5teiliges SF-Hörspiel bei Pidax

Flucht zu den SternenAm 13.11.2015 wird  das 5-teilige Science-Fiction-Hörspiel „Flucht zu den Sternen“ von Louis Charbonneau in der Reihe Pidax Hörspiel-Klassiker auf CD veröffentlicht.

Louis Charbonneau (geb. 1924 in Detroit) war einige Jahre Universitätsdozent für Englische Literatur, bevor er in Los Angeles als Rundfunkautor und Journalist tätig war. Unter dem Pseudonym Carter Travis Young veröffentlichte er zahlreiche Western-Romane. Seine Science-Fiction-Geschichten wurden in Europa vor allem über Reader ́s Digest bekannt. Heinz-Dieter Köhler inszenierte Charbonneaus „Flucht zu den Sternen“ 1968 für den Westdeutschen Rundfunk.


Flucht zu den SternenDer zunächst beim NWDR tätige Regisseur arbeitete seit 1959 in der Hörspielabteilung des WDR. Unter seiner Regie entstanden bis 1991 rund 400, oft preisgekrönte Radiohörspiele, darunter die bei Hörern bis heute sehr beliebte Umsetzung von Tolkiens „Hobbit“ (WDR 1980) und die legendären ersten beiden „Triumvirat“-Hörspiele (WDR 1984/5).

Der große Reiz des Science-Fiction Mehrteilers „Flucht zu den Sternen“ liegt in der Hauptfigur begründet, die sich aufgrund des „Gedächtnisvertilgers“ zu Beginn an nichts erinnern kann. Gemeinsam mit dem Hörer erschließt sich Clayborn nach dem Erwachen Stück für Stück seine Vergangenheit unter der drakonischen Folter des Bevölkerungskontrolldienstes. Vor allem getrieben von der einen quälenden Frage: Ist der von ihm ermordete Agent wirklich seine eigene geliebte Frau?

Bild: Cover Flucht zu den Sternen, Pidax

Kommentare  

#1 AARN MUNRO 2015-09-23 12:36
Ja, gutes Buch ( in Deutschland bei Goldmanns gelbigen Taschenbuchern erschienen...leider gekürzt...evtl. vorher schon als Heftroman(?)). Habe das Buch noch zuhause...Charbonneau schrieb noch einen anderen Band bei Gelbmann.
OT: Hatte ihn aufgrund des Namens immer für einen Franzosen gehalten... :-)
#2 G. Walt 2015-09-23 16:04
Näheres dazu im November. ZS wird das Produkt rezensieren. Das Hörspiel versteht sich.

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.