Erschienen: Zwielicht 8

Zwielicht 8Deutschlands einziges Horrormagazin erschien auf dem Marburg-Con in seiner achten Ausgabe. Der Horror-Con ist die geeignetste Möglichkeit, ein entsprechendes Buch vorzustellen. Michael Schmidt, der Herausgeber seit Band 1, damals noch im Eloy Edictions Verlag, seit Nr. 3 bei Saphir im Stahl, hat seit der Ausgabe 6 Achim Hildebrand als Co-Herausgeber. Die beiden Horrorfans stellen immer wieder interessante Sammlungen zusammen.In der neuen Ausgabe sind 15 Autorinnen und Autoren vertreten, von aktuellen Schriftstellern bis hin zu klassischen Schriftstellern.

Hinzu kommen Interessante Artikel, die das Magazin bereichern.


Das Titelbild stammt von Björn Ian Craig, der es sich erlaubt, mit dem Titel zu spielen, denn die Nummer der Ausgabe findet sich, aus den Buchstaben des Titels Zwielicht gebildet, dort wieder. Hinzu kommen Zeichnungen, die die Erzählungen bildlich unterstützen. Die Zeichnungen stammten dieses Mal von Daniel Huster und Paul Lowe.

Zu den Autoren gehören Ken Liu, Daniel Huster, Erik Hauser, Regina Schleheck, Sascha Dinse, Karla Schmidt, Ellen Norten, Sheila Hodgson, Abel Inkun, Michael Schmidt, Sascha Lützeler, Sven Lenhardt, Felix Woitkowski und Algernon Blackwood.

Einige Namen dürften Bekannt sein. Etwa der Altmeister des Grusel aus Amerika, Algernon Blackwood, oder Sheila Hodgson, die bereits in der letzten Ausgabe vertreten war. Aber auch Erik Hauser oder Regina Schleheck sind in der deutschen Autorenszene keine Unbekannten.

Damit bietet das neue Magazin eine grosse Bandbreite an Erzählungen, die für jeden Leser etwas bietet.

Bild: Cover Zwielicht 8, Verlag Saphir im Stahl

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.