Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Marcel's Zamorra-Lesereise: König der Vampire

MarcelsKönig der Vampire
Professor Zamorra 116

Nicole stürzt über eine Brüstung in die Tiefe, die Vampire haben das Schloss übernommen. Der Anführer, Krul, lacht und zwingt den Professordahin zu schauen, wo sich ein Helikopter befindet, mit Bill an Bord. Krul lässt die Maschine explodieren.

Einige Zeit zuvor:


König der VampireEin Albino erhält von Astaroth den Befehl Zamorra, Nicole und Bill zu töten. Er ruft bei Zamorra an, und stellt sich als Ogo Krul vor ... im Anschluss erweckt er sieben Vampire zu neuen, untoten, Leben.

Marcel und Fracoise bemerken, dass sie jemand beobachtet. Die Beobachter dringen gewaltsam in das Haus ein. Es sind Kruls Vampire, die die beiden aussaugen ... doch unerwartetetes geschieht: einige Vampire haben zwei Autos aufgebrochen und sind in die Stadt Roanne gefahren. Krul will sich nach einer Unterkunft umsehen, wie sie bis zum Einbruch der Nacht bleiben können. In dem Moment, als Krul sich auf der Straße umsieht, geschieht es ...

Ein Wagen fährt Krul an. Passanten bemerken den Vorfall, und auch die Polizei ist vor Ort. Krul wird für tot erklärt, und durchsucht. In einer der Taschen befindet sich ein Zettel mit einer Telefonnummer.
Die Nummer führt nach Frankreich, ins Chateau Montagne.

Gegenwart:
Krul will Zamorra töten.

Vergangenheit:
Nicole bekommt einen Anruf, das Ogo Krul tot sei und man in seinen Sachen die Telefonnummer Zamorrs gefunden habe. Ihr kommt die Sache seltsam vor. Einige Zeit später meldet sich Bill telefonisch und kündigt für den nächsten Tag seinen Besuch an, kurz danach ist Zamorra zurück, dem sie alles berichtet.Nicole fährt zur Polizeiwache, die angerufen hatte und sieht sich den toten Krul an. Dort erfährt sie, dass es keinerlei Informationen zu diesem Mann gibt. Und dies ist seltsam, immerhin war er doch ein Albino - und solche Menschen sind sehr selten. Nützliche Hinweise gibt es keine.

Kurze Zeit danach verwandelt sich die Leiche zu einem Skelett, welches ebenfalls verschwindet. Krul hat sich "in Luft aufgelöst".

Doch es gibt noch Doppelgänger. Einer wird durch die Magie Astaroth zum neuen Krul. Krul schaut auf seine Uhr und wundert sich: ein halber Tag lag zwischen dem Tod des VOrgängers und seinem Erwachen.

Zu viel Zeit. Er ahnt nicht, dass es die Ausstrahlung von Zamorras Schloß ist.

Nicole hat sich umgezogen, denn es ist Abend und Ogo Krul trifft bald ein. Nicole ist geschockt, als sie ihn sieht. Er sieht dem toten Ogo Krul sehr ähnlich, und ist ebenfalls ein Albino, zudem hat er mehrere Begleiter, angeblich Leibwächter, dabei. Krul würde gerne mehr über das Amulett erfahren, es sehen. Zamorra holt das Amulett aus dem Tresor und ist überrascht, denn es ist warm!

Krul lässt die Maske fallen und zerstört das Amulett. Unten, in der Halle, wollen Kruls Begleiter Raffael Bois gefangennehmen, aber er kann entkommen, und Bill, der angekommen ist, warnen.

Dann wird er bewusstlos geschlagen.

Die ganze Gegend hat sich verändert, doch Hilfe naht: Merlin selbst greift ein, um Krul für die Zerstörung des Amuletts zu bestrafen. Er soll weig leiden. Dann tadelt er den Professor, dass er all die Anzeichen einer Falle ignorierte. Merlin offenbart, dass alle die Zamorra kannte, tot sind. Aber es gibt eine Chance. Es gibt eine andere Welt, wo es das Amulett ebenfalls gibt.

Damit könnte Zamorra alles in Lot rücken. Bisher hat es nur einer versucht, und ward nie wieder gesehen ... Zamorra geht dennoch, und Merlin ahnt nicht, dass alles anders ist als gedacht.

Denn Astaroth hat eingegriffen, und einen weiteren Krul zu sich geholt.

Bill hat ein ungutes Gefühl. Da wird das Schloß durchsichtig, wird zu einer undurchdringlichen Schwärze. Kurz danach findet er sich in einer anderen Umgebung wieder.

Zamorra nähert sich einer Stadt, wo er auf Menschen trifft. Ebenso wie Bill auf Menschen trifft. Er wird vor Camoran gewarnt. Er kauft sich einen Mantel, ein Schwwert und sieht Nicole.

Auch Zamorra hört von Camoran und findet, dass dieser Name fast wie Zamorra klingt, was sein Begleiter bestätigt, und zudem erklärt, dass Camoran ihm auch ähnlich sehe. Er herrsche über die Stadt, mit Hilfe einer "Zauberscheibe". Carmor beschreibt sie - das ganze muss das Amulett sein.

Sklavenjäger sind unterwegs und haben Nicole ebenfalls gesehen. Einer von ihnen ist Krul. Doch Zamorra erscheint und tötet ihn - den dritten Ogo Krul. Doch einer von Kruls Leuten konnte Nicole mit sich nehmen. Im Auftrag Camorans. Man begibt sich zum Palast, wo Carmor beim Herrscher vorsprechen will. Aber man vertröstet ihn auf den Abend.

Später treffen Camoran und Zamorra aufeinander, sie sehen tatsächlich identisch aus. Der Tyrann entpuppt sich als intelligenter Gesprächspartner. Kurz danach führt man Nicole und Ogo Krul zu ihnen.

Krul will Nicole Camoran übergeben, und will dafür bezahlt werden - mit Zamorras Kopf. Doch Camoran weigert sich, und will Nicole mit Gewalt nehmen. Doch Krul hat vorgesorgt, und lässt die Kapelle aufspielen.

Eine Musik, die jeden in ihren Bann zieht. Zamorra will das Amulett an sich bringen, als Camoran zu sich kommt und ihn dafür in Ketten legen lässt. Beim Kampf wird der Palast in Brand gesteckt, Nicole und Bill können entkommen. Auf dem Hof kämpfen Krul und Camoran um das Amulett, der Herrscher bittet Zamorra um Hilfe. Der Dämon kann das Amulett an sich nehmen, und es offenbart sich, dass es die Quelle des Überlebens für Camoran war, er zerfällt zu Staub. Krul will auch dieses Amulett zerstören - da greift Asraroth ein, und offenbart dass er der Drahtzieher hinter allem ist.

Zamorra kann Krul töten und das Amulett an sich nehmen, während der Dämon den Körper Nicoles übernimmt. Ein neuer Krul erscheint, wird aber direkt vernichtet. Dann gelingt Zamorra die Rückkehr in seine Welt, kurz bevor Krul im Schloß eingetroffen ist.

Beim Essen ist alles wie zuvor. Doch Zamorra beendet die Scharade und greift an und vernichtet Krul. Dieses Mal stirbt Krul für immer.

Öhm, tja ... was soll ich zu diesem Roman sagen. Ein wenig wirr. Und welcher "König der Vampire"? Das wäre bei Zamorra vermutlich Sarkana. Die Idee hinter dem Roman ist wirklich gut, aber die Umsetzung weniger. Ein recht wirrer und zäher Roman.

Das Cover passt zwar sehr gut zum Titel, aber null zum Inhalt.

Ein Roman den man gelesen haben kann, aber nicht muss. Vermutlich wird er ohnehin keine Rolle für die Zukunft der Serie spielen.

König der Vampire
Professor Zamorra 115
von Robert Lamont (=
W.K. Giesa)
28. November 1978
Bastei Ver
lag 

Kommentare  

#1 Cartwing 2017-09-05 17:50
Zitat:
Ein recht wirrer und zäher Roman.
was für mich auf die meisten der frühen Giesa Werke zutrifft, weshalb ich meinen damaligen Versuch, die Serie ab der 111 zu lesen, auch relativ schnell aufgab...

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles