Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den Anfängen: Jagd auf die Dämonenwölfe (Teil 2)

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den AnfängenBand 90
Jagd auf die Dämonenwölfe (Teil 2)
von Jason Dark (Helmut Rellergerd)

Mithilfe von Bill gelingt es John Sinclair sich zu befreien und die beiden Werwölfe, die ihn in der Themse entsorgen wollen, zu vernichten. Nachdem sie Commander Stafford und Scotland Yard über die Situation informiert haben, nehmen sie die Verfolgung auf, um Roderick Van Cleef und dessen Werwölfen sowie Sergeant Rapp und die entführte Susan Howard noch einholen zu können.

Jagd auf die DämonenwölfeNach der Begegnung mit einem Schmuggler- und einem Polizeiboot, die aber ohne Zwischenfälle abgewendet werden kann, ist van Cleef unterwegs nach London.

Doch aufgrund der schlechten Sicht durch den aufkommenden Nebel, kommt es auf der Themse zu einem Zusammenstoß mit einem weiteren Polizeiboot, dessen Beamte gerade einen Drogendeal vereitelt und die Verantwortlichen Drogendealer verhaftet haben.

Nach dem Zusammenstoß können der libanesische Drogenboss Mel Djaffir und sein Leibwächter Hassan Le Duc fliehen. Als Le Duc am Ufer von einem Werwolf angegriffen wird, köpft er die Bestie mit seinem Krummsäbel, das Markenzeichen des Ex-Fremdenlegionärs. 

Kurze Zeit später erreichen Bill und John den Ort des Zusammenstoßes. Doch alles was sie noch finden können, ist der Kopf und der Leichnam des getöteten Werwolfes.
Als sie aufs Geratewohl die Verfolgung aufnehmen, treffen sie an Land auf Captain Miller von der Rauschgiftfahndung, der zusammen mit seinen Männern Djaffir und Le Duc verhaftet hatte. Er warnt sie  vor den beiden gefährlichen Drogengangstern, die fliehen konnten.

Nachdem Bill und John einen weiteren Werwolf töten konnten, kommt es schließlich zur Konfrontation mit van Cleef, dessen Werwölfen und Sergeant Rapp.

Aber auch der Gangster Hassan Le Duc mischt noch kräftig mit, der sich für den Tod seines Bosses Djaffir an Rapp rächen will...

  • Erschienen am 24. März 1980
  • Preis: 1,40 DM
  • Titelbild: Sebastia Boada
  • Ein Roman mit Bill Connolly
  • Besonderheiten:  Der erste Werwolf-Zweiteiler der Serie

Nach die "Die Werwolf-Insel", kann mit dem Roman "JAGD AUF DIE DÄMONENWÖLFE" auch der zweite Teil des ersten Werwolf-Zweiteilers der Serie "JOHN SINCLAIR" überzeugen, der von der ersten bis zur letzten Seite  seine Spannung halten kann.

Zudem gelingt es dem Autor Helmut Rellergerd durch das Auftauchen von Captain Miller von der Rauschgiftfahndung sowie durch die beiden Drogengangster Mel Djaffir und Hassan Le Duc mehr Abwechslung in den Werwolf-Roman zu bringen, so dass während der Verfolgungsjagd von Bill Connolly und John Sinclair  keine Langeweile aufkommt.

Das einzige kleine Manko von "JAGD AUF DIE DÄMONENWÖLFE"  ist das Titelbild, dass nicht wirklich zum Inhalt des Sinclair-Romans passt. Aber wenigstens sind darauf Werwölfe abgebildet.

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles