Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Ein 'kleiner' Exkurs durch das Kinoprogramm: Oktober 2017

Ein 'kleiner' Exkurs durch das Kinoprogramm Oktober2017Ein 'kleiner' Exkurs durch das Kinoprogramm
Oktober 2017
(mit den 'wichtigsten' DVD-Veröffentlichungen)

Neben Harrison Ford, der nach über dreißig Jahren als Rick Deckard auf die Kinoleinwand zurückkehrt, gibt es auch ein Wiedersehen mit Chris Hemsworth als Donnergott, der vermutlich auch mit seinem dritten Thor-Film die Kinocharts in den USA stürmen wird. In Deutschland wird dies vermutlich etwas anders aussehen.

Denn Comicverfilmungen laufen hierzulande nicht so erfolgreich.

Doch neben SF- und Comic-Fans kommen mit "AMERICAN ASSASSIN" und "GEOSTORM" auch  die Fans von Action- und Katastrophenfilmen nicht zu kurz.

Blade Runner 20495. Oktober:  Blade Runner 2049
30 Jahre nach den Ereignissen des ersten Films fördert ein neuer Blade Runner, der LAPD Polizeibeamte K (Ryan Gosling), ein lange unter Verschluss gehaltenes Geheimnis zu Tage, welches das Potential hat, die noch vorhandenen gesellschaftlichen Strukturen ins Chaos zu stürzen.

Die Entdeckungen von K führen ihn auf die Suche nach Rick Deckard (Harrison Ford), einem seit 30 Jahren verschwundenen, ehemaligen LAPD Blade Runner.

Lange ist es her, seit Harrison Ford in dem SF-Klassiker "BLADE RUNNER" auf der Kinoleinwand zu sehen war. Immer wieder war zwar eine Fortsetzung im Gespräch bzw. hörte man Gerüchte über eine möglich Fortsetzung, die aber nie zustande kam. 
Nun hat es nach 35 Jahren endlich geklappt.

Harrison Ford kehrt als Rick Deckard auf die Kinoleinwand zurück, die sich der Schauspieler allerdings mit dem Frauenschwarm Ryan Golsing teilen muss, der als neuer Blade Runner in dem Fortsetzungsfilm eingeführt wird.
Da stellt sich schon die Frage, ab wann Ford im Film überhaupt auftaucht, der leider auch nicht mehr seinen Trenchcoat aus dem Originalfilm trägt.

Sieht man sich zudem den Trailer zu "BLADE RUNNER 2049" an, bekommt die mögliche Begeisterung auf die Fortsetzung einen weiteren Dämpfer, denn der wirkt irgendwie schwerfällig, und weckt bei mir persönlich nicht  das Interesse, sich den Streifen im Kino anzuschauen.

Zudem führt in dem Film nicht Ridley Scott, sondern Denis Villeneuve Regie, der mit "SICARIO" (2015) und "ARRIVAL" (2016) bereits zwei etwas langatmige und ebenfalls schwerfällig gedrehte Filme inszeniert hat.
Hinzu kommt das "BLADE RUNNER 2049" mit einer Laufzeit von 163 Minuten auch etwas sehr lang ausgefallen ist, so dass zu befürchten ist, dass die Handlung des Films dadurch unnötig in die Länge gezogen wird, sondern auch langatmig inszeniert wurde. Die Laufzeit vom Original betrug 112 Minuten.

All dies sorgt für keine rechte Begeisterung für "BLADE RUNNER 2049".

Verleih: Sony 

American Assassin12. Oktober: American Assassin
Nach dem tödlichen Attentat auf seine Verlobte sinnt Mitch Rapp (Dylan O’Brien) auf Rache. Beim CIA lässt er sich von dem berüchtigten Kriegs-Veteranen Stan Hurley (Michael Keaton) zum Elite-Agenten ausbilden.

Schnell erhalten die beiden ihren ersten, folgenschweren Auftrag: Es gilt, die Hintergründe einer Reihe scheinbar willkürlicher Anschläge auf sowohl militärische als auch zivile Ziele zu überprüfen.

Bald entdecken sie, dass alle Attentate Parallelen aufweisen. Gemeinsam mit einer geheimen Spezialeinheit begeben sie sich auf eine hochriskante Mission: Es gilt, den äußerst gefährlichen Drahtzieher (Taylor Kitsch) hinter einer großangelegten Verschwörung zu stoppen.

Doch dieser hat nicht vor, sich von seinen todbringenden Plänen abbringen zu lassen und scheint stets einen Schritt voraus. Eine erbarmungslose Jagd beginnt…

Schaut man sich den Trailer zum Actionthriller "AMERICAN ASSASSIN" an, bekommt man zwiespältige Gefühle. Jedenfalls war das bei mir der Fall. Denn irgendwie kann ich mich persönlich nicht wirklich mit dem Schauspieler Dylan O’Brien anfreunden, dem ich die Rolle des Mitch Rapp nicht wirklich abnehme.
Dagegen kann der Film mit Michael Keaton als alten Haudegen und Agentenausbilder punkten, der die Rolle realistisch und glaubwürdig ausfüllen kann.

"AMERICAN ASSASSIN" spielte bisher über 31 Millionen US-Dollar an den Kinokassen in den USA ein (Stand: 1. Oktober 2017).
Nichtsdestotrotz muss sich der Actionstreifen noch etwas anstrengen, um die Produktionskosten in Höhe von 33 Millionen US-Dollar einzuspielen. Was aber noch zu schaffen sein müsste.

Der Actionthriller basiert auf den gleichnamigen Roman des 2013 verstorbenen Autors Vince Flynn, der zu einer Buchreihe um den CIA-Agenten Mitch Rapp gehört.

Verleih: Studio Canal 

Geostorm19. Oktober: Geostorm
Nachdem eine beispiellose Serie von Naturkatastrophen die Erde bedroht hatte, kamen die Regierungschefs der Welt zusammen, um ein Netz von Satelliten zu schaffen, das das Weltklima überwacht und Sicherheit für alle garantiert.

Doch nun ist etwas schiefgelaufen, und das System, das die Erde schützen sollte, greift diese an.

In einem Wettlauf gegen die Zeit muss die wahre Bedrohung entdeckt werden, bevor ein weltweiter Geostorm alles ausradiert – und jeden.

Der Film "GEOSTORM" bietet eine Mischung aus SF- und Katastrophenfilm, wobei mich der Trailer dazu nicht wirklich vom Hocker gehauen hat, da  die Handlung des Streifens nicht unbedingt neu ist. Zudem kommt mir der Schauspieler Gerard Butler in der Rolle des Wissenschaftlers Jake auch etwas fehlbesetzt vor.

Verleih: Warner

Thor: Tag der Entscheidung31. Oktober: Thor: Tag der Entscheidung
Während Asgardund seiner Bevölkerung durch die Tyrannei der skrupellosen Hela (CateBlanchett) der Untergang droht, wird Thor (Chris Hemsworth) am anderen Ende des Universums ohne seine mächtige Waffe gefangen gehalten.

In einem atemlosen Wettlauf gegen die Zeit versuchtder Göttersohn seinen Weg zurück in die Heimat zu finden, um ‚Ragnarök‘, die gefürchtete Götterdämmerung, aufzuhalten.

Doch vorher muss er sich in einem tödlichen Gladiatorenkampf keinem Geringeren als einem alten Verbündeten und Mitglied der Avengers stellen: dem unglaublichen Hulk (Mark Ruffalo)!

Nach "THOR" (2011) und "THOR - THE DARK KINGDOM" (2013) kommt mit "THOR: TAG DER ENTSCHEIDUNG" der dritte Film mit dem Schauspieler Chris Hemsworth als Donnergott in die Kinos.
Daneben war Hemsworth als Thor auch in "MARVEL'S THE AVENGERS" (2012) und "AVENGERS: AGE OF ULTRON" (2015) zu sehen,  und hatte am Ende von "DOCTOR STRANGE" (2016) auch einen Gastauftritt.

Interessanterweise muss Thor diesmal ohne seinen Hammer auskommen, der ihm anscheinend durch die Macht von Hela, seiner neuen Gegnerin genommen wurde.
Hinzu kommt in "THOR: TAG DER ENTSCHEIDUNG" nicht nur ein Auftritt von Mark Ruffalo als Hulk, gegen den Thor in einer Arena antreten muss, sondern auch darf im dritten Film nicht fehlen.
Auf welcher Seite der Bruder Thors allerdings kämpft, kann aus dem Trailer nicht entnommen werden. Wird er seinem Bruder bzw. Asgard zur Seite stehen oder verfolgt er wieder eigene Ziele?

"THOR: TAG DER ENTSCHEIDUNG" wird sicherlich wieder ein Hit an den Kinokassen in den USA werden. In Deutschland wird das vermutlich etwas anders aussehen. Denn Comicverfilmungen tun sich hierzulande etwas schwer.
"WONDER WOMAN" lockte  771.000 Zuschauer in die Kinos, "SPIDER-MAN: HOMECOMING" 996.000 und "LOGAN" 1 Million.
Die einzige Comicverfilmung, die in den letzten Jahren erfolgreich hierzulande lief, war "GUARDIANS OF THE GALAXY - VOL.2", der 2,5 Millionen Zuschauer in die Kinos locken konnte. Was wohl die Gründe für das verminderte Interesse an diesen Filmen ist?

Verleih: Walt Disney

DVD-Veröffentlichungen

Filme
5. Oktober: Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache
12. Oktober: King Arthur: Legend of the Sword
12. Oktober: Wolves at the Door
19. Oktober: Die Mumie
20. Oktober: Hunter's Prayer (mit Sam Worthington und Odeya Rush)
27. Oktober: Jungle (mit Daniel Radcliffe)

TV-Serien
2. Oktober: Der junge Inspektor Morse - Staffel 1
5. Oktober: Chicago Fire - Staffel 5
5. Oktober: House of Cards - Staffel 5
13. Oktober: Der Tatortreiniger - Staffel 6
13. Oktober: Die Bergpolizei - Ganz nah am Himmel - Staffel 1
13. Oktober: Teen Wolf - Staffel 3
19. Oktober: Blue Bloods - Staffel 4
19. Oktober: Countdown Copenhagen - Staffel 1
23. Oktober: Nash Bridges - Staffel 2
27. Oktober: Agatha Christie - Mörderische Spiele. Collection 3

Ein ›kleiner‹ Exkurs durch das Kinoprogramm: September 2017


© by Ingo Löchel

Kommentare  

#1 Laurin 2017-10-03 11:25
Zitat:
"THOR: TAG DER ENTSCHEIDUNG" wird sicherlich wieder ein Hit an den Kinokassen in den USA werden. In Deutschland wird das vermutlich etwas anders aussehen. Denn Comicverfilmungen tun sich hierzulande etwas schwer.

Nun ja, das hört sich am Ende nach einem Abgesang auf verdammt hohem Niveau an. Da gibt es allerdings genügend Filme in den deutschen Kinos, die froh wären, "nur" 771.000 Zuschauer anzulocken.
Da kenne ich sogar (außer mir) einige, die mit dem 3D-Zwang nicht warm werden, der bei vielen Filmen z.B. vorliegt und eher auf die DVD/BD warten, weil ein einzelner Kinobesuch schlicht schon bald teurer ist.
#2 Valerius 2017-10-03 14:08
Ich kann mit dem 3D-Welle im Kino auch nichts anfangen. Wenn man Glück hat, kommen diese Filme ja auch in 2D in die Kinos. Da warte ich dann auch, bis die Filme auf DVD erscheinen.
Zudem muss man bei einem Kinobesuch für diese 3D-Brille die man bekommt, auch noch zusätzlich 3 Euro bezahlen.
Da ist man dann schon bei einem Kinobesuch bei 11 bis 12 Euro. Hinzu kommen dann auch noch die Zuschläge für Überlänge, die je nach Länge des Films bei 90 Cent, 1,20 Euro und 1,50 Euro liegen.
Dann kann man sich ausrechnen, was man für einen Kinobesuch am Nachmittag oder am Abend bezahlen muss. Wenn man dann noch etwas essen oder trinken will, kommt man schnell auf bis zu 20 Euro pro Person.
#3 Valerius 2017-10-03 14:13
Thor wird in "Thor 3" definitiv nicht den Löffel abgeben. Denn 2018 ist Chris Hemsworth als Thor in "Avengers: Infinity War" mit von der Partie, indem auch alle anderen Marvel-Film-Charaktere vertreten sein werden.
Die Avengers, die Guardians of the Galaxy, Loki, Doctor Strange usw. usf.
Und anscheinend wird auch der Winter Soldier wieder aufgetaucht werden.
#4 Laurin 2017-10-03 16:53
Das einzige Kino das noch in annehmbarer Entfernung bei mir liegt, haut mittlerweile fasst alle Filme die ich sehen würde in 3D raus. 2D kennen die anscheinend nicht mehr als Alternative im Kinopolis in Leverkusen. Und da (also mit allem Drum und Dran) kommt man locker schon über 20 Euro.
Da warte auch ich lieber die DVD/BD ab, die ist billiger als der Kinobesuch und ich kann mir den Film immer wieder ansehen. Da ist dann locker noch jede Menge Getränke und was zu knabbern mit drin.
#5 Des Romero 2017-10-05 17:03
Ich war schon seit Ewigkeiten nicht mehr im Kino und sehe auch keine Veranlassung, das zu ändern. Thor 3 werde ich mir auf DVD anschauen, hege aber keine allzu großen Erwartungen, obwohl ich Marvel-Fan bin. Im Trailer war mir Thor schon viel zu flapsig, und das passt einfach nicht zu ihm.
American Assassin wird wohl einer der üblichen Prügel- und Ballerstreifen sein, angereichert mit bombastischem CGI, zumindest laut Red-Band-Trailer. Obwohl ich Michael Keaton sehr schätze.
Bliebe noch Blade Runner übrig. Aber was will man da noch herauskitzeln? Ridley Scotts Werk ist ein filmisches Monument. Glaubt man aber dem Trailer, ist die 2049er-Version das Genialste, was in nächster Zeit auf der Leinwand zu sehen ist.
Ich werde das überprüfen, wenn ich die DVD mal für 5 Euro ergattern kann.
#6 Laurin 2017-10-05 21:14
@ Des Romero:
Bei BLADE RUNNER sehe ich das genauso. Wirklich holen würde ich mir für kleineres Geld (also einige Zeit später) den Film nur, weil Ana de Armas hier mitspielt. Die fand ich schon im Film KNOCK KNOCK (2015) neben Lorenza Izzo richtig edel.
#7 matthias 2017-10-08 00:24
Ich bin der Konsument, der die Filme 2 Jahre alt werden lässt, und dann im EBAY preiswert als Konvolut kauft.

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles