Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Western in Film und Fernsehen: Valdez

Der Western in Film und FernsehenDer Western in Film und Fernsehen
Valdez

Der Hilfssheriff Bob Valdez hat einen von Tanner fälschlicherweise des Mordes bezichtigten Schwarzen getötet. Er bittet den Verleumder um Entschädigung für die Frau des Opfers, der aber nur Spott und Prügel für ihn übrighat. 

Als sich Valdez erholt hat, beschließt er zurückzuschlagen. Einem von Tanners Männern wird er habhaft und lässt seinem Herrn ausrichten: „Valdez kommt!“

ValdezAnfang der 1970er Jahre kehrte der Schauspieler Burt Lancaster nach seiner Rolle in dem Katastrophenfilm "AIRPORT", und nachdem er die Titelrolle in dem Film "PATTON" abgelehnt hatte, mit den Filmen "LAWMAN" (1971), "VALDEZ" (1971) und "KEINE GNADE FÜR ULZANA" (1972) zum Westerngenre zurück.

Mit "VALDEZ" gab Edwin Shearer sein Filmdebüt als Regisseur, der nach seinem zweiten Film "My Old Man's Place" zum Fernsehen wechselte, wo er Fernsehfilme und Folgen zu verschiedenen TV-Serien drehte sowie als Ausführender Produzent für die Serie "LAW & ORDER" tätig war.

Ähnlich wie in "LAWMAN" gelingt dem Schauspieler Burt Lancaster auch in dem Western "VALDEZ" eine überzeugende Darstellung des Titelhelden, der sich als Hilfssheriff erst einiges gefallen lassen muss, bis ihm die Demütigungen sener 'Mitmenschen' genügen, und er schließlich zurückschlägt.

Seine Gegner, die ihn für einen dummen und alten Mexikaner halten, werden im Verlauf der Handlung des Films eines besseren belehrt. Denn früher hat Valdez für die US-Armee gearbeitet und für das Militär Apachen gejagt.

Und nachdem Valdez seine alten Waffen und seine alte Ausrüstung hervorgeholt und sich umgezogen hat, ist der titelgebende Held ein ganz anderer Mensch.
Er ist wie verwandelt. Und von dem geprügelten und misshandelten Hilfssheriff ist nichts mehr übrig. Nun ist Valdez wieder ein verbissener Kämpfer und erbarmungsloser Jäger, wie zu seiner Zeit in der US-Armee, der sich nichts mehr gefallen lässt, und sehr Effizient auszuteilen versteht.

ValdezNeben der überzeugenden Darstellung von Burt Lancaster, kann der Western "VALDEZ" auch durch seine spannende und abwechslungsreiche Handlung punkten, die der Regisseur Edwin Sherin ohne Längen inszeniert hat, so dass bis zum Ende des Films keine Langeweile aufkommt.

Hinzu kommt, dass der Film trotz seines Alters von immerhin schon 47 Jahren keinen Staub angesetzt hat, und zu einem zeitlosen Klassiker des Genres geworden ist, den man sich immer wieder anschauen kann.

Aber auch das Ende des Westerns "VALDEZ" ist überraschend anders und ist höchst originell gestaltet. Denn am Ende des Films kann der Zuschauer nämlich raten, wie die Auseinandersetzung zwischen Valdez und Frank Tanner enden wird. Wird Tanner seinen Colt gegen Valdez ziehen oder wird Tanner einfach abziehen oder doch die 100 Dollar zahlen.

Doch dann hört man, bevor der Abspann des Films beginnt, einen einzigen Schuss. Hat Tanner also doch noch versucht seine Waffe zu ziehen?

"Burt Lancaster verkörpert in "Valdez" eindrucksvoll einen alternden Mexikaner während der amerikanischen Pionierzeit, der sich von einem geduckten Hilfssheriff zum verbissenen Kämpfer für Gerechtigkeit wandelt.
Regisseur Edwin Sherins Plädoyer für Gerechtigkeit schildert mitunter recht krass das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Mentalitäten." (1) 


ValdezValdez
(Valdez is Coming)
USA 1971

Regie: Edwin Sherin

Darsteller
Burt Lancaster als Bob Valdez
Susan Clark als Gay Erin
Frank Silvera als Frank Tanner
Richard Jordan als R. L. Davis
Barton Heyman als El Segundo

FSK: Ab 16 Jahren
Laufzeit: 90 Minuten

Label: Black Hill Pictures
Erscheinungstermin: 24. August 2018

 

(1) Prisma.de


Zur Einleitung - Zur Übersicht


© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok