Dreharbeiten für „Inferno“: Neuer „Tatort“ aus Dortmund

1Momentan laufen die Dreharbeiten für den 14. Fall des Dortmunder „Tatort“-Teams: Was hat zum Tod der Ärztin in der Notaufnahme geführt – ein bizarrer Unfall oder war es doch Mord? Die Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Jan Pawlak (Rick Okon) nehmen die Ermittlungen in der Klinik auf. Das Drehbuch für „Inferno“ stammt von Markus Busch („Am Abend aller Tage“, „Tatort – Borowski und das Fest des Nordens“). Regie führt Richard Huber („Club der roten Bänder“), der auch bereits den Dortmunder Tatort „Sturm“ (2017) in Szene gesetzt hat.

Im Klinikum Dortmund-Nord wird die Internistin Gisela Mohnheim tot aufgefunden.

Sie erstickte unter einer Plastiktüte. Nach einer Tour-de-Force durch den rastlosen Alltag der Notfallambulanz deuten Hinweise auf einen Täter aus dem Krankenhaus. Um ihn zu stellen, müssen die Dortmunder Kommissare Faber, Bönisch, Dalay und Pawlak sich auf ungewohnte Weise selbst in Gefahr begeben…

Als Rechtsmedizinerin Greta Leitner wieder mit dabei ist Sybille J. Schedwill. In Gastrollen zu sehen sind Alex Brendemühl („Transit“, „Wann endlich küsst du mich“), (Karsten Mielke: „Tatort – Zeit der Frösche“, „Deutschland 86“), Lisa Jopt („Nacht über Deutschland“), Doris Schretzmayer („Die dunkle Seite des Mondes“) und Niklas Kohrt („Auf das Leben“) u.v.a.

„Inferno“ ist eine Produktion der Shark TV GmbH (Produzentin: Gabriele Graf) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks Köln (Redaktion: Frank Tönsmann). Die Dreharbeiten laufen noch bis 5. Mai. Der Sendetermin steht noch nicht fest.

Bild: Logo Das Erste aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok