Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der Kommissar und seine Mörder - Folge 23: Tödlicher Irrtum

1Folge 23:
Tödlicher Irrtum

Nachts klopft ein Mann im Pfarrhaus an und behauptet, eine gewisse Frau Dönhoff ermordet zu haben. Der Pfarrer ruft dort an - und hat die 'Tote' am Apparat.

Dann findet die Polizei im Haus Dönhoff tatsächlich eine Leiche. (1)


"Tödlicher Irrtum gehört ebenfalls zu den spannenderen Folgen der Reihe.


Die Geschichte mit dem Mörder, der seine Tat dem Priester beichtet, hat Herbert Reinecker auch im Derrick noch einige Male verbraten.


Unter anderem in der Folge "Dem Mörder eine Kerze". Offenbar übte es eine Faszination auf ihn auf, wenn der Mörder sich dem Beichtgeheimnis anvertraute. Demnach experimentierte Reinecker wohl mit dem Thema und wollte am Ende selbst wissen wohin die Geschichte führte. Schauspieler Günther Schramm schaute Reinecker beim schreiben des Öfteren über die Schulter. "Toll, was du da schreibst...", sagte er. "Wie geht die Geschichte aus?". Reineckers Antwort: "Ich habe noch keine Ahnung". Dies zeigt, daß Reinecker ohne Exposé arbeitete, sondern immer nur anhand einer Idee, die ihm im Kopf herumschwirrte.

Im vorliegenden Fall kann man munter mit raten. Der mutmaßliche Mörder befindet sich unter den Hausbewohnern. oder doch nicht? Als erfahrener Zuschauer errät man den Mörder, als er das erste Mal die Bühne betritt. Trotzdem ein sehr spannender und clever konstruierter Fall. Mit dabei sind Agnes Fink, die Ehefrau von Regisseur Bernhard Wicki und Konrad Georg, der ehemals als Kommissar Freytag der wirkliche erste Serienkommissar im deutschen TV war. Auch sonst gibt es nur bekannte Gesichter.

Gedreht 1970, Erstsendung 26.6.1970

mit Erik Ode, Reinhard Glemnitz, Günther Schramm, Fritz Wepper, Helma Seitz, Agnes Fink, Anthony Diffring, Ulrich Haupt, Konrad Georg, Dieter Kirchlechner, Thomas Astan u.a.
Stab: Regie: Wolfgang Staudte - Buch: Herbert Reinecker - Titelmusik: Herbert Jarczyk, Musik: Peter Thomas, Neue Münchner Fernsehproduktion 1970

(1)= 3sat
Foto: 3sat

Kommentare  

#1 Tremor 2020-01-21 15:09
Eine Anmerkung:
Anthony/Anton Diffring war u. a. im Film "Fahrenheit 451" dabei. Und auch sonst liest sich seine Filmographie durchaus beeindruckend.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.