Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

40 Jahre Tatort-Haferkamps Fälle: Schweigegeld

40 Jahre Tatort (und mehr)Schweigegeld

Beim Briefmarkenhändler Klaven wird eingebrochen. Der Täter findet eine relativ geringe Beute, am nächsten Tag jedoch heißt es, dass eine wertvolle Sammlung verschwunden ist. Klaven hat offensichtlich bei sich einbrechen lassen, um die Versicherung zu betrügen. Klavens Schwager Storck, der die Tat beobachtet, den Einbrecher verfolgt und ihn dabei unbeabsichtigt getötet hat, sieht eine Möglichkeit, seine katastrophale finanzielle Lage aufzubessern – er erpresst seinen Schwager Klaven wegen des Versicherungsbetrugs.


Haferkamp in der Bredoullie Kommissar Haferkamp hat Mühe, sich in dem Fall zurechtzufinden. Welche Rolle spielt Gertrud, die Frau des getöteten Einbrechers? Hat Gertruds Bruder Stefan etwas mit der Sache zu tun? Erst als Haferkamp dahinterkommt, daß Storck von seinem Schwager Klaven ein Schweigegeld verlangt, findet er den Schlüssel zur Lösung des Falles.

Der drittletzte Haferkamp war gleichzeitig der letzte in den 70er Jahren. Schweigegeld ist dabei kein moderner Krimi, der im typischen 80er Jahre-Style daherkommt, sondern eher doch ein Krimi mit klassischen Elementen. Der Fall gibt zunächst nicht viel her. Storck beobachtet den Einbruch und tötet den Einbrecher in Notwehr. Allerdings war der Tod des Einbrechers eher ein Unfall als eine Tötung. Und Storck hat keinen Grund die Polizei nicht zu rufen. Doch er sieht seine große Chance. Er ist arbeitslos und braucht dringend viel Geld. Nicht immer nur die Almosen seines Schwagers Klaven, bei dem der Einbruch stattfand. Er kommt dahinter, dass Klaven den Einbruch selbst eingefädelt hat. Deshalb erpresst er ihn. Doch der Schuss geht nach hinten los. Klaven deponiert einen Teil seiner wertvollen Briefmarkensammlung heimlich bei seinem Schwager in der Wohnung und gibt Haferkamp einen Tip. Bei einer Hausdurchsuchung werden die Marken gefunden und der Fall nimmt eine Wendung.

Haferkamp selbst hat private Probleme, da seine Ex-Frau bei einem Autounfall schwer verletzt wurde. Er kümmert sich sehr um sie und hat kaum Muße für seinen Fall.
Trotz des mauen Starts ein sehr guter Haferkamp-Fall.

Wolfgang Kieling spielt hier den Klaven. Einer seiner typischen Bösewichter-Darstellungen. Kieling tauchte häufig in Fernsehproduktionen auf und hatte 1982 sogar die Titeltrolle in der ZDF-Serie "Kreisbrandmeister Felix Martin" inne, die über 10 Folgen lang lief. Kieling verstarb bereits 1985. Er spielte u.a. in dem Hitchcock-Klassiker "Der zerissene Vorhang" (1966) mit und war Sprecher auf vielen EUROPA-Hörspielkassetten. Mit der Schauspielerin Giesela Uhlen hat er die Tochter Susanne Uhlen, die ebenfalls als Schauspielerin bekannt ist. Am einprägsamsten war wohl die Stimme des berühmten Mimen.
Weitere bekannte Darsteller dieser gut besetzten Folge sind Hannelore Hoger und Dieter Kirchlechner.

Nach "Schweigeld" zeigte der WDR den TATORT "Der Zeuge", der ohne Haferkamp (Hansjörg Felmy) entstand, da er das Drehbuch ablehnte. Jörg Hube übernahm die Rolle des Kommissar Enders. Für übrigens der einzige Einsatz als TATORT-Kommissar. 2008 erhielt Hube erneut die Gelegenheit einen Kommissar in Serie zu spielen. Und zwar in der Reihe "Polizeiruf 110". Doch hier blieb es nur bei einer Folge. Hube verstarb nach den Dreharbeiten.

Kommissar Haferkamp - Hansjörg Felmy
Kreutzer - Willy Semmelrogge
Ira Storck - Hannelore Hoger
Isolde Klaven - Gisela Zülch
Klaven - Wolfgang Kieling
Gertrud - Liane Hielscher
Ingrid Haferkamp - Karin Eickelbaum
Stefan - Erich Ludwig
Storck - Dieter Kirchlechner
Autor - Herbert Lichtenfeld
Regie - Hartmut Griesmayr
Erstsendung:  18.11.1979


Zur Einleitung - Zur Übersicht - Haferkamps Fälle 

  

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.