Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Ein geiler Abgang - Der letzte Scharfschütze (The Shootist)

Der letzte Scharfschütze (The Shootist)Ein geiler Abgang
Der letzte Scharfschütze (The Shootist)

Man schreibt das Jahr 1901.

Der legendäre Gunslinger John Bernard Books (John Wayne) kehrt nach vielen Jahren zurück nach Carson City. In der Stadt trifft er alte Freunde und alte Todfeinde. Die Visite bei einem Doktor (James Stewart) bringt Books bittere Gewissheit:


Der letzte Scharfschütze (The Shootist)Er hat Krebs, und seine Tage sind gezählt. Books mietet sich in der Pension der Witwe Bond Rogers (Lauren Bacall) ein.

Herumschnuüffelnde Reporter und aufstrebende Revolvermaänner lassen ihm aber keine Ruhe und wollen sich einen Namen machen. Der Bruder eines von Books fruüheren Opfern ist auf Rache aus. Das kommt Books nicht ungelegen, denn er hat nicht vor, an Krebs zu sterben, sondern möchte in seinen Stiefeln abtreten. (1)

In einer Zeit, in der man im Kino Westernfilme als Spätwestern bezeichnete und in der die Helden der alten Schule allmählich zu Grabe getragen wurden, entstand ein Film ganz besonderer Art. Auch hier geht ein Held dieser alten Garde für immer. John Wayne spielt seinen letzten Film, der wie es nicht anders sein kann, auch ein Western ist - und er spielt ein bisschen sich selbst.

Der letzte Scharfschütze (The Shootist)Die Handlung selbst ist genauso typisch wie untypisch für einen Western mit Wayne. Er zeigt das Schicksal eines alten Helden. Der nahende Krebstod lässt ihn zu einem ungewohnten Plan greifen. Ehrhaft will er sterben - so wie er gelebt hat - und nicht schmerzvoll und elendig.

In dem Western, der um 1900 spielt und auch einige historische Ereignisse mit eingebaut hat, spielen ferner Lauren Bacall in ihrem ersten Western und James Stewart. Diese Besetzung hatte Wayne seinerzeit selbst als genial bezeichnet. Dazu gesellten sich noch Richard Boone und John Carradine. Wayne selbst war schon vom Krebs gezeichnet. Doch er spielt genauso gut auf wie er es immer getan hat, in seinem letzten Film am Ende einer 50jährigen Karriere.

Dazu kommt Don Siegel (Dirty Harry) als Regisseur, der mit Wayne nicht immer gut zurecht kam, aber aus diesem Spannungsfeld heraus einen wunderbaren Film schuf.

Fazit: Nicht nur was für Westernfans. Hier mischt sich das Genre des Melodrams mit unter. Und das zeichnet dieses Werk aus.

Der letzte Scharfschütze (The Shootist)Der letzte Scharfschütze
(The Shootist)
mit John Wayne, Lauren Bacall, Ron Howard, James Stewart, Richard Boone, Hugh O‘Brian, Bill McKinney, Harry Morgan, John Carradine, Sheree North, Rick Lenz, Scatman Crothers, Gregg Palmer, Alfred Dennis, Dick Winslow u.a.
Regie: Don Siegel
Drehbuch: Miles Hood Swarthout, Scott Hale (nach dem Roman von Glendon Swarthout)
Produktion: M.J. Frankovich, William Self
Musik: Elmer Bernstein
Kamera: Bruce Surtees
1 DVD in einem Amaray-Case mit Wende-Inlay (inwendig ohne FSK-Logo)
Laufzeit: ca. 95 Minuten
Bildformat: PAL 16:9, 1.85:1
Tonformat: Dolby Digital 2.0 (Stereo)
Sprache: Deutsch, Englisch
Ländercode: 2 (Europa)
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
USA 1976
Pidax-film.de

(1)= Pidax

Kommentare  

#1 Rüdiger 2016-10-13 12:11
Ja, sehr sehenswert. Überhaupt John Wayne: immer wieder gern ...
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles