Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

THE AVENGERS (Die Rächer): THOR

The Avengers (Die Rächer)THOR

Im August 1962 erblickte neben Spiderman ein weiterer Marvel-Held das Licht der Comic-Welt, denn in der Serie „JOURNEY INTO MYSTERY # 83“ gab der mächtige THOR sein Comic-Debüt.

Der gehbehinderte New Yorker Arzt Dr. Donald Blake flieht während seines Urlaubs in Dänemark vor Außerirdischen in eine Höhle und entdeckt darin einen Holzstab.

 

Journey into Mystery #83Da er mit Hilfe des Stabes nicht aus der Höhle gelangen kann, schlägt  Dr. Blake den Stock wütend gegen die Wand. Und da geschieht etwas Unglaubliches. Der Doktor verwandelt sich in ein anderes Wesen und aus dem Holzstab wird ein mächtiger Hammer, auf dem geschrieben steht: "Wer auch immer diesen Hammer halten kann, dem gehört die Kraft von Thor."

So wurde aus Dr. Donald Blake der mächtige Thor, für den es in der Gestalt des Donnergottes ein Leichtes ist, die Invasion der außerirdischen Wesen auf der Erde zurückzuschlagen.

Gezeichnete wurde die erste Thor-Story in „„JOURNEY INTO MYSTERY # 83“. von Jack KirbyGeschrieben wurde sie von Larry Lieber nach einer Idee seines Bruder Stan Lee.

Bereits im September 1962 gingen die Abenteuer von Thor in „JOURNEY INTO MYSTERY # 84“ weiter (Idee: Stan Lee, Story: Larry Lieber, Zeichner: Jack Kirby), in dem auch zum ersten Mal auf Blakes Liebe zu der Krankenschwester JANE NELSON eingegangen wird. 

Journey into Mystery #85Im Oktober 1962 erlebten die Comic-Leser in „JOURNEY INTO MYSTERY # 85“ (Idee: Stan Lee, Story: Larry Lieber, Zeichner: Jack Kirby)  die erste Konfrontation zwischen Thor und seinem Bruder LOKI hautnah mit.

Nach weiteren Abenteuern in „Journey into Mystery“ gründete THOR zusammen mit ANT-MAN, THE WASP, IRON MAN sowie HULK im September 1963 in „THE AVENGERS # 1“ das neue Heldenteam. Danach war Thor - mit kürzeren oder längeren Unterbrechungen – ein ständiges Mitglied des Rächer-Teams.

The Mighty Thor #1Nach „JOURNEY INTO MYSTERY # 125“ wurde die Comic-Serie in „THE MIGHTY THOR“ umbenannt und THOR erhielt damit im März 1966 mit „The Mighty Thor # 126“ seine eigene Serie. Nach der kuriosen ONSLAUGHT-SAGA wurde die Thor-Serie mit „THE MIGHTY THOR # 502“ im September 1996 eingestellt. Nach den müden Mini-Serien „WIDERGEBURT DER HELDEN“ und Thors Rückkehr (nebst den Rächern, den Fantastischen Vier, Iron Man sowie Captain America) aus einem Paralleluniversum zur Erde, wurde „THOR“ im Juli 1998 neu gestartet, aber im Oktober 2004 nach 85 Ausgaben wieder eingestellt. Nach einer 12teiligen Mini-Serie (nach der Chronologie die dritte Thor-Serie) wurde die erste „THOR“-Serie im Februar 2009 mit Nummer 600 wieder aufgenommen.

Thor

In Deutschland wurde die Abenteuer von Thor mit „DER MÄCHTIGE THOR“ in einer eigenen Serie beim Williams Verlag veröffentlicht. Von Januar 1974 bis September 1976 erschienen insgesamt 33 Ausgaben der Serie.
Die Abenteuer des Donnergottes wurden nach Einstellung seiner eigenen Serie nahtlos als Zweitserie in „DIE SPINNE“ fortgeführt.

Während den 33 Ausgaben von „DER MÄCHTIGE THOR“ kam es zu keinen Kürzungen bei Williams. Der Williams Verlag ging sogar noch etwas weiter und veröffentlichte nicht die allererste Thor-Story aus „JOURNEY INTO MYSTERY“, sondern die erweiterte Fassung aus „THE MIGHTY THOR # 158“. Zudem kam es zu keinen Kürzungen der Thor-Geschichten als Zweitserie in  „DIE SPINNE“.
Der Williams Verlag veröffentlichte bis zur Einstellung aller übriggebliebenen Serien noch „THOR # 149“ in „DIE SPINNE #135 und #136“ sowie den ersten Teil von „THOR # 150“ in „DIE SPINNE #137“. Fortgeführt wurde diese Chronologie in dem Marvel Deutschland-Schuber „DAS FEHLENDE JAHR“ in dem die Thor-Ausgaben „THE MIGHTY THOR # 150-157“ erschienen. 

The Mighty ThorBIBLIOGRAHPIE  (Eine Auswahl)
Journey into Mystery
#83–125 (August 1962 – Februrar1966)
Thor vol. 1 # 126–502 (März 1966 – September 1996)
Thor vol. 2 # 1–85 (Juli 1998– Oktober 2004)
Thor vol. 3 # 1–12 (Juli 2007-?)
Thor vol. 1 # 600–612 (ab Februar 2009)

The Avengers # 1-16, 51, 58, 66-71, 75-76, 79-82, 84-88, 93-105, 109-135, 137-151, 159-160, 162, 165-168, 170-177, 179-181, 184,185, 189, 192-202, 210-216, 218-222, 224-235, 242-243, 249, 276-277, 279-285, 291-297, 299-300

Journey into Mystery Annual #1 (1966)
Thor Annual  #2-19 (1966-1994)
Silver Surfer/Thor Annual '98 (1998)
Thor Annual 99; 2000; and 2001  (1999-2001)
Thor Annual #1-present (2009-present)

Thor - I, Whom The Gods Would Destroy (1987; Marvel Graphic Novel #33)
Thor Corps #1-4 (Sept.-Dez. 1993)
Thor: Godstorm #1-3 (Nov. 2001 - Jan. 2002)
Thor: Vikings #1-5 (Sept. 2003 - Jan. 2004)
Thor: Son of Asgard #1-12 (Mai 2004 - Jan. 2005)
Thor: Blood Oath #1-6 (Nov. 2005- Feb. 2006)
Thor: Ages of Thunder #1 (Juni 2008)
Thor: Reign of Blood #1 (Aug. 2008)
Thor: The Truth of History #1 (Okt. 2008)
Thor: Man of War #1 (Nov. 2008)
Thor: God-Sized Special #1 (Dez. 2008)

© 2010 by Ingo Löchel
Bilder: Archiv des Autors

Zur Übersicht

Kommentare  

#1 Laurin 2010-04-29 13:30
Oh ja, die Nr. 1 von THOR bei Williams hatte damals auch geholt. Das war und blieb aber auch das einzige Heft der Serie "DER MÄCHTIGE THOR" in meiner damaligen Sammlung. Danach war er für mich eher einer der RÄCHER, die ich komplett sammelte. Das war zum Teil damals Taschengeld bedingt. Alle Hefte konnte man sich Monat für Monat nicht leisten und so fiel THOR damals als erstes neben HULK durchs Raster!
#2 Des Romero 2010-05-01 09:12
Schade war, dass Williams immer nur die halbe Entstehungsgeschichte von Thor gebracht hat und nicht das 40-seitige Gesamtwerk, das bisher nur von Condor in den 80ern veröffentlicht wurde und die Fragen klärt, weshalb Thor Don Blake ist und warum er denn humpelt. Die deutsche Nr.1 hinterlässt auch aufgrund der unterschiedlichen Zeichenstile (was zweifelsohne an Tuscher Vince Coletta und nicht an Jack Kirby liegt) gemischte Gefühle und weist in der Vorschau auf Heft 2 "Die Antwort" auf etwas hin, worauf wir heute noch warten.

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles