light Angel“ . Natürlich kann man alles beschützen mit Slogans wie : Ein Gedicht ist ein Gedicht ist ein Gedicht..... oder : man kann jeden unlogischen Mist verzapfen, solange er sich reimt....... oder: meine Poesie ist Selbstzweck und muss niemanden zum nachdenken anregen....oder zu einem besseren oder aufmerksameren Menschen machen .....dazu werde ich mich noch äußern ......Fürs erste: „GESTERN SCHISS ICH IN DEN SAND, WO HARANTOR ´NEN REIM HEUT FAND“........ich werde das ganze bei Gelegenheit vertiefen.....
Zitieren
#2 Harantor 2018-01-02 08:37
Das ist ein Feiertagsspezialprogramm. Es geht noch bis zum 6. Januar. Zwei weitere Texte werden, weil sie mit den Daten zu tun haben, am Karfreitag und Allerheiligen erscheinen.

Was dazwischen erscheinen wird, zeigt sich. Aber diese Dichte wird es so schnell nicht wieder geben, obwohl ein paar tägliche Zeilen hätten schon ihren Reiz....

Edit: Die tägliche Portion Lyrik um die Weihnachtszeit von »Bright Angel« ist ein Angebot, das der geneigte Besucher des Zauberspiegels annehmen kann oder eben auch nicht ... Der Zauberspiegel ist an sich ein Buffet, jeder nimmt sich was er will und lässt liegen was er nicht.

Da braucht keiner sein Geschäft im Sand zu erledigen, aber vielleicht ist ja die Benutzung der Badezimmerkeramik nicht so vertraut. Allerdings werden wir im Zauberspiegel daür kein Tutorial bereitstellen. In solchen Fällen sollte man allerdings mit den Eltern sprechen, was diese bei der Sozialisation ihres Sprößlings versäumt haben.
Zitieren
#3 Heizer 2018-01-02 16:53
Dass diese Serie ein Feiertagsspecial ist, wusste ich nicht. Hätte ich es gewusst, dann hätte ich mich zurückgehalten. Auch, wenn diese Beiträge teilweise schon ein bisschen pessimistisch rüberkommen im Zusammenhang mit frohen Festen usw. . Und das ist jetzt zurückhaltend formuliert . Aber ok. Das war wohl der Plan.
Nicht so schön ist, dass man als Leser nicht nachträglich korrigieren kann....zumindest eine kurze Zeit lang oder solange, bis jemand einen weiteren Kommentar abgegeben hat. Aber das hatten wir ja schon ( J.P. Ich weiß......)
Als Herausgeber kannst Du natürlich nachträglich korrigieren Harantor. Das soll auch so sein. Aber irgendwie gefiel mir der Kommentar Deinerseits heute Mittag noch besser. Bevor Du Deinen Kommentar „erweitert „ hast, fand ich Deine Antwort souveräner. Aber als Herausgeber kannst Du es halten, wie Du willst. Die Sache mit dem „Sandhaufen“ war lediglich eine wenig subtile Metapher. Aber Du hast recht. Lasst uns alle harmonisch ins neue Jahr gehen und so tuen, als sei alles top.
Zitieren
#4 Heizer 2018-01-02 17:40
Oder Du bist tatsächlich zu alt für Verdauungsendprodukte.
Zitieren
#5 Harantor 2018-01-02 17:52
Manchmal vergesse ich gern meine Souveränität und haue mal einen raus, weil es Kommentare giubt, die so überflüssig wie Kröpfe und so amüsant wie Hämorrhoiden die jucken sind. Und das lasse ich dann manchmal auch gern raushängen ...
Zitieren
#6 Heizer 2018-01-02 17:55
So viel zum Thema künstlerische und Meinungsfreiheit......
Beruhigend ist es aber, dass auch im neuen Jahr manches beim Alten bleibt.
Zitieren
#7 Harantor 2018-01-02 17:58
Du darfst doch deine Meinung haben, oder nicht? Ist Dein Kommentar gelöscht oder bearbeitet worden? Du darfst nur nicht erwarten, dass diese (deine) Meinung unwidersprochen bleibt oder auch die Meinung an sich für "doof" befunden wird.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles