50 Jahre "Nummer 6 - The Prisoner" in Giessen

50 Jahre Nummer 6Die "Freunde & Förderer der britischen Serie Nummer 6 - The Prisoner" (nr6de) würdigen Patrick McGoohans Werk mit einer Veranstaltung am 12. Oktober 2019 in Gießen.

 Abenteuerlich, spannend, utopisch, dystopisch, mysteriös, ausgeflippt, allegorisch, symbolbeladen, postmodern, zeitlos und doch very british war die Fernsehserie "The Prisoner" aus dem Jahr 1967 mit dem deutschen Titel "Nummer 6".

Patrick McGoohan (1928-2009) spielt einen hochrangigen Regierungsangestellten, dessen Name ungenannt bleibt.

Als er ohne Begründung seinen Dienst quittiert, wird er an einen geheimnisvollen Ort verschleppt, äußerlich ein Ferienparadies.

Flucht scheint unmöglich zu sein. Die Bewohner des Ortes tragen Nummern statt Namen, seine ist jetzt 6. Eine stets wechselnde Nummer 2 will von ihm die Gründe für seinen Rückzug vom Dienst wissen. Aber auf wessen Seite sind seine Entführer? Wird Nummer 6 die Flucht gelingen? Und vor allem: Wer ist Nummer 1?

Patrick McGoohan war Schauspieler, Produzent, Drehbuchautor und Regisseur, mit einem Höchstmaß an künstlerischer Freiheit, wie es sie im Fernsehgeschäft nie wieder gegeben hat.
In den 1960er Jahren war er durch die Rolle als "John Drake" zu Großbritanniens höchstbezahltem Darsteller geworden und erster Anwärter für die Rolle von James Bond. Er lehnte sie aus moralischen Gründen ab.

Nummmer 6 ist sein "Brain Child". Nummer 6 war anders, riss Erzähl- und Sehgewohnheiten ein, verweigerte sich der Serienkonformität.
"Prisoneresque" wurde zum Attribut späterer Kino- und Fernsehformate. Die Serie erinnerte schon 1969 an die Zukunft, die unsere Gegenwart ist.
Die Serie "Nummer 6" transportierte das Bild einer Realität, das nur wenige Millimeter Versatz von dem des Jahres 1969 hatte. Dass eine Fernsehserie ein halbes Jahrhundert nach ihrer Entstehung noch immer diskutiert wird und neue bzw. gegenwartsaktuelle Aspekte an ihr zu Tage treten, passiert nicht allzu oft.

Allein das Schlüsselbekenntnis aus dem Serienvorspann muss uns heutzutage zu denken geben: "Wir wollen Informationen - Informationen - Informationen!" Die beiden Realitätsbilder sind nun beinahe kongruent geworden.

Die Fernsehzuschauer jener Zeit waren darauf nicht vorbereitet. Das ZDF, verzagt und ahnungslos, strahlte ab dem 16. August 1969 nur 13 der 17 Episoden versteckt im nächtlichen Programm und in sehr großen Zeitabständen aus.

Samstag, den 12. Oktober 2019
ab 11 Uhr im Nordstadtzentrum,
Reichenberger Str. 9,
Universitätsstadt Giessen (Hessen).

 

Plakat 50 Jahre Nummer 6

Kommentare  

#1 nr6de 2019-10-09 13:30
Der Zauberspiegel - Konrad Wolfram - hat dankenswerterweise nicht nur alle Episoden der Serie NUMMER 6 / THE PRISONER vorgestellt, sondern auch unsere Veranstaltung zum 50. Jahrestag der deutschen Fernsehpremiere 1969 in ZDF veröffentlicht. Das ist nun am kommenden Samstag, 12.10.

Inzwischen hat es sich wahrscheinlich herumgesprochen, dass BERND RUMPF, Synchronstimme von Patrick McGoohan in den vier von Arte 2010 synchronisierten Episoden, den wir als Gast eingeladen hatten, am 1. Oktober verstorben ist.

Wir standen seit 2010 mit ihm in Kontakt, sind uns aber leider nie begegnet. Er hat immer wieder unsere Grußbotschaften aus dem Village erhalten und meistens darauf geantwortet. Bernd wollte gern einmal mit uns zur PRISONER-Convention nach Portmeirion fahren, aber seine beruflichen Termine haben es nicht zugelassen.

Für den 12.10. war alles vorbereitet, Bernd und seine Frau Roswitha haben sich sehr auf den Tag gefreut, wollten danach in Urlaub fahren. Es kam alles ganz anders. Seine schon länger bekannte Erkrankung ist voll durchgebrochen, sein Zustand hat sich rapide verschlechtert, dass er zuletzt nicht einmal mehr die Autogrammkarten signieren konnte.

Wir werden am Samstag an ihn erinnern. Bernd hat dem PRISONER-Kanon eine Facette hinzugefügt.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok