Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Edgar Allan Poe - Die Hörspielserie

Edgar Allan Poe - Die HörspielserieEdgar Allan Poe - Die Hörspielserie

Die Hörspielserie Edgar Allan Poe zählt zur Zeit zu den erfolgreichsten des deutschen Ohrkinos. Ich habe die Folgen für Zauberspiegel rezensiert und blicke nun mit einem Artikel auf die Serie insgesamt. Inszeniert wurde die Serie bei Lübbe-Audio, deren John Sinclair-Hörspiele und auch Perry Rhodan - Hörspiele große Erfolge feiern. Amerika im 19. Jahrhundert. Ein Mann ohne Gedächtnis und Identität wird aus einer Irrenanstalt entlassen. Er kann sich an nichts erinnern, und weiß nur von seinem Arzt Dr. Templeton, dass er vor geraumer Zeit einen Unfall hatte, und eine beträchtliche Menge Bargeld bei sich trug.

Nach seiner Entlassung mietet der Mann sich in einem alten Hotel ein, und gibt sich, irgendeiner Eingebung folgend, den Namen Edgar Allan Poe.

Ihn quälen fortan schreckliche Albträume, deren Bedeutung ihm völlig fremd sind. Um diesen zu entfliehen geht er nach New Orleans, um sich in der pulsierenden Großstadt von seiner depressiven Stimmung abzubringen. Dort trifft er unversehens seinen Arzt Dr. Templeton wieder, der ihm zu einer Reise rät.

Poe, immer noch mit viel Geld in den Taschen nimmt den Vorschlag an und schifft auf der Independence von Kapitän Hardy an.

Schon bald wird auf Poe an Bord ein Attentat verübt. Kurz darauf nehmen die Männer der Independence eine Schiffbrüchige Frau mit einem Sarg auf.

Es ist Leonie Goron, die den Leichnam ihrer Freundin Lucy nach New York bringen will. Lucy hat Selbstmord begangen.
In New York jedoch stoßen Leonie und Poe auf Dr. Templeton, der beide auf sein Landsitz einladet. Hier wandelt sich der freundliche Dr. Templeton zu einem Verbrecher. Nachdem Poe im Haus des Arztes ein Portrait von sich selbst entdeckt, nimmt er Leonie in seine Gewalt und versucht Poe lebendig zu begraben.

Poe kann sich befreien und macht sich auf die Jagd nach Dr. Templeton.
 
Er kehrt nach New Orleans zurück und macht dort die Bekanntschaft mit George Appo, einem asiatischen Bettler. Poe vertraut sich ihm an. Poe will den Maler finden, der das Bild von ihm gemacht hat, und dieses mit Jimmy Farrel signiert hatte. Doch zunächst muss er Leonie Goron finden.

Mit Hilfe Appos macht Poe ein altes Haus ausfindig - der Schlupfwinkel des Doktors. Hier macht Poe eine grauenvolle Entdeckung. Aber er kann Leonie befreien. Er entdeckt Schriftstücke, die beweisen das Dr. Templeton in Wahrheit Dr. Baker heißt.
 
In New Orleans findet Poe letztlich auch den Maler Jimmy Farell, allerdings ist dieser bereits tot. Ermordet. Schließlich scheint Pater O´Neil, ein trunksüchtiger, weiser Pastor aber mehr zu wissen, und gibt Poe Hinweise auf die Machenschaften des Dr. Baker.
 
Mehr wird nicht verraten ....
 
Die Geschichten von Edgar Allan Poe gründen nur die Nebenhandlungen. Die Rahmenhandlung ist frei erfunden und fügt die einzelnen Folgen zusammen.Es entsteht eine Fortsetzungsgeschichte, z. Zt. Ohne Ende.

 Die Hörspielserie umfasst zur Zeit 25 Folgen, davon erschienen die ersten vier als Pilotprojekt mit leichter Rahmenhandlung, die durch den Erfolg der Serie ausgeweitet wurden. Seitdem erscheinen die Folgen in Staffeln zu je vier Folgen. Eine Ausnahme bildete die vierte Staffel, wo Folge 13 lose angehängt wurde, nachdem sie in der vierten Staffel aus marktstrategischen Gründen raus gelassen wurde.Die Hörspiele sind nach neuster technischer Manier inszeniert und bieten neben dem typischen melancholischen Stil von Poe-Erzählungen, die dazugehörige unheimliche und beklemmende Atmosphäre, die durch den Hauptsprecher professionell herübergebracht wird.Klasssiche, spannende Musik sorgt für das nötige Gänsehautfeelig. Spannung und Grusel bauen sich in den Szenen auf, so dass man als Hörer eine Erwartungshaltung einnimmt.Action und viel Rumgeballere sucht man vergebens. Die Sprecher zählen zu den Besten was der deutsche Hörspielmarkt zu bieten hat:Ulrich Pleitgen als Edgar Allan Poe, Iris Berben als Leonie Goron, Till Hagen als Dr. Baker und Jaecki Schwarz, Rolf Hoppe, Manfred Lehmann, Jürgen Thormann, Christian Rode, Gerald Schaale und und und.

Jede Staffel wird am Ende durch einen Song abgespannt. Dazu haben Künstler wie Heinz-Rudolf Kunze, We und Orange Blue ihre Werke beigesteuert.
 
Zu den Sprechern:  Ulrich Pleitgen ist ein bekannter deutscher Schauspieler ("Nicht von schlechten Eltern", "Kripo Hamburg"). Zur Zeit zählt zu den gefragtesten Fernsehschauspielern.

Iris Berben ist als Darstellerin im Fernsehen ebenfalls bekannt, und seit Jahren eine feste Größe ("Das Erbe der Guldenburgs", "Sketchup"), in neuerer Zeit machte sich sich vor allem durch ihre Rolle als "Rosa Roth" einen Namen.

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.