Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Western in Film und Fernsehen: Der singende Cowboy - Gene Autry

Der Western in Film und FernsehenDer Western in Film und Fernsehen
Gene Autry - Der singende Cowboy

Gene Autry wurde am 29. September 1907 in Tioga Springs, Texas, USA, geboren. Schon als Kind begann er Gitarre zu spielen und zu singen.

Nach seinem Schulabschluss arbeitete Autry als Telegrafist für die Frisco Railway Company. Nach einer Begegnung mit dem Sänger Will Rogers begann Gene Autry im lokalen Radio als "Oklahoma's Yodeling Cowboy".

Gene Autry1929 unterschrieb Autry einen Plattenvertrag mit den Columbia Records. Außerdem trat er in den nächsten vier Jahren regelmäßig in der populären Radioshow "The National Barn Dance" auf und erhielt  auch seine eigene Radio-Sendung, in der es zu einer ersten Begegnung mit dem Sänger SMILEY BURNETTE, seinem späteren Filmpartner, kam.

Zwei Jahre später schaffte Gene Autry mit "THAT SILVER HAIRED DADDY OF MINE" seinen musikalischen Durchbruch. Von dieser Single wurden über eine Million Exemplare verkauft.

Mit einer Reihe weitere Hits avancierte Autry Mitte der 1930er Jahren zu einen der populärsten Sänger Amerikas.

Am 1. April 1932 heiratete er Ina Mae Spivey mit der bis zu ihrem Tod (am 20. Mai 1980) zusammenlebte.

1934 gab Gene Autry zusammen mit Smiley Burnette in dem KEN MAYNARD- Western "OLD SANTE FE" sein Film-Debüt.

Obwohl Gene nur in einer einzigen Szene auftrat, wurde das Experiment des „singenden Cowboys“ zu einem durchschlagenden Erfolg, und bereits in "PHANTOM EMPIRE" (1935) "TUMBLING TUMLEWEEDS" (1935) und "MELODY TRAIL“"(1935) spielte Autry die Hauptrolle, für die er eine wöchentliche eine Gage von 150 Dollar erhielt. 

In den nächsten Jahren kamen Dutzende von Westernfilmen hinzu, in der Autry den "singenden Cowboy" mimte, und erreichte schließlich mit dem Film "SHOOTING HIGH" (1940) eine Gage in Höhe von 25.000 US-Dollar.

Gene Autry1942 drehte der Western-Star mit "BELLS OF CAPISTRANO" und "CALL OF THE CANYON" seine vorerst letzten beiden Filme und trat danach der Armee bei. Während des Zweiten Weltkrieges nahm er als Pilot an Kämpfen in Nordafrika und im Fernen Osten teil.

Nach Ende des Krieges kehrte er mit dem Film "SIOUX CITY SUE" auf die Kinoleinwand zurück. Autry musste jedoch feststellen, dass seine Popularität abgenommen hatte und sein Konkurrent ROY ROGERS der neue Star war.

Autry drehte zwar bis Anfang der 1950er weiterhin Westernfilme, konnte  aber an seine früheren Erfolge nicht mehr anknüpfen.

1949 spielte Autry mit "Rudolph the Red-Nosed Reindeer" seine erfolgreichste Single ein, von der über neun Millionen Exemplare verkauft wurden. Mitte der 1950er Jahre wurde der Sänger aber nach und nach vom aufkommenden Rock ’n’ Roll verdrängt.

1953 drehte Autry mit "LAST OF THE PONY RIDERS" und "SAGINAW TRAIL" seine letzten beiden Westernfilme und zog sich danach aus dem Filmgeschäft zurück.

In den 1950er Jahren konzentrierte sich Autry zunehmend auf das Radio und –  das TV-Geschäft. Neben der "GENE AUTRY’S MELODY RANCH" (1940-1956) seiner wöchentlichen Radio-Show bei CBS, spielte und produzierte er ab 1950 mit "THE GENE AUTRY SHOW" seine eigene TV-Serie, die es bis zu ihrer Einstellung im Jahre 1955 auf insgesamt 91 Folgen brachte. 

Gene AutryAuch sein Pferd "Champion" erhielt während dieser Zeit seine eigene Radio- und TV-Show.

Danach konzentrierte sich Autry auf andere geschäftlichen Aktivitäten. Er kaufte mehrere Radio- und Fernsehstationen, gründete einen Musikverlag und erwarb sogar ein Baseball Team, die California Angels. Außerdem besaß er eine Hotelkette.

1969 wurde der Sänger und Western-Star in die Country Music Hall of Fame aufgenommen.

Gene Autry verstarb am 2. Oktober 1998 im Alter von 91 als vielfacher Millionär in Los Angeles mit einem ungefähren Vermögen von umgerechnet 320 Millionen US-Dollar.

Filmographie
1. In Old Santa Fe (1934)
2. Mystery Mountain (1934)
3. Golddukaten des Gespenstes (1935)
4. Tumbling Tumbleweeds (1935)
5. Melody Trail (1935)
6. Sagebrush Troubadour (1935)
7. The Singing Vagabond (1935)
8. Red River Valley (1936)
9. Comin' 'Round the Mountain (1936)
10. The Singing Cowboy (1936)
11. Guns and Guitars (1936)
12. Oh, Susanna! (1936)
13. Ride, Ranger, Ride (1936)
14. The Big Show (1936)
15. The Old Corral (1936)
16. Round-Up Time in Texas (1937)
17. Git Along Little Dogies (1937)
18. Rootin' Tootin' Rhythm (1937)
19. Yodelin' Kid from Pine Ridge (1937)
20. Public Cowboy No. 1 (1937)
21. Boots and Saddles (1937)
22. Springtime in the Rockies (1937)
23. Manhattan Merry-Go-Round (1937)
24. The Old Barn Dance (1938)
25. Gold Mine in the Sky (1938)
26. Man from Music Mountain (1938)
27. Prairie Moon (1938)
28. Rhythm of the Saddle (1938)
29. Western Jamboree (1938)
30. Home on the Prairie (1939)
31. Mexicali Rose (1939)
32. Blue Montana Skies (1939)
33. Mountain Rhythm (1939)
34. Colorado Sunset (1939)
35. In Old Monterey (1939)
36. Rovin' Tumbleweeds (1939)
37. South of the Border (1939)
38. Rancho Grande (1940)
39. Shooting High (1940)
40. Gaucho Serenade (1940)
41. Carolina Moon (1940)
42. Ride, Tenderfoot, Ride (1940)
43. Melody Ranch (1940)
44. Ridin' on a Rainbow (1941)
45. Back in the Saddle (1941)
46. The Singing Hill (1941)
47. Sunset in Wyoming (1941)
48. Under Fiesta Stars (1941)
49. Down Mexico Way (1941)
50. Sierra Sue (1941)
51. Cowboy Serenade (1942)
52. Heart of the Rio Grande (1942)
53. Home in Wyomin' (1942)
54. Stardust on the Sage (1942)
55. Call of the Canyon (1942)
56. Bells of Capistrano (1942)
57. Sioux City Sue (1946)
58. Trail to San Antone (1947)
59. Twilight on the Rio Grande (1947)
60. Saddle Pals (1947)
61. Robin Hood of Texas (1947)
62. Verwegene Männer im Sattel (1947)
63. The Strawberry Roan (1948)
64. Geladene Pistolen (1948)
65. The Big Sombrero (1949)
66. Männer mit eisernen Nerven (1949)
67. Rim of the Canyon (1949)
68. The Cowboy and the Indians (1949)
69. Gespensterreiter (1949)
70. Sons of New Mexico (1949)
71. Mule Train (1950)
72. Cow Town (1950)
73. Beyond the Purple Hills (1950)
74. Indian Territory (1950)
75. The Blazing Sun (1950)
76. Gene Autry and The Mounties (1951)
77. Texans Never Cry (1951)
78. Whirlwind (1951)
79. Silver Canyon (1951)
80. The Hills of Utah (1951)
81. Valley of Fire (1951)
82. The Old West (1952)
83. Night Stage to Galveston (1952)
84. Apache Country (1952)
85. Barbed Wire (1952)
86. Rainbow 'Round My Shoulder (1952)
87. Wagon Team (1952)
88. Blue Canadian Rockies (1952)
89. Winning of the West (1953)
90. On Top of Old Smoky (1953)
91. Goldtown Ghost Riders (1953)
92. Pack Train (1953)
93. Saginaw Trail (1953)
94. Last of the Pony Riders (1953)
95. Ein Schuß und 50 Tote (1959)
96. The All American Cowboy (1985) (TV)

TV-Serien
1. The Gene Autry Show (91 Folgen, 1950-1955)

Zur EinleitungZur Übersicht


© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok