"Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" zur Primetime im ZDF

ZDFEs ist die von Regisseur Peter Jackson verfilmte, bildgewaltige Vorgeschichte von "Der Herr der Ringe".

Das ZDF präsentiert "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" nach J.R.R. Tolkiens Roman "Der kleine Hobbit" am Dienstag, 5. Januar 2016, 20.15 Uhr.

Martin Freeman spielt den Hobbit Bilbo Beutlin, der zufällig in den Besitz des "Ringes der Macht" gelangt, dessen Schöpfer der "Dunkle Herrscher" Sauron ist.

 
Hobbit Bilbo Beutlin erhält eines Abends im Auenland ungebetenen Besuch.


13 Zwerge unter Führung ihres Königs Thorin Eichenschild (Richard Armitage) und der Zauberer Gandalf (Ian McKellen), der Graue, stehen vor seiner Tür und fordern ihn auf, sie auf einer langen und gefährlichen Reise zu begleiten. Die Zwerge wollen zurück in ihre Heimat. Diese liegt am Einsamen Berg in Erebor. Das Gold der Zwerge hatte einst die Begehrlichkeit des Drachen Smaug geweckt der Erebor attackiert, die Zwerge vertrieben und sich in der verwüsteten Gegend niedergelassen hatte. Jetzt wollen die Zwerge sich auf den Weg machen, Erebor von Smaug zu befreien. Nur widerwillig lässt sich Bilbo auf das Abenteuer ein.

Bild: Logo des ZDF, ZDF

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.