Schauspieler Michel Duchaussoy gestorben

Michel Duchaussoy Michel Duchaussoy wurde am 29. November 1938 in Valenciennes, Frankreich, geboren. Seine erste Filmrolle hatte er 1962 als Komparse in „THE LONGEST DAY“ (Der längste Tag). 1965 war er in „LA CARROSSE DU SAINT-SACREMENT“ in seiner ersten TV-Rolle zu sehen. 

20 Jahre lang, genauer gesagt von 1964 bis 1984, war Duchaussoy zudem Mitglied der Comedie-Francaise. Zu seiner Theaterarbeit zählt unter anderem Patrice Chéreaus Inszenierung von Phèdre neben Dominique Blanc, für die er 2003 den französischen Theaterpreis MOLIERE als „Bester Nebendarsteller“ erhielt.


Bekannt wurde  Duchaussoy  vor allem mit Rollen in Filmen von Claude Chabrol, wie etwa "Das Biest muss sterben", "Die untreue Frau" oder "Vor Einbruch der Nacht".

Für seine Rolle in Louis Malles Film "KOMÖDIE IM MAI“ war er 1990 für den französischen Filmpreis CESAR nominiert worden.

Michel Duchaussoy verstarb am 13. März 2012 - im Alter von 73 Jahren - an Herzversagen in Paris.

Am 18. Oktober 2012 wird der französische Schauspieler als Abraracourcix  in der Comic-Verfilmung „ASTERIX & OBELIX – GOD SAVE BRITANNIA“ in seiner letzten Rolle zu sehen sein.

Bild: Michel Duchaussoy aus der Wikipedia

Kommentare  

#1 G. Walt 2012-03-15 02:04
"Das Biest muss sterben" war ein ganz klasse Film mit ihm.
Zitieren
#2 Oliver Kramuschke 2019-10-28 13:04
zitiere G. Walt:
"Das Biest muss sterben" war ein ganz klasse Film mit ihm.

Bin begeistert von diesem Film. Habe ihn gerade gesehen !
Zitieren
#3 Oliver Kramuschke 2019-10-28 13:06
Ein toller Film. Vielleicht der beste Claude Chabrol.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.