PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Große Geschichten: Die Bertinis

Die BertinisDie Bertinis

Aus einem überschwemmten rattenverseuchten Keller kriechen fünf zerlumpte Menschen hervor. Hier hatten Vater Alf, Mutter Lea und die drei Söhne Roman, Cesar und Ludwig Bertini monatelang in der Finsternis gehaust, um ihren Nazihäschern zu entgehen.

Dass der Krieg vorbei ist und sie lebend mit zusammengekniffenen Augen im zerbombten Hamburg das Licht des Tages erblicken, grenzt an ein Wunder.


Nur langsam war der Terror und die bürokratisch organisierte Judenverfolgung in das Leben der Bertinis getreten.

Der chronisch arbeitslose Pianist Alf, Sohn des sizilianischen Auswanderers und Kapellmeisters Giacomo Bertini, lebt vor dem Zweiten Weltkrieg gemeinsam mit seiner Frau Lea und den drei Söhnen in bescheidenen Verhältnissen in Hamburg Barmbek.

Die jüdische Kaufmannstochter Lea hatte aus Liebe zu Alf einer vielversprechenden Karriere als Konzertpianistin entsagt und opfert sich für die Familie auf.

Mit DIE BERTINIS präsentiert das Label Studio Hamburg eine fünfteilige Miniserie aus dem Jahre 1988, die auf dem gleichnamigen autobiographischen Roman von RALPH GIORDANO basiert, in der er seine Kindheit verarbeitet.

Der von Regisseur EGON MONK inszenierte Mehrteiler ist keine leichte Kost, auch weil in eindringlichen und erschütternden Bildern die Judenverfolgung während der Nazizeit realistisch und schonungslos nachgezeichnet wird.

In DIE BERTNIS wird die Geschichte einer ganzen Familie in Gestalt von Alf und Lea Bertini und ihren drei Söhne Roman, Cesar und Ludwig erzählt, die nach und nach die zunehmende Fremdenfeindlichkeit gegenüber Juden zu spüren bekommen.

Zu Beginn der Naziherrschaft wird die Jüdin Lea kaum behelligt. Doch das ändert sich schlagartig, so dass die Familie jeden Tag damit rechnen muss, dass sie deportiert wird.

So flüchten und verstecken sich die Familie vor den Häschern, wobei sie jeden Tag damit rechnen müssen, gefasst zu werden. So ist jeder Tag für sie ein Überlebenskampf, der sich während des Zweiten Weltkrieges noch verstärkt. Denn nun müssen sie sich nicht noch vor den Nazischergen verstecken, sondern auch vor den Bombenangriffen und Bombennächten, die die Stadt Stück für Stück zerstören.
 

Die Bertinis
Deutschland 1988

Regie: Egon Monk
Darsteller: Hannelore Hoger, Peter Fitz, Gisela Trowe, Robert Zimmerling, Nino de Angelo

FSK: Ab 12 Jahren
Laufzeit: 450 Minuten

Studio Hamburg

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok