Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Alternative Fakten in der Hörspielbranche - Blech statt Platin

Blech statt PlatinAlternative Fakten in der Hörspielbranche
Blech statt Platin

Über einen Gag lacht man in aller Regel. Wenn er gut gemacht ist, dann zumindest schmunzelt man. In der Comedy-Branche ist das Gang und Gebe. Man darf das sogar unter dem Etikett der Satire. Fake-News haben nicht selten einen ähnlichen Charakter. Scherzbolde stellen etwas ins Netz um zu sehen, wie sich diese Meldung in einer Eigendynamik entwickelt. Lachen tun zunächst nur die Wissenden.


Solche Fake-News haben einen zum Teil weit höheren Verbreitungsgrad als echte Fakten.

Woran liegt das? Nun, es soll nicht Gegenstand dieses Artikels sein – herauszufinden warum dies so ist. Genauso wenig will ich hiermit jemanden bloßstellen, mich über jemanden lustig machen oder ähnliches. Der Artikel kann auch nicht im Einzelnen nachvollziehen, wer hier gelogen hat und die Wahrheit sagt. Ich möchte nur kurz veranschaulichen, wie sich solch eine Dynamik entwickelt hat und wohin das führt. Und ob es witzig muss jeder für sich entscheiden.


Am 2. Januar postete jemand mit dem Pseudonym Platin-Hörspiele in die bekanntesten Hörspielforen die Mitteilung, dass eben dieses Label neue Hörspielserien plane. Das wurde etwas ausgeschmückt, aber letztlich gab es zunächst nur diese Meldung und eine Facebookseite mit sehr mageren Inhalt dazu. Diese Facebook-Seite hat mich schon mal sehr stutzig gemacht.  Doch zurück zum Forum. Hier entwickelte sich in der Folge eine rege Diskussion. Welche Hörspielserien würde man wohl vertonen wollen. Schnell kamen Gerüchte von Fernsehlizenzen auf. Dann warf jemand den Titel „Akte X“ in den Raum. Man kennt „Akte X“ als beliebte Mysteryserie der 90er Jahre. Doch das ist mehr als zwanzig Jahre her und die Fernsehserie war ein Erfolg, aber nicht besonders nachhaltig. Doch bald stand schon fest, dass die geplante Serie „Akte X“ sein wird. Vom vermeintlichen Label weder bestätigt noch dementiert. Das war so um den 5. Januar herum. Um den 8. Januar herum wusste man in den Foren, dass die zweite mögliche Serie „Star Trek“ sein wird. Noch einen oben drauf gesetzt also. „Star Trek“ dürfte schwerlich als Hörspiellizenz zu erwerben sein. Doch für einen User war das ziemlich sicher und ein paar Posts weiter war aus dem ziemlich dann ein konkretes Sicher geworden.

Mitte Februar lüftete man alles Fake.

Dieser Umstand konnte passieren, weil in Forum niemand auch nur den Versuch unternimmt sich durch zig Seiten zu lesen, sondern immer nur ein paar Posts herauspickt. Möglichst die letzten 5-10. Und somit entstehen Fakten, die gar keine mehr sind. Das Phänomen betrifft viele User. Ich selbst bin nicht davor gefeit. Aber wie sich diese News überhaupt halten konnte, bis am 7. Januar erste User von einem möglichen Fake sprachen, ist mir ein Rätsel. Doch damit nicht genug. Die Andeutung auf einen Fake interessierten die Faktenjäger am aller wenigsten. Sie spekulierten munter weiter und warfen gar erst danach „Star Trek“ als mögliche Serie in den Topf.

Mir erschließt sich nicht ganz woher die ganzen Titellisten in den Forum kamen. Wahrscheinlich sind sie ehe rein Gemisch aus Mutmaßungen und bewussten gestreuten Fakes. „Star Trek“ war dann erst mal wieder schnell aus dem Rennen und die zweite Serie nannte man nur noch Projekt 2. Aber auch dafür hatte man schon eine Folgenliste parat. Schließ warf jemand „Downtwon Abby“ als mögliches zweites Projekt in den Topf. Die einzig vernünftige Reaktion darauf war, dass es wohl Rosamunde Pilcher-Hörspiele werden würden.

Schließlich kursierten sogar Fake-Cover der Hörspiele im Netz, die ein anderer Scherzkeks erstellt hat, der rein gar nichts mit den Menschen zutun hatte, die den Fake initiiert hatten.

Ich möchte das Ganze etwas abkürzen, da der gesamte Unterhaltungsverlauf von fast 2 Monaten hier sowieso nicht wieder gegeben werden konnte. Ich frage mich allen Ernstes wie man auf so eine offensichtliche und teilweise auch halbherzig angelegte Aktion hereinfallen konnte. Ein Forumsbeitrag und eine Facebookseite mehr gab es nicht. Alles angeblich inszeniert für eine  Ausarbeitung in Form einer Hausarbeit, die dem Zauberspiegel noch nicht vorliegt (über deren Veröffentlichung aber mit den Machern diskutiert wird, allerdings wird das nicht vor Ende Mai/Anfang Juni soweit sein, wie zu erfahren war. Bin gespannt, ob wir das bekommen). Ein Versuch immerhin, aufzuzeigen wie schnell und einfach sich Fake-News verbreiten. Die Initiatoren selbst versichern überhaupt gar nichts mit der Hörspielbranche Zutun zu haben. Sie kennen weder irgendwelche Serien noch Label. Schon gar nicht kennen sie die dortigen Strukturen und wer mit wem verbandelt ist. Darum sei der später entstandene Vorwurf, man würde Kleinlabel gegeneinander ausspielen, haltlos.

Die meisten Fans können mit dem Fake leben, andere brüskieren sich. Etwa, die die immer schon das Gras wachsen hörten, aber es selbst nie mähen mussten. Kleinere Labels behaupten sogar, es wäre ein immenser Schaden entstanden. Denn nun könne man nie mehr glaubwürdig in einem Forum für ein Hörspielprojekt werben.

Ich vertraue nur auf offizielle Pressemeldungen und bringe erst die dann im Zauberspiegel. Nichts anderes kommt in die Tüte. Natürlich kann man auch da drauf hereinfallen. Aber ein Label, dass angeblich Lizenzen wie „Akte X“ und „Star Trek“ an Land ziehen kann, macht erst mal eine PM (wenn keine eigene Presseabteilung zur Verfügung steht, dann über eine Agentur bzw. Pressebüro).

Viel Wind um Nichts also, von dem sowieso nur der innere Kern der Hörspielszene (nämlich die wenigen im Netz Aktiven) etwas mitbekommen haben.

Ein Schaden ist nicht entstanden. Höchstens der Schaden am Ego der ständig Besserwissenden, aber das ist eine andere Geschichte.

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.