Zombie-Anthologie bei Fabylon

Moriturus: Der Letzte heißt nicht TodAlisha Bionda hat wieder eine neue Anthologie vorgelegt. Unter dem Thema "Zombie" versammelt sie Autoren und Musiker: Moriturus: Der Letzte heißt nicht Tod
 
Neun Autoren und Musiker bilden in dieser Anthologie einen künstlerischen Verbund, denn auch in der Musik sind Zombies allgegenwärtig, wie schon Michael Jacksons »Thriller« eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Die Titelstory »Der Letzte heißt nicht Tod« stammt von Marc-Alastor E.-E.  Jede Novelle wurde mit einer Entry-Grafik versehen.

Die unterschiedlichsten Totengeister gehen in den Geschichten von Tanya Carpenter, Marc-Alastor E.-E., Lukas Hainer (Songtexter), Stefan Lindner (Gebrüder Thot – Stefan & Thomas Lindner), Bernd Rümmelein, Michael Siefener, Thomas Vaucher (Keyboarder von »Emerald«), Dieter Winkler (Musiker & Sänger von »Wolfsherz«) und Alex »Lex« Wohnhaas (Sänger von »Megaherz«) um.

MORITURUS-Der Letzte heißt nicht Tod
Zombienovellen
Hrsg. Alisha Bionda
Autoren: Tanya Carpenter, Marc-Alastor E.-E., Lukas Hainer (Singer/Songwriter, Texter für "Santiano" und die Gothic Band "Beyond the Black"),Thomas (Sänger von "Schandmaul") & Stefan Lindner, Bernd Rümmelein, Michael Siefener, Thomas Vaucher (Keyboarder von "Emerald"),Alexander „Lex“ Wohnhaas (Sänger von "Megaherz") und Dieter Winkler (Drummer von "Wolfsherz“)
Covermotiv und Buchumschlagsgestaltung: Atelier Bonzai
Innengrafiken: iStock
ISBN: 978-3-946773-09-2
Hardcover-232 Seiten-illustriert-18,00 EUR:
eBook-6,99 EUR:
Fabylon - Oktober 2018

Bild: Cover Das Echo der Zukunft, Fabylon

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok