Eragon 4 im Herbst

Christopher Paolini Uns erreichte folgende Meldung:

Es gibt gute Nachrichten für die riesige Fangemeinde des Drachenreiters! Das grandiose Finale der Eragon-Saga wird im Herbst 2011 bei cbj erscheinen. Endlich erfahren wir, ob Eragon und sein Drache Saphira das Schicksal der Welt Alagaësia wenden können.

Mit der großartigen Fantasy-Geschichte über den Jungen Eragon und seine treue Drachengefährtin Saphira schrieb sich der erst 15-jährige Christopher Paolini in die Herzen von jugendlichen und erwachsenen Lesern.

Nach Erscheinen des ersten Bandes 2004, "Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter", erschien 2005 in schneller Taktung Band 2, "Der Auftrag des Ältesten". 2008 folgte mit "Die Weisheit des Feuers" Band 3.


Ursprünglich als Trilogie geplant, erwies sich der von Paolini entworfene Eragon-Zyklus mit seinen detaillierten Figuren und komplexen Handlungssträngen als so vielfältig, dass der junge Autor noch vor Veröffentlichung des dritten Bandes einen vierten Teil ankündigte.

"Eragon ist eine Chronik von Rekorden", schrieb der Spiegel 2008. Mit insgesamt über 3,5 Millionen verkauften Exemplaren in Deutschland und mehr als 25 Millionen verkauften Exemplaren weltweit, gehört "Eragon" zu den großartigsten Verkaufserfolgen unserer Zeit.

Wichtig: Seit 1. März können sich alle Fans auf der neu gestalteten Eragon Website  für das exklusive Eragon-Gewinnspiel und den Eragon-Newsletter anmelden – brandheiße Informationen werden hier direkt übermittelt!

Freuen Sie sich mit uns auf den "literarischen Zauber" (Bunte) von Eragon 4.
Bild: Christopher Paolini, Copyright cbj

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren