Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die Katharer

StoryDie Katharer


Ich brenne auf dem Scheiterhaufen unterhalb der Cité von Carcassonne,
und erleide allerhöchste Pein,
denkt der Katharer.
Bald wird mein Körper verdorben sein, aber meine Lehre bleibt bestehen.
Jene, die sagt, dass Satan viele Engel verführte und so vom Himmel in die Hölle riss.

Weiters, dass er der Erschaffer der Welt und der Menschen ist,
denen die Seelen der gefallenen Engel innewohnen.
Gern bezahle ich diese Überzeugung mit meinem irdischen Leben.

TeufelchenZum Autor

Bright Angel (Pseudonym) wurde Mitte der 1960er Jahre in Kärnten geboren. Er ist ein unsteter Geist und ein rollender Stein. Er schreibt Lyrik, Prosa und Hörspiele und fotografiert. Er veröffentlichte Lyrik, Kurzprosa und Fotos in Zeitschriften und Anthologien und bei „Erozuna“, „Zukunftia“, „Gangway“ und „zugetextet.com“ im Internet.

Veröffentlichungen:

  • Gedichte in „Driesch“, Nr. 5  im Jahr 2011.
  • Kurzgeschichte in „Brückenschlag“, Band 27 im Jahr 2011.
  • Kurzgeschichte in „TrokkenPresse“, Nr. 5 im Jahr 2011.
  • Prosatext in „TrokkenPresse“, Nr. 2 im Jahr 2012.
  • Gedichte in und Gedicht auf „Brückenschlag“, Band 28 im Jahr 2012.
  • Miniaturen in „WORTSCHAU“, Nr. 17 im November des Jahres 2012.
  • Gedichte in „Spring ins Feld“, 13. Ausgabe, Dezember des Jahres 2012.
  • Kurzgeschichte in „Brückenschlag“, Band 29 im Jahr 2013.
  • Prosatext in „TrokkenPresse“, Nr. 3 im Jahr 2013.
  • Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 59, 09/2013.
  • Kurzgeschichte in der Anthologie „Mein heimliches Auge, Das Jahrbuch der Erotik XXVIII“ vom konkursbuch Verlag
  • Claudia Gehrke im Jahr 2013.
  • Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 60, 12/2013.
  • Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 61, 04/2014.
  • Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 62, 08/2014.
  • Kurzgeschichte und Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 63, 11/2014.
  • Gedichte in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 64, 04/2015.
  • Kurzgeschichte und Gedicht in „DATT IS IRRE !“, Ausgabe 67, 04/2016.

Kommentare  

#1 Heizer 2018-04-21 13:22
Vielleicht kann man diesen "Po"-Et(h)en ja wegbeschwören.....ich versuch es mal:

Toller Beitrag. Das hat was. Da bin ich dabei.
Worauf dürfen wir uns noch freuen ?
Und schön, dass Harantor sein Wort bricht.
Nun darf sich Breit Angel also auch ausserhalb der gesetzlichen Feiertage hier austoben. Klasse.
Was zahlt diese Figur (ich meine den Künstler, nicht den Menschen hinter dem Pseudonym) ?
Finanziert der ZS sich nun, indem die Autoren Geld mitbringen? Handelt es sich womöglich um einen Verwandten des Herausgebers?
Ist Harantor am Ende inzwischen erpressbar ?
Harantor nennt diese Artikel-Reihe (rei) in einem früheren Kommentar ein "Angebot" an den Leser.
Ein zuoft benutztes Filmzitat soll, leicht abgewandelt, die Antwort liefern.
"Das ist ein Angebot, das ich nicht annehmen kann" .......tatsächlich kann ich das Angebot noch nicht einmal glauben.
Aber um es klar zu formulieren. Wir (das uninteressierte Publikum) erwecken durch erzürnte oder verwunderte Kommentare eventuell den Eindruck, dass uns diese Artikelserie bewegt, nachdenklich stimmt....womöglich gar provoziert.
Doch dem sei widersprochen. Der Verfasser dieser Gedichte soll nicht glauben, dass seine Werke durch unsere Kommentare geadelt werden.
Denn in der Regel wird solche Kunst (meinetwegen spiel ich mit, und verwende den Begriff Kunst hier einfach auch mal )...in der Regel also wird diese Kunst (es fällt mir doch schwer, den Begriff aus freien Stücken zu gebrauchen) .....in der Regel jedenfalls wird solche Schunst (ah...schon besser) mit Missachtung gestraft.....so sie überhaupt jemandem auffallen könnte.
Aber so ein Post wie meiner hier ist ebenso schnell runtergeschludert wie die Beiträge des Schündstlers Breit Angel.....daher widme ich dem Artikel eine Minute.
Und wenn mir da nun jemand zurufen will : NIEMAND WIRD DOCH BESTREITEN, DASS KUNST IM AUGE DES BETRACHTERS LIEGT:::::DASS DER KÜNSTLERICHEN FREIHEIT NIEMAND DIE FESSEL ANZULEGEN HABE !!!! ..... demjenigen werde ich antworten: Ich BIN dieser NIEMAND !
Zitieren
#2 Hermes 2018-04-21 13:38
Bright Angel nimmt diesmal Bezug auf ein historisches Ereignis. Der Kreuzzug gegen die Katharer in Südfrankreich fand nämlich tatsächlich statt und auch die Verbrennungen dieser in den Augen der katholischen Kirche Ketzer sind belegt.

Ob jemand, der auf dem Scheiterhaufen den grausamen Flammentod erleidet, allerdings noch solche Gedanken hat, darf bezweifelt werden. Und auch was er über den Glauben dieser Menschen schreibt ("meine Lehre bleibt bestehen") stimmt nicht. Heute weiß niemand mehr genau, was die Katharer wirklich geglaubt haben. Überliefert sind nämlich nur die diffamierenden Aussagen ihrer Gegner. Die Aussagen oben beschreiben in etwa die Lehre der Gnosis, die viel früher entstanden ist und allgemein als eine der Wurzeln der Katharer betrachtet wird.
Zitieren
#3 Heizer 2018-04-21 13:50
Ok....Danke für die Aufklärung Hermes. Ohne Ironie.
Zumindest habe ich heute was gelernt.
Ich bin aber nicht sicher, ob ich meine Kritik zurücknehmen soll. Ich beziehe mich vor allem auf seine ganze Artikel Serie.
Und andererseits : why not. Kann ja jeder schreiben was er will......oder er wird gelöscht ;)
Und gegen maßvolle Gesellschafts- bzw. Religionskritik ist ja nichts einzuwenden.
Also Sorry Bright ......
Weitermachen!
Mit versöhnlichen Grüßen etc, etc......
Zitieren
#4 Toni 2018-04-21 21:00
Ist für meinen (verkümmerten Geist) vielleicht ein wenig zu hoch und man steckt ja auch nicht drin, aber Gedichtvorträge zu Ritterszeiten dürften ähnlich geklungen haben. Vielleicht ist es so von Bright gemeint...
Und seien wir mal ehrlich - zumindest will man wissen, was er jetzt wieder so abgelassen hat.
Zitieren
#5 Laurin 2018-04-21 22:00
Nun ja, man regt sich in schönster Regelmäßigkeit bei den Bright Angel Beiträgen auf, aber Fakt ist, sie lesen es doch.
Also alles halb so wild. :lol:
Zitieren
#6 Harantor 2018-04-21 22:33
Ich habe noch ein paar Gedichte, kürzeste Geschichten und Hörstücke von Bright Angel auf der Festplatte und ich werde sie nach und nach bringen. Nicht alles gefällt mir, aber das muss es auch nicht. Und daher wird es die immer wieder geben, eine schöne Abwechslung und Bereicherung ...
Zitieren
#7 Heiko Langhans 2018-04-22 19:53
Also - von mir aus nicht nötig ... :-*
Zitieren
#8 Toni 2018-04-22 22:52
Bright Angel betreibt eine Kunst, die nur wenige verstehen.
"Sitzt ein U-Boot auf einem Baum
und strickt ein Schnitzel.
Kommt ein Pfannenwender vorbei und fragt
"Wieviel ist Tausend geteilt durch Mittwoch..."
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok