Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den Anfängen: Friedhof der Vampire

Geisterjäger John Sinclair - Wehret den AnfängenGespenster-Krimi # 34
Friedhof der Vampire
von Jason Dark (Helmut Rellergerd)

Inspektor Charles Mannering, ein Kollege von John Sinclair, ist, vermutlich  nach der Begegnung mit der Vampirin Grace Winlow, wahnsinnig geworden.

So wird der Geisterjäger  von Superintendent Powell nach Bradbury geschickt, um der Sache nach zu gehen.

Friedhof der VampireNachforschungen ergeben zwar, dass es eine Frau namens Grace Winlow in Bradbury gegeben hat, die ist aber schon vor 200 Jahren gestorben ist.

Mannering war auf der Suche nach sechs vermissten Menschen, die in Bradbury verschwunden sind, die alle einer okkulten Gemeinschaft angehörten.

Bevor sich John Sinclair nach Bradbury begibt, fährt er zum Mystery Club, der sich in einem Londoner Vorort befindet, wo sich die sechs verschwundenen Menschen wöchentlich getroffen haben, um Geisterbeschwörungen durchzuführen.

Im Club eingetroffen, trifft der Geisterjäger auf Carl Hutchinson, der ihm die Räumlichkeiten des Gebäudes zeigt. Plötzlich taucht eine alte Frau auf, die sich als Grace Winlow entpuppt, die den Mystery Club gegründet hat.

Als der Geisterjäger bemerkt, dass er es mit einer Vampirin zu tun hat, will er sie vernichten. Doch da greift ihn Hutchinson an, der sich ebenfalls als Blutsauger entpuppt. Während Winlow fliehen kann, gelingt es John Sinclair Carl Hutchinson zu vernichten.

In Bradbury angekommen, begibt sich John Sinclair, nach einem Gespräch mit Konstabler Burns, zum verlassenen Gasthaus Deadwood Corner, das verflucht sein soll. Dort kommt es schließlich zum Kampf mit Grace Winlow und ihren Vampiren... 

  • Erschienen am 7. Mai 1974
  • Preis: 1,00 DM
  • Titelbild: ? 

Der Sinclair-Roman "DER FRIEHOF DER VAMPIRE" ist nicht wirklich der Hit. Er ist zwar mit Abstrichen unterhaltsam geschrieben, hat aber mit diversen Ungereimtheiten und Längen zu kämpfen.

Warum verirren sich so viele Leute nach Bradbury? Warum warten die Vampire so lange, um John Sinclair in einen Vampir zu verwandeln?

Sie schlagen ihn erst bewusstlos, stecken ihn dann in einen Sarg, und wollen ihn erst, nachdem er wieder aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, beißen und ihn dadurch in einen Vampir verwandeln?

Dieses Vorgehensweise von Grace Winlow und ihren Vampiren macht aber keinen Sinn. Warum erledigen sie das nicht bereits nachdem sie den Geisterjäger niedergeschlagen haben und er wehrlos ist?

Aber auch die Anfangsszene mit der Wahrsagerin sorgt zu Beginn des Romans für einige Verwirrung, da man sie als Leser nicht einordnen kann. Erst im Verlauf der Handlung entpuppt sich diese Wahrsagerin als Grace Winlow. Aber selbst danach macht diese Anfangsszene nicht viel Sinn.

Zudem baut Helmut Rellergerd zu viele Nebenhandlungen ein (so zum Beispiel die Gangster, die sich ebenfalls nach Bradbury verirren), die die Geschichte nicht voranbringen, sondern nur dafür sorgen, die dünne Handlung des Romans mit Seiten zu füllen.

Das Titelbild des Sinclair-Romans "DER FRIEHOF DER VAMPIRE" ist auch nicht gerade das Gelbe vom Ei, zumal der Vampir darauf sehr stark an Graf von Krolock (gespielt von dem Schauspieler Ferdy Mayne) aus  dem Polanski-Film "Tanz der Vampire" erinnert.  

Zur Einleitung Zur Übersicht

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.