Abschied nehmen von Mark Brandis - Die finale Folge

Der Pandora-ZwischenfallLeider heißt es nun Taschentücher bereit halten, in die Tischkante beißen oder sich wahlweise auf die Fensterbank stellen, denn das Ende ist nah - nein nicht das Ende der Welt:

Am 24. Juli 2015 müssen Fans und Freunde Abschied nehmen von ihrem liebgewonnenen Weltraumhelden MARK BRANDIS.

Denn da erscheint tatsächlich die 32. und allerletzte Folge einer der erfolgreichsten und mehrfach preisgekrönten deutschen Science Fiction-Hörspielserien mit dem Titel Der Pandora-Zwischenfall.


Der Pandora-ZwischenfallDie Bestseller-Romane MARK BRANDIS, geschrieben von Nikolai von Michalewsky, dem im Jahr 2000 verstorbenen Abenteurer, Dokumentarfilmer und Kriminalautoren, der unter dem Pseudonym Mark Brandis (abgeleitet von seiner Heimat, der Mark Brandenburg) die Serie in der Ichform verfasst hat, waren stets eine fantastische Vorlage für die seit 2008 veröffentlichten, aufwändig produzierten Hörspiele aus dem Hause Interplanar. Michalewskys Vorgehensweise, Probleme der Gegenwart im Kontext der Zukunft zu behandeln, trug ihm eine treue Leserschaft ein. MARK BRANDIS hebt sich von anderen Science Fiction-Serien vor allem dadurch ab, dass nicht die Technik, sondern der Mensch im Vordergrund steht.

Die Hörspielserie im Speziellen beeindruckt zusätzlich durch eine überragende Klangqualität, authentisches Sounddesign und herausragende SprecherInnen. Zu Recht gewann deshalb die Hörspielserie MARK BRANDIS zahlreiche renommierte Auszeichnungen wie den Deutschen Phantastikpreis, den Ohrkanus Award oder auch schon mehrfach den Hörspiel-Award! Die Serie spielt etwa 100 Jahre in der Zukunft und beschreibt Mark Brandis‘ spannende Abenteuer zunächst als Testpilot der VEGA (Venus-Erde-Gesellschaft für Astronautik), später als Commander verschiedener Raumschiffe. Immer wieder sieht er sich vor Gefahren gestellt, in denen er sich entscheiden muss, entweder einem Befehl zu gehorchen oder auf sein Gewissen zu hören. Dabei hilft ihm aber stets ein Satz, den ihm einst seine Frau Ruth mit auf den interplanetarischen Weg gegeben hat: „Woran Du glaubst, dafür sollst Du leben und sterben!“

In der finalen Folge übernimmt Mark Brandis die Leitung eines völkerübergreifenden Projektes, in dem eigens gezüchtete, gentechnisch veränderte Menschenklone auf die interstellare Expedition zu fernen Welten vorbereitet werden. Mark Brandis hegt jedoch starke Zweifel, ob diese gefühlskalten „Astraliden“ tatsächlich geeignete Botschafter der Menschheit sein können. Als dann tödliche Attentate auf das Trainingscamp die Reihen der Klone dezimieren, droht die ganze Mission zu scheitern… Hochdramatisch findet mit Der Pandora-Zwischenfall die Serie ihr würdiges Ende – doch keine Angst: Ganz verschwindet MARK BRANDIS natürlich nicht aus dem Hörspieluniversum, denn es gibt ja noch das Science Fiction-Prequel MARK BRANDIS – RAUMKADETT, das von den Abenteuern vor seiner Zeit als Weltraumpartisan erzählt. 6 Episoden der Serie durfte ich Ihnen ja bereits vorstellen – und hoffentlich folgen noch viele weitere…

Galaktisch gut sind übrigens auch die MARK BRANDIS-Veranstaltungen in verschiedenen Planetarien Deutschlands! Hörspielhören unterm Sternenhimmel - besser kann man ein Science Fiction-Hörspiel nicht erleben! Glücklicherweise können die Fans dieses Vergnügen auch künftig genießen, denn weitere Termine sind derzeit in Planung! Umfangreiche Informationen zu MARK BRANDIS finden sich bei www.markbrandis.de und natürlich auf dem Universal Music-Portal www.folgenreich.de.


Unsere bisherigen Rezensionen zu den erschienenen Mark-Brandis-Folgen im Zauberspiegel:

Die Rezensionen zur Spin-Off-Serie "Mark Brandis, Raumkadett"

Bild: Cover Der Pandora-Zwischenfall, Folgenreich/Universal Music Family Entertainment

Kommentare  

#1 AARN MUNRO 2015-06-26 13:45
Werhat eigentlich die Rechte an MB? Die Erben des Autors? Als immer begeisterter Fan schon in meiner Jugend (habe 20 der ursprünglichen Bücher, von Bordbuch Delta VII an), würde ich die MB-Stories gerne schriftlich (eben auch kommerziell) fortsetzen, insbesondere Grisha Romen hat es mir angetan...kann man irgendwo eine Lizenz dafür erhalten? Wer weiss mehr...und sagt es auch?
#2 Harantor 2015-06-26 13:53
IMHO sinds die Erben. Frag doch mal bei Balthasar von Weymarn an (info(at)balthasar-von-weymarn.de). Der sollte mehr wissen.
#3 AARN MUNRO 2015-06-26 13:57
Vielen Dank, Harantor. Werde ich tun.

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.