Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

DIE ABENTEURER - Die Heftromanserie: Teil 17

Die Abenteurer DIE ABENTEURER
Teil 17

BAND 34 – IM LAND DER KREUZRITTER
von Robert de Vries
Durch die Ermordung des Schamanen ist Tom in der Traumzeit gefangen. Er reist durch die Jahrhunderte und findet sich plötzlich im Jahr 1127 und im Körper des Kreuzritters Raoul wieder, der gerade im Kampf gegen die Sarazenen getötet wurde.


Da ein seltsamer Blitz in den Körper des Körpers gefahren war und ihm ein seltsames Feuer umgeben hat, halten sie Tom für einen himmlischen Gesandten, für den Heiligen Thomas.

Im Land der KreuzritterZusammen mit den restlichen Kreuzrittern begibt sich Tom nach Jerusalem.

Dort macht er nicht nur die Begegnung mit der jungen Frau Tahiba (mit der er einen Sohn zeugt),  sondern auch mit den Tempelrittern unter Führung von Hugo de Payens und Hugo de Champagne.

Diese Suchen nach den Überresten des Salomonischen Tempels. Mit seinem Wissen und seinen Fähigkeiten gewinnt Tom deren vertrauen. Doch er kann den Templern leider nichts über ihre Zukunft verraten.

Daher gibt er ihnen folgenden Rat: „Hütet eure Schätze, wenn der Schöne den Thron besteigt“.

Kurz nachdem die Templer die Bundeslade entdeckt haben, verlässt Toms Geist den Körper des Kreuzritters und seine Reise durch die Jahrhunderte geht weiter.

Kurze Zeit danach wird der Sohn von Tahiba und Tom in der Abtei von Clairvaux geboren, der auf den Namen Thomas getauft wird.

Besonderheiten:
  • Mythen, Fakten und Legenden, Teil 34: Die Hüter des Grals

Das Ende der TempelritterBand 35 – DAS ENDE DER TEMPELRITTER
von Robert de Vries
Diesmal endet Toms ‚Reise‘ durch die Zeit im Jahre 1307. Der Geist des Archäologen findet sich in dem Körper des Tempelritters Thomas von Annecy wieder. Zusammen mit dem Ordensbruder Armand de Quillan reist er zum Templer-Komtur Thibaut de Champagne. Doch der glaubt Tom nicht, dass der König von Frankreich den Templerorden zerschlagen will.

Erst als ihm ein Schreiben Philipps des Schönen in die Hände fällt, schickt er Tom mit einer geheimen Wagenkolonne nach La Rochelle. Dort gelingt es ihm das Vertrauen von Gerard de Villers zu erlangen, weil er sich durch den Spruch: „Hütet eure Schätze, wenn der Schöne den Thron besteigt“ zu ‚erkennen‘ gibt. Daraufhin wird er zum Großmeister Jacques de Molay vorgelassen.

Tom erinnert sich an den Namen Gerard de Villers, der auf einer  steinernen Stele in Yucatan gestanden hatte, die der Archäologe dort entdeckt hatte (Band 8).  Nun ist Tom alles klar. Die Bundeslade muss sich in Yucatan befinden.

Auf Befehl von Jacques de Molay reist Tom mit de Villers auf den Templerschiffen nach Amerika. Obwohl die Lade an Bord streng bewacht wird, kann der Archäologe einen Blick darauf erhaschen. Sie sieht fast wie die in Aksum aus. Lediglich der Deckel ist anders.  Statt  Falken sind darauf Engel zu sehen. Aber auch ein weiterer Gegenstand befindet sich an Bord: das Orakel.

Durch eine Unvorsichtigkeit wird Tom über Bord ‚geworfen‘. Im Wasser verlässt sein Geist den Körper des Tempelritters und Tom wird durch den Paldan Manjushi zurück in die Gegenwart geholt. Die Rückkehr Toms war der Preis, den Manjushi an das Orakel zu entrichten hatte.

Besonderheiten:
  • Mythen, Fakten und Legenden, Teil 35: Die Templer im Heiligen Land

Sturm auf Oak DunBand 36 – STURM AUF OAKE DUN
von Hubert H. Simon (Hubert Haensel)
Während sich der Geist von  Tom  auf eine Reise durch die Vergangenheit befindet, verlässt Elwood, der ‚Mann in Schwarz‘, Oake Dun. Connor holt unterdessen Ian Sutherland aus London ab. Vor den Toren des Stammsitzes der Familie Sutherland werden die beiden Männern von Anhängern der Palenque-Sekte angegriffen und danach mitsamt des Personal auf Oake Dun als Geiseln genommen.

Die Sektenmitglieder sind hinter den Kristall aus der Palenque-Maske her. Es beginnt ein Kampf auf Leben und Tod, in deren Verlauf Mortimer mit dem Kristall fliehen kann und zwei Mitglieder der Sekte getötet werden. Als Pierre, Gudrun und Tom überraschend auftauchen verschwinden die beiden übrigen Mitglieder der Palenque-Sekte ohne ihr Ziel erreicht zu haben. 

 

Besonderheiten:
  • Mythen, Fakten und Legenden, Teil 36: Der salomonische Tempel

Fazit: Als alter Mittelalter-Fan kann ich über „IM LAND DER KREUZRITTER“ in keiner Wiese meckern. Robert de Vries ist es gelungen, einen sehr spanenden Vergangenheits-Roman zu verfassen, der keine Wünsche offen lässt. Der positive Gesamteindruck wird noch durch das ausgezeichnete Titelbild verstärkt.

Auch mit der Fortsetzung „DAS ENDE DER TEMPELRITTER“ kann der Autor Robert de Vries überzeugen. In La Rochelle macht Tom die Begegnung mit  Gerard de Villers sowie Jacques de Molay. Die Rettung Toms durch Paldan Manjushi ist eine logische Lösung, die man sehr gut nachvollziehen kann. Denn viele Optionen waren ja nicht vorhanden. Vielleicht noch Cahuna, aber dann wurde es schon eng.

Nach den beiden Vergangenheitsabenteuern mit Tom  geht es in „STURM AUF OAKE DUN“ wieder ordentlich zur Sache. Denn die Palenque-Sekte hat ihr Ziel noch nicht aufgegeben, den Kristall aus der Jademaske in ihren Besitz zu bringen. So stürmen Mitglieder der Sekte Oake Dun. Ein schöner Roman von Hubert Haensel, der spannende Abwechslung zu Toms ‚Zeitreise‘ bietet.

© by Ingo Löchel

 

Zur Einleitung - Zur Übersicht

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.