PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Große Geschichten: Wer einmal aus dem Blechnapf frisst

Wer einmal aus dem Blechnapf frisstWer einmal aus dem Blechnapf frisst

Der wegen Unterschlagung und Urkundenfälschung zu fünf Jahren Zuchthaus verurteilte Buchhalter Willi Kufalt blickt seiner baldigen Entlassung in banger Erwartung entgegen.

Seiner Zuversicht bald in Freiheit ein ehrliches anständiges Dasein zu führen, stehen auch tiefe Zweifel gegenüber. Wird er als Ex-Häftling eine Arbeit bekommen? Wird er sich außerhalb der Gefängnismauern zurechtfinden?

Im Knast kennt er die Regeln, die Hierarchien und weiß sich durchzusetzen. Seine Zweifel erweisen sich als berechtigt. Die Gesellschaft draußen begegnet ihm mit Argwohn, Misstrauen und Ablehnung. Trotz seiner Entschlossenheit eine ehrliche Existenz aufzubauen muss er bald erkennen, dass er kaum eine Chance hat...

Mit "WER EINMAL AUS DEM BLECHNAPF FRISST" präsentiert das Label Studio Hamburg Enterprises in der Reihe "GROSSE GESCHICHTEN" einen Fernsehklassiker aus den 1960er Jahren, der erstmals 1962 in der ARD ausgestrahlt wurde.

Erzählt wird darin die Geschichte des gestrauchelten Willi Kufalt, der nach seinem Gefängnisaufenthalt mit allen Mitteln versucht, wieder Fuß zu fassen. Doch als ehemaliger Zuchthäusler ist er für die Gesellschaft ein Gebrandmarkter.

Jeder Versuch mit ehrlicher Arbeit Geld zu verdienen, scheitert letztendlich. Und so holt Willi Kufalt in Gestalt eines ehemaligen Mithäftlings letztendlich die Vergangenheit wieder ein. Und das Verhängnis nimmt seinen Lauf. 

Das vom Regisseur Fritz Umgelter rotuniert inszenierte dreiteilige Fernsehdrama "WER EINMAL AUS DEM BLECHNAPF FRISST" nach einem Roman von Hans Fallada weiß vor allem aufgrund der guten darstellerischen Leistungen zu überzeugen. 

Wer einmal aus dem Blechnapf frisst
Deutschland 1962

Regie: Fritz Umgelter
Darsteller: Klaus Kammer, Peter Ehrlich, Sigurd Fitzek, Alfred Schieske, Gerhard Just

FSK: Ab 12 Jahren
Laufzeit: 244 Minuten

Erscheinungstermin: 7. Juli 2017
Label: Studio Hamburg Enterprises

Studio Hamburg

© by Ingo Löchel

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum