Marvel-Held THOR mutiert zur Frau

11962 gab der Marvel-Held THOR in JOURNEY INTO MYSTERY # 83 sein Comic-Debüt.  52 Jahre danach startet Marvel im Oktober 2014 eine neue Thor-Serie, in der der Titelheld nicht mehr männlich, sondern eine Frau ist. Und wie Wil Moss von Marvel mitteilt, wird dies auch in Zukunft  so bleiben.

“The new Thor continues Marvel's proud tradition of strong female characters like Captain Marvel, Storm, Black Widow and more. And this new Thor isn't a temporary female substitute - she's now the one and only Thor, and she is worthy!”


Jason Aaron, der Autor der neuen THOR-Serie, kommentierte diese Veränderung wie folgt:

“This is not She-Thor. This is not Lady Thor. This is not Thorita. This is THOR. This is the THOR of the Marvel Universe. But it’s unlike any Thor we’ve ever seen before.”

Viele Comic-Fans waren sehr überrascht, als sie von  dieser Änderung seitens Marvel hörten.

Grund hierfür scheint vermutlich zu sein, dass Marvel mit dem weiblichien Thor neue Comic-Leser zum Marvel-Universum locken will, insbesondere Mädchen und junge Frauen.

Auf die Nachricht von Marvel reagiert auch Regisseur Joss Whedon, der ein Bild der Schauspielerin Katee Sackhoff postete. Was dies nun konkret heißt, wird sich noch zeigen. Für THOR 3 ist  jedenfalls nach wie vor Chris Hemsworth als Titelheld vorgesehen.

Bild: Logo Marvel aus der Wikipedia

Kommentare  

#1 Heiko Langhans 2014-07-18 09:21
Aha. Statt also starke neue Frauenfiguren zu erschaffen, wird eine Traditionsfigue, die in Comics und Mythologie männlich besetzt ist, mal eben umgetrimmt. Idioten.
#2 Laurin 2014-07-18 09:37
Nun ja, einen gewissen logischen Aufbau wird das ganze wohl aber noch haben, soweit ich nachlesen konnte. Der männliche Thor bleibt dem MARVEL-Universum wohl doch irgendwie erhalten. Da er aber die Macht über den Hammer Mjolnir verliert, benötigt es eines neuen Trägers und der ist eben weiblich. Ob das ganze nun wirklich geschickt ist, lasse ich aber mal dahin gestellt.
Einen Einfluss auf die Verfilmungen soll es zur Zeit aber nicht geben. Der Geschlechtertausch ist zur Zeit rein auf die Comics beschränkt (es stellt sich hier jedoch die Frage, für wie lange, was wohl auch davon abhängt, wie die weibliche Thor als Comic einschlägt).
#3 Andreas Decker 2014-07-18 09:57
Thor hat sämtliche Mutationen durch, vom Rettungssanitäter zum Klon, insofern ist es nur folgerichtig. So ein Unsinn ist immer eine Meldung wert :D Aber in diversen Kreisen der amerikanischen Comicszene gilt Mythologie eh als sexistisch, was korrigiert werden sollte. Da kann man der schreibenden Zunft auch mal Zucker geben. :lol:

Und die Fans - also die, die gern 5 Dollar für ein Heft bezahlen - werden es trotz allem kaufen.

zitiere Laurin:

Der Geschlechtertausch ist zur Zeit rein auf die Comics beschränkt (es stellt sich hier jedoch die Frage, für wie lange, was wohl auch davon abhängt, wie die weibliche Thor als Comic einschlägt).


Dafür ist Johnny Storm alias die Fackel, der quintessenzielle WASP, im neuen Film mit einem farbigen Schauspieler besetzt. Wären sie konsequent gewesen, hätten sie Dr.Doom zu einer Frau gemacht und Reed Richards zu einem Asiaten. :lol:
#4 Jonas Hoffmann 2014-07-18 13:00
Mal schauen wie lange es dauert bis man dieses Konzept in Rastatt adaptiert. Perry geht doch sicher aus Frauenname durch, ganz sicher.
#5 Harantor 2014-07-18 13:12
zitiere Jonas Hoffmann:
Perry geht doch sicher aus Frauenname durch, ganz sicher.

Aber das ist doch ein Bastei-Szenaruio. Schließlich ist Phil bei "reloaded" Philippa ...
#6 Zakum 2014-07-19 10:26
Mir fehlen die Worte ;-)

(Thor, Cotton Reloaded, Frauenquote, ...)
#7 Ganthet 2014-07-20 13:17
Ich lese Thor zwar nicht, aber ich glaube man kann beruhigt sein. In spätestens zwei Jahren wird das eh wieder zurück gedreht. Spätestens wenn Thor 3 in die Kinos kommt. Aber Marvel hat das geschafft, was sie mit der Qualität ihrer Geschichten nicht schaffen: Man redet über Thor :)
#8 Laurin 2014-07-21 09:59
(Zitat: Andreas Decker)
Dafür ist Johnny Storm alias die Fackel, der quintessenzielle WASP, im neuen Film mit einem farbigen Schauspieler besetzt. Wären sie konsequent gewesen, hätten sie Dr.Doom zu einer Frau gemacht und Reed Richards zu einem Asiaten. :lol:

Ja, Andreas. Was die mit dem armen Johnny Storm da machen, geht auf keine Kuhhaut mehr.
#9 Mikail_the_Bard 2014-07-21 19:24
Thor als "Thora" äh Thordis... war alles schonmal da: marvel.wikia.com/What_If%3F_Vol_1_10
#10 Lefti 2014-07-23 16:24
G.E.!
Geiler Einfall! :-)
Und das seit langem...!

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.