Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir geben auf … und machen weiter

ZauberinfoWir geben auf …
... und machen weiter

Wer den Zauberspiegel in den letzten drei Monaten aufmerksam verfolgt hat, der wird festgestellt haben, dass nur auf der sogenannten ›Mutterseite‹ (eben dem Zauberspiegel-online) und den Rezensionen das normale Programm lief. In der ›internationalen Ausgabe‹, dem ›Junior‹ und auch den ›Nachrichten‹ passierte nichts. Von Zeit zu Zeit war mal die Kommentarfunktion (mit oder ohne Ankündigung) abgestellt.

 

Das lag nicht etwa daran, dass uns die Luft oder die Lust ausgeht. Im Gegenteil. Unser Notprogramm hat doch sehr gut funktioniert, auch wenn in den letzten drei Monaten so manches liegengeblieben ist. Nein, das Ganze hatte ganz andere Gründe.

Wir wollten mit der Seite ›migrieren‹. Und zwar von unserem bisherigen CMS (Content Management System) Joomla 1.0 auf Joomla 1.5 - oder gar höher. Aber diese Versuche scheiterten aus den unterschiedlichsten Gründen. Da ich dank der Arbeit an dem "Background" in den letzten Wochen nun einiges mehr, aber doch immer noch nicht genug davon verstehe, will ich in dieser Hinsicht auch gar nicht ins Detail gehen.
 
Aber als wir das Unternehmen Migration im August angingen, hatten wir Hilfe aus Kanada, aber der Mann konnte (aus Zeitgründen) nur das Grobe erledigen. Wir wollten zeitgleich mit der Migration unser Template (laienhaft das Layout) ändern. Aber nach Wochen und ausgefransten Nerven hat zu guter Letzt alles eben nicht gefruchtet. Jedenfalls war der Zeitraum, den wir zunächst ins Auge fassten, um das Unternehmen abzuschließen, "einige Tage", und wir wollten dazu einige Sachen ruhen lassen. Jeder dürfte gemerkt haben, auf welche Teile der ›Zauberfamilie‹ unsere Wahl fiel. Wir haben auch eine zweite Expertin verschlissen. Sie war zwar hilfreich, scheiterte aber auch am Umfang der Aufgabe.
 
Jetzt haben wir uns für den Moment entschieden, erst einmal unser altes Template ›aufzuhübschen‹ und den Inhalt wieder ›hochzufahren‹. Denn das ist das Wichtigste, was wir haben. Es reichte einfach. Wir geben auf, um weiterzumachen und in Zukunft (wieder) ›volles Programm‹ zu bieten. So werden auch Nachrichten noch nachgetragen. Wir sind wieder im Geschäft. Wir machen wieder den Teil am Zauberspiegel, der Spaß macht: die inhaltliche Gestaltung ...
 
Aber das Projekt Migration ist noch nicht abgeschlossen. Wer meint, uns helfen zu können, der soll sich mit uns in Verbindung setzen. Bettina wird dann übernehmen und Details weitergeben. Wir sind echt gespannt.
 
Wir bedanken uns ausdrücklich bei unserem Provider PixelX, der uns (in Gestalt seiner Mitarbeiter) sehr geholfen hat und für unsere Anfragen immer aufgeschlossen war. Und nicht vergessen sollte man Susanne Gornig, deren Nerven wir ziemlich strapaziert haben. Und letztlich auch bei Rob Sutherland. 
 
Natürlich danken wir auch unseren Mitarbeitern und Lesern, die sich als geduldig erwiesen haben. So ist der Zuspruch der Leser auch beim Notprogramm unverändert hoch geblieben. Wir werden jetzt den vierten Monat in Folge mit mehr als 50.000 Besuchern abschließen. In diesem Jahr werden wir also mehr als eine halbe Million Besucher haben. Daher auch ein Lob an die geduldigen Leser.

Wir halten euch auf dem Laufenden ...
 
 

Kommentare  

#1 G. Walt 2011-11-08 11:31
Gibt es jetzt wieder Nachrichten und Junior, oder nicht?
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok