House of Horrors in Oberhausen - Der Wahnsinn geht weiter!

House of HorrorsGrusel und Vergnügen gehen schon seit Menschengedenken Hand in Hand miteinander. Warum sonst sollte man sich dem Nervenkitzel einer Achterbahnfahrt aussetzen oder im Kino das Treiben von Massenmördern und blutrünstigen Monstern ansehen? Auch beim „House of Horrors“, der seit 2017 unter diesem Namen in der Turbinenhalle Oberhausen stattfindenden Convention für Fans des Düsteren, kommt man hinsichtlich Grusel und Vergnügen sicherlich auf seine Kosten. Für den Grusel sorgen die stimmungsvolle Dekoration der einzelnen Hallen, aber natürlich auch die engagierten Cosplayer und Convention-Freaks, die sich anlässlich des Wochenendes im Oktober in ihre fantasievollsten Kostüme schmeißen.

House of HorrorsAm 12. und 13. Oktober steht in diesem Jahr „Europe’s Hottest Horror Festival“ auf dem Programm. Damit auch das Vergnügen nicht zu kurz kommt, haben die Veranstalter wieder eine ganze Riege prominenter Genrestars nach Oberhausen eingeladen, die an beiden Tagen geduldig Autogramme schreiben, mit den Fans plaudern, auf der Bühne Rede und Antwort stehen und natürlich auch für professionell gefertigte Fotos mit den Convention-Besuchern posieren werden. Zu den Top Acts der rund 20 Stargäste gehört das Dreigestirn der Muskelmänner und Actionstars Mark Dacascos („Crying Freeman“, „John Wick 3“), Matthias Hues („Dark Angel“, „Karate Tiger 2“) und Billy Blanks („Karate Tiger 5“, „The Last Boy Scout“).

Ansonsten kommen sowohl die Fans aktueller Fantasy-Produktionen als auch klassischer Genreware auf ihre Kosten. Denn ihr Kommen haben Mark Steger („Stranger Things“), Matt Farnsworth („The Orphan Killer“) und Lina Leandersson („So finster die Nacht“) als auch Carl Toop („Aliens“), Lawrence Monoson („Friday the 13th Part 4“) und Kassie DePaiva („Evil Dead 2“) angesagt. Zum Kultfilm „The Human Centipede“ wird es ein Revival mit den Darstellern Dieter Laser, Laurence R. Harvey und Ashley C. Williams geben, die auch gemeinsam für ein Photo Shoot zur Verfügung stehen. Neben den Stars wird es wieder ganze Hallen voll Verkaufsständen geben, an denen man sowohl seltene DVDs und BluRays, als auch Merchandise-Artikel, Autogramme und etliches mehr erwerben kann. Außerdem hat man auf dem „House of Horrors“ die Möglichkeit, die neuesten Independentproduktionen aus dem Genrebereich zu sichten, die am Ende von einer mehrköpfigen Jury mit den „Dead Ends Awards“ ausgezeichnet werden. Genauere Informationen finden sich unter houseofhorrors.events/ Text: Frank Brenner

Bild: Plakat House of Horrors 2019

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.