Brittney, Lynn - Nathan Fox – Im Auftrag ihrer Majestät

Nathan Fox - Im Auftrag Ihrer MajestätNathan Fox – Im Auftrag ihrer Majestät
(Nathan Fox. Dangerous Times)
von Lynn Brittney
aus dem Englischen von Frank Böhmert
englische Ausgabe bei Macmillan, 2007
deutsche Ausgabe 2008
ISBN 978-3-7891-2171
304 Seiten / 16,90
empfohlen ab 12
Verlag Friedrich Oetinger

Mein Name ist Fox, Nathan Fox...

... könnte es heißen, denn Nathan Fox ist ein Kollege des berühmten 007. Nur, dass er Schauspieler und Akrobat ist, auf Pferden und Segelschiffen reist, ein Zeitgenosse von Francis Drake, Shakespeare und Walsingham ist und die Königin, der er dient die erste mit Namen Elisabeth ist.

Es sind unruhige Zeiten für England, Ende des 16. Jahrhunderts. Elisabeth I. hat ihre Rivalin um den Thron, Maria Stuart, endlich den Kopf abschlagen lassen. Nun droht die allerkatholischste Majestät mit der Invasion Englands und lässt die Armada rüsten.

Bei Hofe werden Intrigen und Verschwörungen gesponnen. Wenn da nicht Walsingham wäre, dessen Geheimdienst die Königin schützt, wäre sie vielleicht schon gestürzt.

Das ist das Szenario in dem junge Nathan Fox, der zur Theatertruppe gehört, der sich auch ein gewisser William Shakespeare angeschlossen hat, als Waise mit seiner Schwester lebt.

Aber: ein Agent Walsinghams, John Pearce, ist auf ihn aufmerksam geworden. Nathan wird nun für den Geheimdienst Ihrer Majestät rekrutiert und ausgebildet. Seine erste Mission führt ihn, John Pearce und auch seine Schwester in die gefährliche Umgebung der Stadt Venedig Venedig, um Unterstützung gegen die Spanier zu finden.

In Venedig werden sie vom Dogen der Stadt mit dem Feldherren Othello in gefährliches militärisches Abenteuer verwickelt. Und da sind auch noch Jago und Desdemona...

Ein wunderbares Szenario, ein tolles Jugendbuch, ein farbenprächtiges Abenteuer vor dem Hintergrund der Zeit Elisabeths I. im Vorfeld des Kampfes der Engländer gegen die Armada, als England zur Seemacht Nummer 1 wurde.

Lynn Brittney hat zuvor Sachbücher geschrieben, bevor sie mit diesem Roman debütierte. Um ganz ehrlich zu sein: Die Sachbuchvergangenheit kann Lynn Brittney nicht verleugnen. Doch sie arbeitet Wissen und Fakten ganz geschickt ein. Sie wirken nicht belastend, sondern bereichern die Handlung. Sie vermeidet den Overkill an Fakten, dem so viele historische Romanautoren ihren Lesern zumuten.

Nathans Ausbildung ist spannend geschrieben, obwohl die Autorin den geneigten Leser jede Menge Fakten über Verschlüsselung, Waffentechnik und wie man sie benutzt vermittelt.

Dabei kommen Action, Abenteuer und ein gut gezeichnetes Bild der Zeit nicht zu kurz.

Meine Empfehlung: Lesen, Spaß haben und was lernen. Ich bin auf die folgenden Romane gespannt.

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.