Operation Naked - Erschreckende Zukunfsvision im "kleinen Fernsehspiel"

ZDFIn dem Film "Operation Naked" erfindet die Unternehmerin Michelle Spark eine Brille, die alle Daten ihres Gegenübers, die im Netz verfügbar sind, in Echtzeit anzeigt.

Von der Politik und von den Medien wird sie gefeiert und umworben. Aber dann werden kritische Stimmen laut und die Technologie entwickelt eine Eigendynamik. Bei dem Filmprojekt wirken viele bekannte Gesichter aus ZDF-Sendungen mit unter anderem Claus Kleber, Markus Lanz, Martin Leutke, Dunja Hayali, Elmar Theveßen, Jan Böhmermann, Oliver Welke, Norbert Lehmann, Rudi Cerne und Harald Lesch.


Facebook, Google und Co. experimentieren seit längerer Zeit mit Softwareprogrammen für Gesichtserkennung, die die Physiognomie menschlicher Gesichter erfassen und mit Daten aus dem Internet verbinden. 

Mario Sixtus erzählt die dramatische fiktive Geschichte von Michelle Spark (Sarah-Rebecca Gerstner), der deutschen Entwicklerin einer solchen Datenbrille. Als durch die Nutzung ihrer Erfindung sehr private Geheimnisse eines Bürgers an die Öffentlichkeit gelangen und das für ihn schwere Folgen hat, wird die Sprengkraft dieser neuen Technologie deutlich: Die anfängliche Begeisterung schlägt rasant um in radikale Ablehnung durch Politik und Teile der Gesellschaft. Zu fundamental sind die Veränderungen im Alltag, die die neue Transparenz mit sich bringt, zu groß die Herausforderungen für Politik, Bürokratie und den Rechts-Staat.

Mit "Operation Naked" betritt Mario Sixtus, Regisseur und Autor, formal neue Wege: Der Film wird ausschließlich mit speziell dafür produzierten Ausschnitten aus rund 15 ZDF-Formaten erzählt, die sich zu einem spannenden Drama zusammenfügen. Die dafür notwendigen Szenen wurden gemeinsam mit den ZDF-Moderatoren und Sendungsverantwortlichen eigens gedreht.

Als Blogger und Video-Journalist beschäftigte sich Mario Sixtus bereits sehr früh mit Technik, Netzpolitik, Gesellschaft sowie neuen Playern und Geschäftsmodellen im Internet. 2006 startete er die Webvideo-­Reihe "Elektrischer Reporter", ein Magazin für Netzkultur­ und -politik. Für dieses Format wurde Sixtus 2007 mit dem Grimme Online Award in der Kategorie "Wissen und Bildung" ausgezeichnet. Seit 2008 wird das Format von ZDFinfo produziert und gesendet. "Operation Naked" ist Mario Sixtus' Debüt als Fiction-Regisseur.

  • Regie: Mario Sixtus
  • Buch: Mario Sixtus
  • Kamera:  Patrick Jasim
  • Musik: Mario Sixtus, Dominik Lenarczyk
  • Produzenten: Mario Sixtus, Florian Schneider, Maren Lüthje, Andreas Hörl
  • Produktion:  Blinkenlichten Produktion in Ko-Produktion mit lüthje schneider hörl-Film im Auftrag des ZDF/Das kleine Fernsehspiel
  • Redaktion: Lucia Haslauer, Lucas Schmidt (ZDF/Das kleine Fernsehspiel),
  • Länge: ca. 50 Minuten
  • Montag, 22. Februar 2016, 23.55 Uhr

Bild: Logo des ZDF, ZDF

 

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.