"Amerika hinter Gittern": Vierter Teil der ZDFinfo-Reihe "Crime and Justice"

ZDF infoAmerikas Präsidenten führen seit Jahrzehnten einen erbitterten Kampf gegen die Kriminalität. In keinem anderen Land der Welt sitzen so viele Menschen im Gefängnis wie in den USA.

In "Amerika hinter Gittern", dem neuesten Teil der ZDFinfo-Doku-Reihe "Crime and Justice", besucht Reporter Thorsten Eppert am 8. April um 7:45 Uhr, Gegenden, in denen besonders viele Menschen inhaftiert sind.

Er spricht mit Aktivisten, Betroffenen und Verfechtern des Systems, um Antworten auf die Frage zu finden, warum in Amerika so viele hinter Gittern sitzen.

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten verbringen viele Menschen ihren Alltag nicht in Freiheit, sondern hinter Gittern. 21 Prozent aller weltweit Inhaftierten sind Amerikaner, dabei macht ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung gerade einmal fünf Prozent aus. Doch warum ist das so? Bereits Thorsten Epperts erster Stopp in Michigan verdeutlicht: Einige Gesetze des amerikanischen Rechtssystems sind dem deutschen völlig fremd. So sind die USA das einzige Land weltweit, in dem Jugendliche zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt werden können – ohne Möglichkeit, irgendwann wieder auf freien Fuß zu kommen. Zwar erklärte der Oberste Gerichtshof diese Strafen 2012 für verfassungswidrig, doch 30 Staaten verhängen sie weiterhin.

Bild: Logo ZDF info

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.