Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den Anfängen: Die Drohung (Teil 1)

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den AnfängenBand 100
Die Drohung (Teil 1)
von Jason Dark (Helmut Rellergerd)

Oberinspektor John Sinclair bekommt einen Anruf von einem gewissen Rod Huxley, der sich mit dem Oberinspektor am Kinderspielplatz im St. James Park treffen will. Grund für das Treffen ist das Buch der grausamen Träume. Rod Huxley entpuppt sich als ehemaliger Agent des Secret Service, der in einer Höhle auf dem Brocken im Harz mit Hexen konfrontiert wurde.


Die DrohungWährend eines Rituals, erwähnten die Hexen  das Buch der grausamen Träume und den Namen des Geisterjägers. Huxley musste jedoch aus der Höhle fliehen, nachdem er von den Hexen entdeckt wurde.

Bevor Huxley dem Oberinspektor einen Umschlag übergeben kann, das ein Foto von Karin Mallmann enthält, die vom Schwarzen Tod getötet wurde (siehe JS # 81: Der Sensemann als Hochzeitsgast),  tauchen plötzlich im Park zwei Hexen auf.

Der ehemalige Secret Service Agent wird bei dem Angriff getötet. Dem Geisterjäger gelingt es aber, eine der beiden Hexe mit einer Silberkugel zu vernichten. Die andere kann dagegen fliehen.

Währenddessen nimmt die getötete Karin Mallmann Kontakt zu ihrem Mann Will auf, die ihn vor dem Schwarzen Tod und vor einer Falle für John Sinclair warnt.

Nachdem John Sinclair mit Will Mallman gesprochen hat, entscheidet sich der Geisterjäger dafür, zusammen mit Suko nach Deutschland zu fliegen.

Mit der Unterstützung des BKA-Kommissars Mallmann gelangen sie nach ihrer Ankunft in Westdeutschland ohne Probleme durch einen unterirdischen Tunnel nach Ostdeutschland.

Bevor sie den Ort Gramlage in der Nähe des Brocken erreichen, wo sie Huxleys Kontaktmann Hans Bauer treffen wollen, werden die drei Männern von dämonischen Raben angegriffen, die Suko mit seiner Dämonenpeitsche und John Sinclair mit seinem silbernen Dolch vernichten können.

Nach dem Angriff gelangen sie mit Hilfe des Bauers Kröger nach Gramlage, auf dessen Hof Hans Bauer arbeitet.

Während sich John, Suko und Will zusammen mit Bauer auf den Weg zum Brocken machen, wird Sir James Powell in London vom Schwarzen Tod entführt... 

  • Erschienen am 2. Juni 1980
  • Preis: 1,40 DM
  • Titelbild: Vicente Ballestar
  • Ein Roman mit dem Schwarzen Tod 

Wenn man sich die ersten neunundneunzig Romane der Serie "John Sinclair" betrachtet, hatte der Schwarze Tod interessanterweise gar nicht so viele Auftritte in der Horror-Serie, wie manch einer denkt. Sie waren eher überschaubar und lassen sich im Grunde an wenigen Fingern abzählen.

Seinen letzten Auftritt hatte der Dämon im Sinclair-Roman "Der Sensenmann als Hochzeitsgast", indem der Schwarze Tod Karin, die Frau des BKA-Beamten Will Mallmann kurz nach deren Hochzeit tötete.

Der Roman "DIE DROHUNG" wurde vom Autor Helmut Rellergerd abwechslungsreich und spannend gestaltet. Neben dem Auftauchen der fliegenden Hexen vom Brocken und dem Zusammentreffen der beiden Wissenschaftlern Sven Jansson und Arthur Cornwall mit dem Schwarzen Tod am Südpol auf dem Friedhof am Ende der Welt, kann der Roman auch durch die Fahrt von John, Suko und Will Mallmann von West- nach Ostdeutschland, punkten, wo sie in der Nähe des Brocken gegen dämonische Raben bzw. Hexen in Rabengestalt kämpfen müssen.

 

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.