Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

John Sinclair - Tonstudio Braun: Schonmal gelebt... - Folge 23: "Der Leichenbrunnen"

Die John Sinclair-Hörspiele des Tonstudio BraunSchonmal gelebt...
Folge 23:  »Der Leichenbrunnen«
 
Die schwarze Cora hatte Angst – Todesangst! Dem Häscher des Grafen war sie entkommen, doch nun stand er vor ihr, der Mann, den alle fürchteten. Baxmann – das Ungeheuer. Der Herr über den Leichbrunnen. Mit beiden Händen hielt er sein Mordinstrument umklammert, für das er berüchtigt war. Die Axt.

„Habe ich Dich, Du schwarze Hexe,“ keuchte er und stierte die schöne Cora an… (1)
 
Der Leichenbrunnen"Verdammt und zugenäht! Die Karre ist hin".
Neben der zum Teil recht unterirdischen Orgelmusik, die dem Hörer das Gefühl suggeriert in der Kirche zu sein und jede Spannung quasi im Keim verpufft, sind nicht minder schlecht platzierten Dialoge ein Aufreger der Hörspielserie. Es sei denn man ist waschechter Sinclair-Fan und schon aus den Romanen einiges gewohnt. Tonstudio Braun war ja bekannt für die sehr genaue Übernahme der Texte.

Das war manchmal eine Qual - manchmal gelang aber auch eine recht brauchbare Umsetzung mit wirklichen gelungenen Gruseleffekten. Doch diese Perlen waren eher selten und sozusagen Zufallstreffer.
 
Hier geht es nun um Baxman, das Ungeheuer. Einmal bemächtigt sich Jason Dark eines alten Fluches aus längst vergangenen Jahrhunderten. Ein Leichensammler, der im 15. Jahrhundert sein jähes Ende fand, kehrt in unseren Tagen (hier 80er Jahre) wieder und was passiert kann sich jeder denken. Die direkten Nachkommen, der Dämonenjäger von damals sind gefährdet. Und die schwarze Cora, die einzige Zeugin der damaligen Ereignisse wurde auch noch in unserer Zeit wieder geboren. Ein Fall für John Sinclair.
 
Im großen und Ganzen ist der "Leichenbrunnen" von der Story her recht mittelmäßig. Positiv anzumerken ist aber, dass es sich hier um einen Einzelroman handelt, der keine direkten Bezüge zu anderen Romanen hat. Somit bleibt man auch von bekannten Top-Feinden des Serienhelden verschont.
 
Hansjürgen Krützfeld ist wieder John Sinclair. Es gibt aber noch eine andere interessant Besetzung. Karl-Heinz Hess spricht eine kleinere Rolle. Der Mann war auch bei EUROPA sehr aktiv. 
 
(1) = Klappentext 

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles