Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der deutsche Film: Die Fernsehfilme - 1964: FLUG IN GEFAHR

Flug in Gefahr

Auf dem Flug einer Verkehrsmaschine vom Typ DC-4 der Charterfluggesellschaft Maple Leaf Air Charter von Winnipeg nach Vancouver kommt es zu einem Zwischenfall. Einige der 51 Passagiere klagen über Beschwerden.

Wie Dr. Frank Baird (Benno Sterzenbach) feststellen muss, haben sie alle das Fischgericht an Bord gegessen, das anscheinend verdorben war, so dass sich alle eine Lebensmittelvergiftung zugezogen haben, die tödlich enden kann.


1Wie sich ferner herausstellt, haben auch der Pilot (Heinz Weiss) und der Co-Pilot (Günther Hoffmann) des Flugzeuges das Fischgericht zu sich genommen. Das hat zur Folge,  dass sie nacheinander ohnmächtig und somit nicht mehr in der Lage sein werden, das Flugzeug zu steuern.

Unter den Passagieren befindet sich der ehemalige Kampfpilot George Spencer (Hanns Lothar), der wie der Arzt und einige andere Passagiere glücklicherweise das Fleischgericht während des Fluges verzehrte. Spencer hat allerdings nur einmotorige Jagdflugzeuge geflogen, und das zuletzt vor mehr als zehn Jahren.

Nachdem zuerst der Copilot und dann der Pilot das Bewußtsein verlieren, muss Spencer notgedrungen diese Aufgabe übernehmen. Hilfe bekommt er dabei von der Stewardess Janet (Ingmar Zeisberg), mit der zusammen er Kontakt zur Flugsicherung in Vancouver aufnimmt. 

Dort wird er von Captain Treleaven (Günther Neutze) eingewiesen, wie er die DC-4  handhaben und landen soll.  Nachdem er Vancouver erreicht hat, muss Spencer schließlich alles auf eine Karte setzen, um die Maschine zu landen und die Passagiere zu retten. 

1956 schrieb ARTHUR HAILEY das Drehbuch zu dem 60minütigen Film FLIGHT INTO DANGER für den kanadischen Sender CBC Television. Nach der Verfilmung ZERO HOUR (1957) verfasste Hailey aus dem Drehbuch einen Roman, der 1958 unter dem Titel RUNWAY ZERO-EIGHT veröffentlicht wurde. 1971 folgte nach FLIGHT INTO DANGER und ZERO HOUR mit TERROR IN THE SKY eine dritte Verfilmung des Stoffes.

11963 nahm sich auch die ARD in Gestalt des Südfunks Stuttgart des Stoffes an. Nach der Übersetzung durch Irene Dodel und Horst von Diemen überarbeiteten Theo Mezger und Werner Sommer das Drehbuch.

Die Regie des Fernsehfilms  FLUG IN GEFAHR übernahm THEO MEZGER, dem es  mit einfachen Mitteln gelingt, durchgehende Spannung zu erzeugen. Dafür sorgt zum einen die sorgsam und gradlinig ausgearbeitete Geschichte, die ganz ohne Schnickschnack auszukommen versteht, und die darstellerischen Leistungen der Schauspieler, die dafür sorgen, dass man gebannt den Geschehnissen im Flugzeug und im Tower folgt.

Hier ist vor allem der Schauspieler HANNS LOTHAR zu erwähnen, der den ehemaligen Jagdflieger Spencer brillant und überzeugend und mit großer Intensität spielt. Hinzu kommen BENNO STERZENBACH als Dr. Frank Baird, INGMAR ZEISBERG als Stewardess Janet, KLAUS SCHWARZKOPF als Harry Burdick und Hanns Lothars Bruder GÜNTHER NEUTZE als Captain Treleaven, die ebenfalls eine intensive und überzeugende Darstellung präsentieren. 

1All dies sorgt dafür, dass der Fernsehfilm selbst nach 50 Jahren nichts von seiner Spannung und Faszination verloren hat.

Davon konnte ich mich interessanterweise zur Weihnachtszeit 2013 überzeugen, als FLUG IN GEFAHR versteckt im Programm des SWR nach 23:00 Uhr im Fernsehprogramm lief. Wäre mir gar nicht aufgefallen, hätte ich mir nicht genauer das Programm der dritten Programme in der Fernsehzeitung angeschaut.

Jedenfalls hatte ich nach vielen Jahren mit dem Fernsehfilm  FLUG IN GEFAHR aus dem Jahre 1964 endlich mal wieder einen WOW-Effekt beim Fernsehschauen. Und das will schon was heißen. 

Flug in Gefahr
BRD 1964

Regie: Theo Mezger
Drehbuch: Theo Mezger und Werner Sommer (nach dem Roman FLIGHT INTO DANGER von Arthur Hailey,
übersetzt von Irene Dodel und Horst von Diemen)

Darsteller
Hanns Lothar als George Spencer
Benno Sterzenbach als Dr. Frank Baird
Klaus Schwarzkopf als Harry Burdick
Günther Neutze als Captain Treleaven
Ingmar Zeisberg als Stewardess Janet
Heinz Weiss als Pilot
Günther Hoffmann als Co-Pilot
Wolfgang Stumpf als Wachleiter des Flughafens
Wolfgang Jansen als Wachleiter
Rose Renée Roth als Alte Dame
Willy Semmelrogge als Passagier
Fred Kretzer als Turmchef

Laufzeit: 70 Minuten

Deutsche Erstausstrahlung: Am 18. August 1964 in der ARD

Zur Einleitung -  Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok