Charlotte Lindholm ermittelt mit neuer Kollegin im TATORT aus Göttingen

1TATORT BORN TO DIE: Drehstart mit der neuen Kollegin. Florence Kasumba spielt Lindholms neue Kollegin Anaïs Schmitz. Sie wird in den kommenden Fällen mit Charlotte Lindholm zusammenarbeiten. Das teilte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) zum Drehstart mit.

Florence Kasumba sagte zu ihrer Rolle:

Ich freue mich sehr, jetzt Mitglied der TATORT-Familie zu sein. In Göttingen mit so tollen Kollegen wie Maria Furtwängler in einem spannenden Fall zu ermitteln, ist eine besonders schöne Herausforderung, die ich gern annehme“.

Für Kasumba biete gerade der Unterschied ihrer Rolle zu Charlotte Lindholm die Möglichkeit, auch noch interessante zwischenmenschliche Konstellationen neben den Fällen zu erzählen.

Auch Maria Furtwängler äußerte sich zur neuen Kollegin: „Ich freu‘ mich und bin sehr gespannt auf die Zusammenarbeit mit Florence. Unsere Konstellation bietet viel Raum für interessante Wendungen. So verschieden wir auch sein mögen, so verbindet uns doch Eigensinn und Selbstbewusstsein.“, so Furtwängler beim Drehstart in Göttingen.
Reizvolle Tatort-Stadt: Göttingen

„Göttingen ist für uns eine reizvolle neue TATORT-Stadt – und mit Anaïs Schmitz hat Charlotte Lindholm auch eine eigenwillige Kollegin an ihrer Seite, die sich von der strafversetzten LKA-Kommissarin nicht einschüchtern lässt“, sagte Christian Granderath, NDR-Fernsehspielchef.

Tatort BORN TO DIE – Inhalt

Im neuen Fall geht es um eine Familientragödie. Erstmal hat Charlotte Lindholm mit den Konsequenzen ihres letzten, misslungenen Einsatzes in DER FALL HOLDT zu kämpfen. Als dessen Folge wurde sie vom LKA Hannover zur Polizeidirektion Göttingen strafversetzt. Nun versucht sie den Spagat zwischen ihrer Arbeit und ihrem Familienleben in Hannover. Außerdem muss sie mit einem neuen Team klarkommen, obwohl ihr gerade mangelnde Teamfähigkeit attestiert wurde.

Besondere Reibungspunkte gibt es außerdem zwischen Charlotte Lindholm und ihrer neuen Kollegin Anaïs Schmitz. Diese ist in ihrer Arbeit schließlich ähnlich dominant wie Lindholm.

Ihr Fall geht den beiden Kommissarinnen an die Nieren: In der abbruchreifen, verdreckten Umkleidekabine eines Schul-Sportplatzes wird entdeckt, dass hier eine Frau unter mysteriösen Umständen mutterseelenallein entbunden hat. Manches deutet auf ein Verbrechen hin. Aber: Wo sind Mutter und Kind – und vor allem: Leben sie noch?
Tatort BORN TO DIE – Das Team

Wie schon in der Boulevardpresse vor dem Drehstart zu lesen war, ist Kathrin Ackermann als Charlottes Mutter Annemarie Lindholm wieder im TATORT zu sehen. Der Kinderdarsteller Oskar Netzel ist als Sohn David Lindholm dabei. Weitere Darstellerinnen und Darsteller sind u. a. Lilly Barshy (Julija), Emilio Sakraya (Nino), Merab Ninidze (Vater Petkow), Oliver Stokowski (Ralf Schmölke) und Daniel Donskoy (Nick Schmitz)

Franziska Buch und ihr Team inszenieren noch bis zum 6. Juli in Göttingen und Hamburg BORN TO DIE. Das Drehbuch für den Tatort (Arbeitstitel) schrieben neben der Regisseurin auch Stefan Dähnert – von ihm stammen die Bücher für den sehr erfolgreichen Doppel-Tatort WEGWERFMÄDCHEN und DAS GOLDENE BAND – und Jan Braren, der das Buch für den letzten Einsatz der Kommissarin DER FALL HOLDT verfasste.

Furtwängler: "Göttingen war naheliegend"

Für Kommissarin Lindholm ist es übrigens eine Rückkehr. Schon 2004 wurde ein Tatort in Südniedersachsen gedreht. Damals ermittelte Lindholm unter Polizeischülern in Hann. Münden; Schauplätze waren auch der Kaufpark und die Universität Göttingen. Dort hat Filmfigur Charlotte Lindholm auch studiert, wie Furtwängler am Dienstag kurz vor dem Ende der Dreharbeiten sagte. "Da Göttingen die Studentenstadt schlechthin ist, und wir immer wieder nach attraktiven Orten in Niedersachsen suchen, war Göttingen jetzt naheliegend", erklärte sie. (NDR)

Bild: Logo Das Erste aus der Wikipedia

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok