Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Terra Fantasy - GARDNER F. FOX

Terra Fantasy - Die erste deutsche fantasy-ReiheGARDNER F. FOX
(1911-1986)

Gardner Francis Fox wurde am 20. Mai 1911 in New York (Brooklyn) geboren. Er studierte Recht am „St. John’s College“ und schloss sein Studium dort erfolgreich ab.

Von 1935 an arbeitete er 2 Jahre lang in einer New Yorker Anwalts-Kanzlei, aber mit dem Aufkommen der Großen Depression nahm er einen Job bei DC Comics an.

Für den dortigen Editor Vin Sullivan schrieb er mit „Steve Mallone, District Attorney" seine erste Comic – Story.

Adventure Comics 40Ende der 1930erJahre bis Anfang der 40er Jahre erschuf Gardner F. Fox viele der bekanntesten Superhelden des GOLDEN AGE von DC – Comics: SANDMAN („Adventure Comics #40“, Juli 1939), FLASH  („Flash Comics #1“, Januar 1940), HAWKMAN („Flash Comics #1“, Januar 1940), DR. FATE („More Fun Comics #55“, Mai 1940), HAWKGIRL („Flash Comics #1“, Januar 1940) sowie STARMAN  („Adventure Comics #61“, April 1941)

Zusammen mit Sheldon Mayer erschuf Fox mit der „JUSTICE SOCIETY OF AMERICA“ („All-Star Comics # 3“, Winter 1940/41) auch das erste Superhelden – Team.

Während des Revivals des Superhelden-Genres in den 1950er Jahren erfand Fox zusammen mit Julius Schwartz die „JUSTICE LEAGUE OF AMERICA“ („The Brave and the Bold # 28“, März 1958), DC’S neues Superhelden-Team. Er schrieb eine bisher ungebrochene Rekordzahl von 65 Ausgaben für die „JUSTICE LEAGUE OF AMERICA“ und brachte damit die neue Comic-Serie in den 1960er Jahren auf Erfolgskurs.

Doch auch in den folgenden Jahren ließ seine Kreativität nicht nach. So erschuf er den heutigen ATOMADAM STRANGE („Showcase #17“, Dezember 1958, den Favoriten der Science-Fiction-begeisterten Fans sowie mit Murphy Anderson ZATANNA („Hawkman #4“, Oktober/November 1964) und war maßgeblich an der Erneuerung BATMANS
(„Showcase #34“, Oktober 1961), mit Mike Sekowsky in den 1960er Jahren beteiligt.

Neben der Comic-Arbeit war Fox aber auch als Schriftsteller tätig. So schrieb er viele Kurzgeschichten und Romane im Bereich der Fantasy und der Science Fiction sowie Sachbücher zu den verschiedensten Themen.

1944 veröffentlichte er mit „THE WEIRDS OF THE WOODCARVER“ (September 1944) seine erste Kurzgeschichte in “WEIRD TALES“. Es folgten „RAIN, RAIN, GO AWAY“ im Mai 1946 sowie „THE RAINBOW JADE“, September 1949, für das Pulp Magazin.

Ein Jahr später erschien mit „MAN NTH“ seine erste SF - Story in „PLANET STORIES“ (Winter 1945). Es folgten u. a. die Erzählungen „THE LAST MONSTER“ (Herbst 1945), „THE MAN THE SUN-GOD MADE“ (Winter 1946), “ENGINES OF THE GODS” (Frühing 1946), "THE SWORD OF THE SEVEN SUNS” (Frühling 1947), “VASSALS OF THE LODE-STAR” (Sommer 1947), “WERWILE OF THE CRYSTAL CRYPT” (Sommer 1948), “WHEN KOHONNES SCREAMED” (Herbst 1948) sowie “TONIGHT THE STARS REVOLT” (März 1952) und “THE WARLOCK OF SHARRADOR” (März 1953)

1946 wurde mit „HEART OF LIGHT“ seine erste Story in „AMAZING STORIES“ (Juli 1946) veröffentlicht. Nach der Einstellung der Pulp-Magazine Anfang in den 1950er Jahren spezialisierte sich Gardner F. Fox in den folgenden Jahren auf historische Abenteuerromane.

In den 1960er Jahren erschienen mit „WARRIOR OF LLARN“ (1964) und „THIE OF LLARN“ (1966) zwei phantastische Romane, im Stil von Edgar Rice Burroughs Planetenromanen.

1968 zog sich Fox von der Arbeit bei DC-Comics zurück. Doch er blieb dem „Comic-Geschäft“ weiterhin treu und war davor und danach noch für viele andere Comicverlage tätig.

Kothar and The Wizard Slayer

1969 erschienen die ersten beiden Bände seines fünfteiligen KOTHAR-Zyklus: BARBARIAN SWORDSMAN“ (Kampf im Labyrinth, Terra Fantasy # 64) und KOTHAR OF THE MAGIC SWORD“ (Die Rote Hexe, Terra Fantasy # 67). Ein Jahr später schloss Fox mit dem Roman „KOTHAR AND THE WIZARD SLAYER“ (Der Barbar und der Meuchler, Terra Fantasy # 76) seinen Fantasy-Zyklus ab.1975 wurde mit „WARLOCK WARRIOR“ Fox erster Roman seines neuen Fantasy-Zyklus veröffentlicht. Diesmal um KYRIK, der 1976 nach vier Bänden mit „KYRIK AND THE LOST QUEEN“ endete.

Mit “SHADOW OF A DEMON” (“THE YEAR’S BEST FANTASY STORIES 3“, 1976) begann Fox 1976 einen Kurzgeschichten – Zyklus um NYALL, die alle im „DRAGON MAGAZINE“ erschienen.

 „BEYOND THE WIZARD FOG“ (5. März 1977),
„THE STOLEN SACRIFICE (7. Apiel 1978),
“THE THING FROM THE TOMB” (9. März 1979),
 “THE EYES OF MAVIS DEVAL” (7. Januar 1980),
“THE CUBE FROM BEYOND” (10. April 1980),
“THE CUP OF GOLDEN DEATH” (12. Juni 1980)
“THE LURE OF THE GOLDEN GODLING” (6. Dezember 1980)
sowie
 “THE COMING OF THE SWORD” (Novemver 1981)

Als Schriftsteller verfasste Fox über 100 Romane aus den verschiedensten Genres (Science Fiction, Fantasy, Krimi, Western, historische Romane etc.), die u. a. auch unter seinen diversen Pseudonymen wie Jefferson Cooper, Bart Sommers, Paul Dean, Ray Gardner oder Lynna Cooper erschienen.

Gardner F. Fox, der am 24. Dezember 1986 verstarb, war wohl der„kreativste und produktivste Autor auf dem Gebiet der Comics und schrieb bis zu seinem Tod über 4.000 Comic-Geschichten.

Zur Übersicht


TERRA FANTASY-Anhang

Kothar-Zyklus
Terra Fantasy # 64/ Kampf im Labyrinth
Terra Fantasy # 67/ Die rote Hexe
Terra Fantasy # 70/ Die Dämonenkönigin
Terra Fantasy # 73/ Des Hexers Fluch
Terra Fantasy # 76/ Der Barbar und der Meuchler
Terra Fantasy # 88/ Der Dunkle König, enthält die Erzählung „Dämonenschatten (Shadow of a Demon)

© by Ingo Löchel

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles