Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den Anfängen: Asmodinas Todesengel

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den AnfängenBand 103
Asmodinas Todesengel
von Jason Dark (Helmut Rellergerd)

John Sinclair wird nach der Vernichtung des Schwarzen Todes aufgrund seiner Verletzungen in das Westminster Krankenhaus in London eingeliefert. Dort bekommt der Geisterjäger überraschend Besuch von dem Vampir Goran, der zusammen mit Myxin von Asmodinas Todesengel während der Ereignisse auf dem Friedhof am Ende der Welt entführt wurde.

Asmodinas TodesengelGoran wurde von Asmodina als Bote zum Geisterjäger geschickt. Mit Hilfe eines Kristalls den der Vampir bei sich trägt, soll John Sinclair ins Reich von Asmodina kommen, um Myxin zu retten.

Nachdem er John Sinclair alles gesagt hat, wird Goran von zwei von Asmodinas Todesengeln vernichtet, die nach der Tat wieder verschwinden.

Als der Geisterjäger den Kristall mit seinem Kreuz berührt, fällt er in eine Art todesähnlichen Schlaf.
Die Ärzte stehen vor einem Rätsel und verständigen Sir Powell, der mit Suko und Jane Collins im Krankenhaus auftaucht. Nachdem Suko Johns Kreuz angefasst hat, löst sich der Körper des Geisterjägers nach und nach vor den Augen der Anwesenden auf, bis er vollständig verschwunden ist.

Überraschend taucht im Krankenzimmer die weiße Hexe Damona King auf, die verspricht zu helfen. Mit Hilfe ihres Hexensteins nimmt sie Kontakt zu ihrer Mutter auf, um herauszufinden, wie sie den Geisterjäger zurückholen kann.

Währenddessen endet John Sinclairs Reise im Reich von Asmodina, wo die Höllentochter Myxin gefangen hält.
Doch Asmodina hat nicht vor, den Geisterjäger und Myxin sofort zu töten. Die beiden sollen stattdessen in einer Arena gegen vier Tigerfrauen antreten.

Um John Sinclair aus der Höllendimension zurückzuholen, muss Damona King eine Beschwörungen vollziehen. Doch als der Beschwörungskreis unterbrochen wird, überschlagen sich die Ereignisse...

  • Erschienen am 23. Juni 1980
  • Preis: 1,40 DM
  • Titelbild: Vicente Ballestar
  • Besonderheit: Ein Roman mit Damona King

Der Roman "ASMODINAS TODESENGEL" von Helmut Rellergerd ist die interessante Fortsetzung der 100er Trilogie, der nach den Ereignissen von "DAS LETZTE DUELL" spielt.

Darin erfährt der geneigte Fan der Serie, was aus Myxin und Goran geworden ist, nachdem sie von Asmodinas Schergen entführt wurden.

Durch das Auftauchen der Hexe Damona King, kommt etwas Abwechslung in die Handlung des Romans, so dass bis zum Ende des Heftes keine Langeweile aufkommt.

Am Schluss von "ASMONDINAS TODESENGEL" kann Damona King zwar John Sinclair retten, doch Myxin geht während der Rettungsaktion verloren. Somit bleibt sein weiteres Schicksal ungeklärt.

Zur EinleitungZur Übersicht


© by Ingo Löchel

 

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.