Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Neue (TV-)Serien: The Witcher

Neue (TV-)SerienNeue (TV-)Serien
The Witcher

Bei der Vielzahl an Serien, die jeden Monat den diversen Pay-TV-Sendern und Streamingdiensten ausgestrahlt werden, verliert man bisweilen schon mal den Überblick, worunter sich aber durchaus auch einige interessante Serien befinden, die sich von der Masse abheben ... einer dieser Serien ist die Serie "THE WITCHER", die ihre Deutschlandpremiere am 20 Dezember 2019 bei Netflix feierte, und deren erste Staffel aus insgesamt 8 Episoden besteht. 

The WitcherNachdem Königin Calanthe (Jodhi May) die Schlacht gegen das feindliche Heer des Königreichs Nilfgaard verloren hat, kann sie sich schwer verletzt mit den wenigen Überlebenden ihrer Truppen zurückziehen.
Doch es dauert nicht lange, da steht das feindliche Heer bereits vor den Toren der Hauptstadt von Cintra, und erobert die Festung ohne auf großen Widerstand zu stoßen. Nachdem die feindlichen Soldaten in die Stadt eingedrungen sind, metzeln sie jeden Bewohner nieder.

In letzter Sekunde gelingt es Prinzessin Ciri (Freya Allan) jedoch, aus Cintra zu fliehen, die von ihrer Großmutter, Königin Calanthe, den Auftrag erhalten hat, Geralt of Rivia (Henry Cavill) zu finden.

Der Witcher versucht unterdessen in der Stadt Blaviken die Leiche eines getöteten Monsters zu Geld zu machen.
Doch der Zauberer Stregobor ist nicht an dem Körper der Bestie interessiert, bietet dem Witcher dagegen an, eine Frau namens Renfri für eine satte Belohnung zu töten, die verflucht sein soll.
Geralt weigert sich und trifft später auf Renfri, die ebenfalls einen Auftrag für ihn hat. Er soll den Zauberer Stregobor umbringen. Erneut weigert sich Geralt, da er nur Monster tötet.
Als jedoch Renfri versucht, Geralt zu töten, und sie und ihre Bande in der Stadt ein Mädchen als Geisel nehmen, bleibt dem Witcher nichts anderes übrig, als den Kampf aufzunehmen...

Mit der Pilotfolge der Fantasy-Serie "THE WITCHER" gelingt den Machern nicht nur eine gute Einführung des Titelhelden, sondern auch eine gute Einführung in die Serie. Hinzu kommt eine spannende Handlung und realistisch choreographierte Kampfszenen, die dafür sorgen, dass keine Langeweile aufkommt.
Was jedoch etwas stört, ist die unrealistisch wirkende Schlacht zwischen den Heeren der beiden Königreiche Nilfgaard und Cintra, die man in der Pilotfolge geboten bekommt.

The WitcherDenn nachdem sich die gepanzerten Reiter von Königin Calanthe von Cintra auf das feindliche Heer stürzen, das nur zu Fuß kämpft, ist nicht davon ausgehen, dass die Königin die Schlacht verliert.
Denn 'normalerweise' haben Fußsoldaten gegen berittene und schwer gepanzerte Reiter keine Chance. Die werden nämlich einfach über den Haufen geritten. Es sei denn sie sind mit Lanzen und Piken bewaffnet. Was jedoch hier nicht der Fall ist.

Doch nicht so in der Pilotfolge von "THE WITCHER". Nach einigen Szenenwechseln, sieht der Zuschauer plötzlich, wie das berittene Herr von Cintra komplett zu Fuß kämpft. Von ihren Pferden ist auf dem Schlachtfeld weit und breit nichts zu sehen. Und so wird die Königin schließlich von der Übermacht des feindliches Heeres zurückgeschlagen und muss verletzt nach Cintra fliehen. Was alles in allem mehr als unglaubwürdig und unrealistisch wirkt.

Ab der zweiten Folge von "THE WITCHER" hat die Serie allerdings mit einigen Mankos zu kämpfen.
Denn ab da an wird die Handlung etwas wirr erzählt, da der Zuschauer plötzlich mit zwei weiteren Handlungssträngen konfrontiert wird, die anscheinend in der Vergangenheit, also vor den Ereignissen der Pilotfolge spielen.

Da hätten wir zum einen die Handlung mit der Zauberin Yennefer (Anya Chalotra) sowie die Handlung mit Königin Calanthe (die in der Pilotfolge gestorben ist) ihrer Tochter Pavetta von Cintra, in der auch der Witcher verwickelt ist.

The WitcherDoch diese Erzählweise ist nicht gerade sehr optimal für die Serie gewählt, auch was das Verständnis um die Hintergründe betrifft, die zudem erst nach und nach klar erkennbar werden. Insbesondere, auch warum Prinzessin Ciri, die Tochter von Pavetta, Geralt von Riva suchen und finden sollte.

Hier wäre es von Vorteil gewesen, die Serie in einer gradlinigen Handlung zu erzählen und die Hintergründe mit zwei oder drei Vergangenheitsfolgen zu klären. Stattdessen wird der Zuschauer mit gleich vier Haupthandlungssträngen zu bombardiert, die bisweilen auch nicht recht zu durchschauen sind.

Nämlich die Handlung mit dem Witcher und seinen Aufträgen, die mit Ciras Flucht und Suche nach Geralt, sowie mit Vorgeschichte von Yennefer (die in der Gegenwart auf Geralt trifft und ihm bei seine Aufträgen hilft) sowie mit der Vorgeschichte um Königin Calanthe, Pavetta und Ciri.


© by Ingo Löchel


The WitcherThe Witcher
Staffel 1
USA 2019

01 Des Endes Anfang (The End’s Beginning)
02 Vier Mark (Four Marks)
03 Verrätermond (Betrayer Moon )
04 Bankette, Bastarde und Begräbnisse (Of Banquets, Bastards and Burials)
05 Aufgestaute Begehren (Bottled Appetites)
06 Seltene Arten (Rare Species)
07 Vor dem Fall (Before a Fall)
08 Viel mehr (Much More)

Darsteller
Henry Cavill als Geralt of Rivia
Freya Allan als Ciri
Joey Batey als Jaskier
MyAnna Buring als Tissaia
Tom Canton als Filavandrel
Anya Chalotra als Yennefer
Eamon Farren als Cahir
Björn Hlynur Haraldsson als Eist
Adam Levy als Mousesack
Jodhi May als Königin Calanthe
Lars Mikkelsen als Stregobor
Maciej Musial als Sir Lazlo
Mimi Ndiweni als Fringilla
Royce Pierreson als Istredd
Wilson Radjou-Pujalte als Dara
Anna Shaffer als Triss
Amit Shah als Torque
Therica Wilson-Read als Sabrina


Zur Einleitung - Zur Übersicht

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.