Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den Anfängen: DIE TEUFLISCHEN PUPPERN (Teil 3)

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den AnfängenBand 77
Die teuflischen Puppen (Teil 3)
von Jason Dark (Helmut Rellergerd)

Als Shao im Kaufhaus Harrods einkaufen geht, wird ein Mann namens Gilbert Cress umgebracht. Die Chinesin sieht den Mann fallen, in dessen Rücken ein Messer steckt.

Bevor er stirbt murmelt er Shao noch ins Ohr.


Die teuflischen Puppen„Die Puppen … haben mich …umgebracht … Sie … Messer … Vorsicht … Voodoo …“

Laut der Polizei, die am Tatort erscheint, wurde das Mordopfer auf den Westindischen Inseln geboren und kam vor zehn Jahren nach London.

Da Oberinspektor Cromwell ihrer Aussage von mordenden Puppen keinen Glauben schenken mag, besucht Saho die Privatdetektivin Jane Collins und erzählt ihr alles.

Als es an der Haustür klingelt und Jane nachschauen geht, findet sie vor der Tür ein Paket auf dem Boden stehen, das sie mit in die Wohnung nimmt.
Als die Privatdetektivin das Paket öffnet, wird im Inneren die Puppe befreit, die sie sofort mit einem Messer attackiert.

Den beiden Frauen gelingt es kurzzeitig die Puppe zu überwältigen und von ihr zu erfahren, dass Sinistro hinter den mordenden Puppen steckt und Rache will. Kurz darauf kann sich die Puppe allerdings befreien und vernichtet sich selbst.

Unterdessen werden John, Suko und Bill aus dem eingestürzten unterirdischen Tunnel gerettet. Nach ihrer Befreiung erreicht sie ein Anruf von Jane, so dass sie nach London zurückfliegen.

Während sich die drei Männer auf den Rückflug befinden, beginnt Jane Collins mit ihren Ermittlungen. Sie findet heraus, dass Gilbert Cress als Sänger im Lokal PANOPTIKUM gearbeitet hat.
Über den Manager des Lokals erhält sie die Adresse des Toten, wo sich Jane zusammen mit Shao hinbegibt.

In dessen Wohnung stoßen sie auf drei Schrumpfköpfe und den Namen Sinistro. Von dem Hausmeister erfahren sie, dass Cress mit Voodoo experimentiert hat und er zudem versucht hat, den Kopf von Sinstro zu finden.

Hinter einem Vorhang taucht plötzlich Clint Cassidy, der Kaufhausdetektiv aus dem Harrods auf, der die beiden Frauen und den Hausmeister mit einer Maschinenpistole bedroht und sie mit einem Gas betäubt.

Während sich Shao und Jane in der Gewalt von Sinistro befinden, erreichen John, Suko und Bill London. Während Bill zu seiner Familie fährt, begeben sich John und Suko ins Kaufhaus Harrods, wo sie nicht nur Shao und Jane befreien, sondern auch Sinistro und seine Helfershelfer vernichten können. 

 

  • Erschienen am 25. Dezember 1979
  • Preis: 1,30 DM
  • Titelbild: Vicente Ballestar

 

Fazit: Mit DIE TEUFLISCHEN PUPPEN präsentiert der Autor HELMUT RELLERGERD den abschließenden Band seiner Trilogie, die John, Suko und Bill nach ihren Abenteuern in New York zurück nach London führt.

Natürlich muss man sich die Frage stellen, wie die Geschichte des Romans zeitlich einzuordnen ist. Am Ende von BILLS HINRICHTUNG befindet sich Sinistro schließlich noch in New York, wo er aus den unterirdischen Tunneln vor John flieht.

In DIE TEUFLISCHEN PUPPEN, der direkt an BILLS HINRICHTUNG anschließt, hat Sinistro jedoch bereits in London einen Racheplan ausgearbeitet. Da stimmt doch etwas nicht.

Das scheint auch Helmut Rellergerd aufgefallen zu sein, der diese Unstimmigkeit mit folgenden Worten erklärt:

„Wie es ihm gelungen war, so rasch nach London zu gelangen, wußte ich nicht. Es war mir im Moment auch egal. Sicherlich hatte er die Hilfe des Spuks angenommen. Für diesen Dämon existierten Raum und Zeit nicht. Er konnte einmal hier, in der nächsten Sekunde wieder dort sein.“

Eine weitere Erklärung folgt einige Seiten später im Roman.

„Nach dem mißglückten Plan in New York hatte sich Sinistro sofort nach London teleportiert und hier seine magischen Fäden gezogen. Es war für ihn eine Kleinigkeit gewesen, seine magischen Kräfte so auszuspielen, daß ihm die Puppen des Kaufhauses gehorchten."

Jedoch sind beide Erklärungen nicht sehr überzeugend.

Auch kann sich Helmut Rellergerd anscheinend nicht so recht entscheiden, was denn Sinistro nun ist. Ein Magier oder ein Dämon?

„Sinistro aber war nicht der Spuk. Er war nicht so mächtig, war außerdem kein Dämon, sondern nur ein Magier, und ich hoffte, mit meinem Kreuz eine entscheidende Wende herbeizuführen.“

„Mein Kreuz hatte den Dämon mitten in das flimmernde Oval getroffen. Der Erfolg war frappierend.“

Na was denn nun? Da er ohne Kopf herumläuft, wird Sinistro wohl eher ein Dämon sein.

Nach dem interessanten Beginn des Romans im Kaufhaus Harrods mit Shao, werden die Erwartungen nicht erfüllt, so dass sich DIE TEUFLISCHEN PUPPEN leider nur zu einem durchschnittlichen und nicht gerade sehr überzeugenden Sinclair-Roman entwickelt, auch wegen der vielen Ungereimtheiten (was machte Cress im Kaufhaus Harrods und wieso wurde er dort von den Puppen umgebracht, da er doch versucht hat, Sinistros Kopf zu finden, wieso weiß der Hausmeister so viel über Cress usw. usf.)
Zudem wird die Handlung des Romans durch zwei Nebenhandlungen künstlich in die Länge gezogen, was auch ein Indiz dafür ist, dass die Geschichte um DIE TEUFLISCHEN PUPPEN nicht so viel hergibt.

 


Zur Einleitung - Zur Übersicht 

 


© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.