Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Francis Durbridge: Der Autor, Teil 2

Durbridge zum Hören - Paul TempleFrancis Durbridge
(1912-1998)
Teil 2

1949 wurde mit PAUL TEMPLE UND DIE AFFÄRE GREGORY auch zum ersten Mal ein Durbridge-Hörspiel in Deutschland für das Medium Radio vertont.

Das zehnteilige Paul Temple-Hörspiel wurde vom 7. November 1949 bis 9. Januar 1950 vom  WDR, der damals noch NWDR hieß, gesendet. 


Francis DurbridgeIn dem Hörspiel lieh der Schauspieler RENE DELTGEN (1909-1979) dem Detektiv seine Stimme, der bis 1966 auch in allen nachfolgenden Paul Temple-Hörspielen zu hören war.

Das letzte Hörspiel mit Rene Deltgen als Detektiv Paul Temple war PAUL TEMPLE UND DER FALL GENF, den das WDR vom 25. Februar 1966 bis 1. April 1966 im Radio sendete.

1968 produzierte der WDR mit PAUL TEMPLE UND DER FALL ALEX das letzte Paul Temple-Hörspiel, in dem PAUL KLINGER dem Detektiv seine Stimme lieh.

Anfang der 1960er schwappte die Francis Durbridge-Welle mit den sehr erfolgreichen TV-Mehrteilern DAS HALSTUCH (1961) und TIM FRAZER (1962) endgültig nach Westdeutschland über, die mit MELISSA (1966) und EIN MANN NAMENS HARRY BRENT (1967) schließlich ihren Höhepunkt erreichte und danach  abflaute.

Der vielbeschäftigte Autor Francis Durbridge, der mit THE DESPERATE PEOPLE (1963). A MAN CALLED HARY BRENT (1965), A GAME OF MURDER (1966) und BAT OUT OF HELL (1966) in den 1960er Jahren weitere TV-Sechsteiler für das britische Fernsehen schrieb, vergaß aber bei all seiner Arbeit nicht seinen Helden PAUL TEMPLE. 1965 verfasste er das Drehbuch zum Paul Temple-Hörspiel PAUL TEMPLE UND DER FALL GENF.

1967 schrieb Durbridge mit PAUL TEMPLE UND DER FALL ALEX sein letztes Hörspiel, dass vom 26. Februar 1968 bis zum 21. März 1968 von der BBC gesendet wurde.

PAUL TEMPLE UND DER FALL ALEX war jedoch kein neues Hörspiel aus der Feder von Durbridge, sondern war 'nur' eine veränderte und überarbeitete Version des Hörspiels SEND FOR PAUL TEMPLE AGAIN.

Nichtsdestotrotz war es für den BBC-Produzenten Martyn C. Webster eine Freude, noch einmal ein Paul Temple-Hörspiel von Francis Durbridge zu produzieren, zumal sich das 30jährige Jubiläum des Hörspielhelden im Jahre 1968 abzeichnete.

Mit der Ausstrahlung des letzten PAUL TEMPLE-Hörspiels ging in England eine Radio-Ära zu Ende.

Erst 38 Jahre später, genauer gesagt ab 2006, sendete die BBC mit PAUL TEMPLE AND THE SULLIVAN MYSTERY (2006), PAUL TEMPLE AND THE MADISON MYSTERY, PAUL TEMPLE AND STEVE (2010) und A CASE FOR PAUL TEMPLE, wieder Hörspiele mit Paul Temple.

Am 23. November 1969 startete die BBC mit der Folge WHO DIES NEXT die TV-Serie PAUL TEMPLE, nach einem Konzept von Francis Durbridge. In den Hauptrollen waren FRANCIS MATTHEWS als Paul Temple und ROS DRINKWATER als Steve Temple zu sehen. Die britisch-deutsche Serie war so erfolgreich, dass bis 1971 vier Staffeln mit insgesamt 52 Folgen produziert und gesendet wurden.

Das ZDF, das durch die Taurus Film in München die TV-Serie mitproduziert hatte, sendete ab dem 1. Februar 1972 - aus welchen Gründen auch immer - aber nur die Folgen der Staffeln zwei bis vier und das noch nicht einmal in der chronologischen Reihenfolge, sondern wild durcheinander.

So stammte die Folge DER GASMÖRDER, mit der am 1. Februar 1972 die Serie im ZDF startete, aus der dritten Staffel, die nächste SPIEL, SATZ UND SIEG, am 15. Februar 1972 ausgestrahlt, aus der vierten Staffel, usw.

In den 1970er Jahren schrieb Francis Durbridge mit THE PASSENGER (Die Spur mit dem Lippenstift, 1971), THE DOLL (Die Puppe, 1975) und BREAKAWAY (Auf eigene Faust - Eine Familienangelegenheit) weitere Mehrteiler für die das britische Fernsehen, konzentrierte sich aber auch vermehrt auf das Schreiben von Theaterstücken.

Den Anfang hatte Durbridge bereits 1964 mit dem Stück MURDER WITH LOVE gemacht, das er 1976 umschrieb und den Titel in GREATLY MISSED umänderte.

Ab 1971 folgten die Stücke SUDDENLY AT HOME (Plötzlich und unerwartet, 1971), THE GENTLE HOOK (Dies Bildnis ist zum Morden schön,1974), HOUSE GUEST  (Der Besuch, 1976), DEADLY NIGHTCAP  (Mord am Pool, 1983) A TOCH OF DANGER (auch A TOUCH OF MURDER oder A TOUCH OF FEAR, Tagebuch für einen Mörder, 1987), THE SMALL HOUSE (Tief in der Nach, 1991) und SWEET REVENGE (Stich ins Herz, 1993).  Ein zehntes Stück, FATAL ENCOUNTERS (Begegnung mit Folgen, 2002), scheint wohl eine posthume 'Veröffentlichtung' gewesen zu sein.

In den 1980er Jahre griff das ZDF auf Durbridges Theaterstücke zurück und verfilmte mit DER BESUCH (1982), PLÖTZLICH UND UNERWARTET (1983), KEIN ALIBI FÜR EINE LEICHE (1986), DIES BILDNIS IST ZUM MORDEN SCHÖN (1987) und TAGEBUCH FÜR EINEN MÖRDER fünf von ihnen.

Mit MORD AM POOL wurde ein weiteres Bühnenstück von Francis Durbridge 1988 von der ARD ausgestrahlt.

Neben seinen Bühnenstücken schrieb Francis Durbridge in den 1980er Jahren auch noch einige Romane, die ebenfalls auf seinen Hörspielen bzw. auf seinen TV-Mehrteilern beruhten. Dies waren die Romane BREAKAWAY (Wer ist Mr. Hogath, 1981) und THE DOLL (Die Puppe, 1982) sowie die Paul Temple-Romane PAUL TEMPLE AND THE MARGO MYSTERY (Der Hehler, 1986) und PAUL TEMPLE AND THE MADISON CASE (Paul Temple und der Fall Madison, 1988).

1989 schrieb Francis Durbridge mit PAUL TEMPLE AND THE CONRAD CASE seinen letzten Roman. Danach zog sich Durbridge ins Privatleben zurück. 1997 verfilmte die BBC noch einmal seinen TV-Mehrteiler MELISSA. Ein Jahr später verstarb Francis Durbridge, der Meister der dosierten Spannung,  am 11. April 1998 nach längerer Krankheit in London.

FATAL ENCOUNTERS (Begegnung mit Folgen), Durbridges letztes Bühnenstück, wurde erst vier Jahre nach seinem Tode uraufgeführt.

 

Francis Durbridges Werke (Teil 2)

3) Fernsehen
The Broken Horseshoe (1952)
Operation Dilomat (1952)
The Teckman Biography (1953–54)
Portrait Of Alison (1955)
My Friend Charles (1956)
The Other Man (1956)
A Time Of Day (1957)
The Scarf (1959)
The World Of Tim Frazer (1960)
Tim Frazer: The Salinger Affair (1960)
Tim Frazer: The Mellin Forrest Mystery (1961)
The Desperate People (1963)
Melissa (1964)
A Man Called Harry Brent (1965)
A Game of Murder (1966)
Bat Out Of Hell (1966)
The Passenger (Die Spur mit dem Lippenstift,1971)
The Doll (Die Puppe, 1975)
Breakaway (Auf eigene Faust-Eine Familienangelegenheit, 1979-1980)

TV-Serien
Paul Temple (12 Folgen,1968, Zusammenschnitt der Paul Temple Kinofilme)
Paul Temple (52 Folgen, 1969–1971)

Fernsehen (BRD)
Der Andere (1959)
Es ist soweit (1960)
Das Halstuch (1961)
Tim Frazer (1962)
Tim Frazer und der Fall Salinger (1963)
Die Schlüssel (1965)
Melissa (1966)
Ein Mann names Harry Brent (1967)
Wie ein Blitz (1970)
Das Messer (1971)
Die Kette (1977)
Der Besuch (1982, nach dem Stück "House Guest)
Plötzlich und unerwartet (1982, nach dem Stück "Suddenly at Home")
Kein Alibi für eine Leiche (1983, nach dem Stück "Murder with Love ")
Mord am Pool (1986, nach dem Stück "Deadly Nightcap")
Dies Bildnis ist zum Morden schön (1987, nach dem Stück "The Gentle Hook")
Tagebuch für einen Mörder (1988, nach dem Stück "A Touch Of Murder")

Filme
Send for Paul Temple (Der grüne Finger, 1946)
Calling Paul Temple (Wer ist Rex?,1948)
Paul Temple's Triumph (Jagd auf Z,1950)
Paul Temple Returns (1952)
The Broken Horseshoe (1953)
Operation Diplomat (1953)
The Teckman Mystery (Der Fall Teckman,1954)
Portrait of Alison (1955)
The Vicious Circle (Interpol ruft Berlin, 1956)

4) Theaterstücke
Murder With Love/ Greatly Missed (Kein Alibi für eine Leiche, 1965/1976)
Suddenly At Home (Plötzlich und unerwartet, 1971)
The Gentle Hook (Dies Bildnis ist zum Morden schön,1974)
House Guest (Der Besuch, 1976)
Deadly Nightcap (Mord am Pool, 1983)
A Touch Of Danger/A Touch of Murder/A Touch of Fear (Tagebuch für einen Mörder, 1987)
The Small Hours (Tief in der Nach, 1991)
Sweet Revenge (Stich ins Herz, 1993)
Fatal Encounter (Begegnung mit Folgen, 2002)

 

Zur Einleitung Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.