PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Der letzte seines Stammes

Der letzte seines StammesDer letzte seines Stammes

Ishi ist der letzte Überlebenden der Yahi-Indianer von Kalifornien. Durch einen Anthropologen, der in der Lage ist, Ishis Sprache zu sprechen und sich mit ihm immer mehr anfreundet, ist die Beziehung eine wahre Goldgrube im Bezug auf Informationen über das Leben und die Bräuche der Indianer.

Dr. Saxton Pope, ein anderer Arzt, ist auch interessiert an dem Indianer und erweitert im Gegenzug für Informationen auch den Horizont desselbigen in einer für ihn unfreundlichen Welt.

Mit "DER LETZTE SEINES STAMMES" präsentiert das Label Schröder Media einen US-Fernsehfilm aus dem Jahre 1992 unter der Regie des britischen Regisseurs Harry Hook (Herr der Fliegen).

Der Indianerstreifen ist realistisch erzählt und wirkt in Bezug auf die Handlung recht authentisch. Leider hat der Film mit einigen Längen zu kämpfen, so dass manchmal die spannungsarmen Momente die Oberhand gewinnen, und bisweilen etwas Langeweile aufkommt.

Wer aber eher ruhige Indianerfilme ohne Schießereien etc. mag, wird mit "DER LETZTE SEINES STAMMES" nichtsdestotrotz gut unterhalten und seine Freude haben.


Der letzte seines Stammes
(The Last of His Tribe)
USA 1992

Regie: Harry Hook
Darsteller: Jon Voight, Graham Greene, David Ogden Stiers, Jack Blessing, Anne Archer

FSK: Ab 12 Jahren
Laufzeit: 88 Minuten

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum