Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die Bryan-Wallace-Filme: Joachim Hansen

Die Bryan Edgar Wallace FilmeJoachim Hansen
(1930-2007)

Joachim Hansen wurden am 28. Juni 1930 als Joachim Spieler in Frankfurt an der Oder geboren. Um seinen Wunsch Schauspieler zu werden in die Tat umzusetzen, ging der junge Hansen nach dem Abitur nach Westberlin, wo er allerdings keine Schauspielschule fand, die für seinen schmalen Ostzonengeldbeutel erschwinglich war. So besuchte er erst einmal eine Dolmetscherschule, für die er als Student aus der Ostzone ein sogenanntes Währungsstipendium in Höhe von 65 DM erhielt.


"Davon gingen 25 DM für die möblierte Bude ab, und mit dem Rest mußte ich auskommen, da mir von zu Hause ja niemand helfen konnte. Aber für Seife und Zahnpasta hat es immer gelang. Und Brot und Marmelade habe ich eben im Ostsektor gekauft, wegen des günstigeren Kurses." (1)

Joachim HansenNachdem Joachim Hansen nach zwei Jahren seine Examen als Dolmetscher für Englisch und Französisch in der Tasche hatte, machte er eine Ausbildung an der Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel von Hilde Körber in Berlin.

Nach seiner abgeschlossenen Schauspiel-Ausbildung führte ihn sein erstes Engagement ans Theater nach Rheydt. Danach folgten Engagements am Theater in Wilhelmshaven und bis zum Ende der laufenden Spielzeit am Theater in  Oberhausen.

Nach einer kleine Rollen in dem Film LUDWIG II - GLANZ UND ENDE EINES KÖNIGS im Jahre 1955, bewarb sich Joachim Hansen ein Jahr später für die Hauptrolle in dem geplanten Kriegsfilm DER STERN VON AFRIKA unter der Regie von Alfred Weidenmann (1916-2000). Hansen stellt sich, wie viele seiner Mitbewerber, umfangreichen Probeaufnahmen zur Verfügung. Und er hatte Glück im Unglück.

Der Regisseur Weidemann, der Hansen zuvor als Hebbels GYGES auf der Bühne in Oberhausen gesehen hatte, entschied sich für den jungen Schauspieler, der die Rolle des Jagdfliegers Hans-Joachim Marseille in dem Film erhielt.

Neben Joachim Hansen gaben die beiden Schauspieler HANSJÖRG FELMY und HORST FRANK in DER STERN VON AFRKA ihr Filmdebüt. Hansen und Felmy schlossen während der Dreharbeiten zu dem Kriegsfilm der Produktionsfrima Neue Emelka Freundschaft, die bis zu Hansjörg Felmys Tod im Jahre 2007 andauerte.

Der große Erfolg von DER STERN VON AFRIKA an den Kinokassen, machte den jungen Schauspieler Joachim Hansen über Nacht zum Star. Die neue Ufa nahm Hansen daraufhin unter Vertrag und gab ihm 1958 eine Rolle in dem Hildegard-Knef-Film MADELEINE UND DER LEGIONÄR.

„Sicher wäre es das beste, wenn man eine ganz und gar anders geartete Rolle für mich fände, damit ich nicht von vornherein festgelegt werde — und damit niemand auf die fatale Idee kommt, gefährliche Vergleiche zu ziehen. Sogenannte .Schnulzen' jedenfalls werde ich nicht spielen. Ich habe nichts gegen derartige Filme, auch sie haben sicherlich ihre Daseinsberechtigung — aber ohne mich! So etwas wollen wir erst gar nicht anfangen!" (2)

Joachim Hansen mit Wolfgang Preiss in Hunde wollt Ihr ewig lebenNach Rollen in LAILA - LIEBE UNTER DER MITTERNACHTSSONNE (1958) und ROMARI, DAS MÄDCHEN MIT DEN GRÜNEN AUGEN (1958) folgte 1959 mit HUNDE, WOLLT IHR EWIG LEBEN ein weiterer erfolgreicher Kriegsfilm, diesmal unter der Regie von FRANK WISBAR.

Mit seinen Rollen in UND EWIG SINGEN DIE WÄLDER (1959), DAS ERBE VON BJÖRNDAL (1960) oder VIA MALA (1961) konnte Hansen weitete Erfolge an den Kinokassen feiern.

Ab Anfang der 1960er Jahre sah man den Schauspieler fast nur noch in Kriminalfilmen oder Abenteuerfilmen wie DAS GEHEIMNIS DER SCHWARZEN KOFFER (1962), ZWISCHEN SCHANGHAI und ST. PAULI (1962), KALI YUG-DIE GÖTTIN DER RACHE (1963), KALI YUG-AUFRUHR IN INDIEN (1963) oder DIE LETZTEN DREI DER ALBATROS. Darin konnte er aber an seine früheren Film-Erfolge nicht mehr anschließen.

Ab Mitte der 1960er Jahre begann Hansens Schauspieler-Karriere zu stagnieren. Er spielte danach vorwiegend in internationalen und ausländischen Produktionen wie BRENNT PARIS?  (1966), GEHEIMAUFTRAG K (1968), DIE BRÜCKE VON REMAGEN (1969), IM NETZ DER ABWEHR (1970), DIE HÖLLE AM ENDE DER WELT (1971), DER ADLER IST GELANDET (1976), THE BOYS FROM BRAZIL (1978) oder STEINER - DAS EISERNE KREUZ, 2. TEIL (1979) mit, worin er in Nebenrollen den typischen deutschen Offizier bzw. Soldaten verkörperte.

Joachim HansenSeine letzte interessante Rolle hat Joachim Hansen 1971 als Hitler-Attentäter CLAUS SCHENK GRAF VON STAUFFENBERG in der Fernsehproduktion OPERATION WALKÜRE.

Seit Mitte der achtziger Jahre lebte Hansen mit seiner Frau und seinem Sohn in Kanada, kam aber für Theatertourneen regelmäßig nach Deutschland. Noch 2004 wirkte er bei den JEDERMANN-Spielen als der Tod im Berliner Dom mit. 1998, 2000 und 2001 hatte Hansen den Jedermann selbst verkörpert.

2002 sah man den Schauspieler im Fernsehfilm TANNERS LETZTE CHANCE in seiner letzten Film- und Fernsehrolle.

Joachim Hansen verstarb am 13. September 2007 nach einem fünfwöchigen Koma an den Folgen seiner Gehirnblutung im Berliner Universitätsklinikum.

(1)    Joachim Hansen
(2)    Joachim Hansen

Filmographie
1.    Ludwig II: Glanz und Ende eines Königs (1955)
2.    Der Stern von Afrika (1957)
3.    Madeleine und der Legionär (1958)
4.    Der widerspenstigen Zähmung (1958) (TV)
5.    Viel Lärm um nichts (1958) (TV)
6.    Laila - Liebe unter der Mitternachtssonne (1958)
7.    Romarei, das Mädchen mit den grünen Augen (1958)
8.    Hunde, wollt ihr ewig leben (1959)
9.    Und ewig singen die Wälder (1959)
10.    Morgen wirst du um mich weinen (1959)
11.    Der Schatz vom Toplitzsee (1959)
12.    Das kunstseidene Mädchen (1960)
13.    Der Satan lockt mit Liebe (1960)
14.    Das Erbe von Björndal (1960)
15.    Wenn die Heide blüht (1960)
16.    Lebensborn (1961)
17.    Via Mala (1961)
18.    Ramona (1961)
19.    Das Geheimnis der schwarzen Koffer (1962)
20.    Das Mädchen und der Staatsanwalt (1962)
21.    Zwischen Schanghai und St. Pauli (1962)
22.    Trompeten der Liebe (1962)
23.    Kali Yug: Die Göttin der Rache (1963)
24.    Kali Yug - Aufruhr in Indien (1963)
25.    Helden - Himmel und Hölle (1964)
26.    Der Fall X701 (1965)
27.    Die schwarzen Adler von Santa Fe (1965)
28.    Die Jagd auf blaue Diamanten (1965)
29.    Die letzten Drei der Albatros (1965)
30.    Rembrandt 7 antwortet nicht... (1966)
31.    Paris brûle-t-il?/ Brennt Paris? (1966)
32.    Dieser Mann und Deutschland (1967) (TV)
33.    Stunde der Nachtigallen (1967) (TV)
34.    Perry Rhodan - SOS aus dem Weltall (1967)
35.    Assignment K/ Geheimauftrag K (1968)
36.    Andrea - Wie ein Blatt auf nackter Haut (1968)
37.    Komm liebe Maid und mache... (1969)
38.    The Bridge at Remagen/ Die Brücke von Remagen (1969)
39.    Unser Doktor ist der Beste (1969)
40.    Pakbo (1970) (TV)
41.    Underground/Im Netz der Abwehr (1970)
42.    Giuditta (Freunde das Leben ist lebenswert) (1970) (TV)
43.    Popsy Pop/Die Hölle am Ende der Welt (1971)
44.    Operation Walküre (1971) (TV)
45.    Sie liebten sich einen Sommer (1972)
46.    Gasparone (1972) (TV)
47.    Freya des sept îles (1973) (TV)
48.    Welt am Draht (1973) (TV)
49.    Nora Helmer (1974) (TV)
50.    Haben Sie Interesse an der Sache? (1974)
51.    Le vieux fusil/Abschied in der Nacht (1975)
52.    Une femme à sa fenêtre/ Die Frau am Fenster (1976)
53.    The Eagle Has Landed / Der Adler ist gelandet (1976)
54.    The Boys from Brazil (1978)
55.    Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand (1979)
56.    Steiner - Das Eiserne Kreuz, 2. Teil (1979)
57.    Lucky Star (1979)
58.    Tatort-Wenn alle Brünnlein fließen (1983)  (TV)
59.    Palace/Die Dame vom Palast Hotel (1985)
60.    Un métier du seigneur/Der Verräter (1986) (TV)
61.    Ein Mann für gewisse Sekunden (1999) (TV)
62.    Tanners letzte Chance (2002) (TV)

TV-Serien
1.    Victoria Regina (als Prinz Albert, 1964) Mini-Serie
2.    Die fünfte Kolonne (1 Folge, 1967)
3.    Pater Brown (1 Folge, 1970)
4.    Gestern gelesen (1 Folge, 1973)
5.    Okay S.I.R (1 Folge, 1973)
6.    Les nouvelles aventures de Vidocq/Die Abenteuer des Monsieur Vidocq (1 Folge, 1973)
7.    Die Grashüpfer (1974)
8.    Härte 10 (1975) Mini-Serie
9.    Splendeurs et misères des courtisanes (1975) Mini-Serie
10.    Cinq à sec (1977) Mini-Serie
11.    Heidi (als Herr Sesemann, 5 Folgen, 1978)
12.    Der ganz normale Wahnsinn (1 Folge, 1980)
13.    The Winds of War/Der Feuersturm (als Feldmarschall Alfred Jodl, 1983) Mini-Serie
14.    Das Traumschiff (1 Folge, 1983)
15.    Anne of Green Gables/Anne auf Green Gables (1985) Mini-Serie
16.    War and Remembrance/Feuersturm und Asche (als Feldmarschall Alfred Jodl, 1988-1989) Mini-Serie
17.    My Secret Summer (1995)
18.    Für alle Fälle Stefanie (1 Folge, 2001)

 Zur Einleitung -  Zur Übersicht

© by Ingo Löchel




Kommentare  

#1 Mainstream 2016-03-27 21:21
-
Einer der wenigen, die von Hollywood wahr genommen
wurden. Wenn auch stereotyp besetzt, trotzdem eine
Bereicherung.

Das ist eine wunderbare Erinnerung an einen oftmals
verkannten Darsteller.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok