ZDF-Intendant: PHOENIX stärkt Glaubwürdigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

PhoenixDer Programmauftrag von PHOENIX ist nach den Worten von ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut heute aktueller denn je. "Vor dem Hintergrund eines wachsenden Populismus und der anhaltenden gesellschaftlichen Debatte über Fake News und die Rolle der Medien bietet PHOENIX den Zuschauern Orientierung“, sagte Bellut vor dem Fernsehrat in Mainz. Die transparente Berichterstattung über politische Institutionen und demokratische Prozesse unterstütze die Meinungsbildung und stärke die Glaubwürdigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Durchschnittlich 4,45 Millionen Zuschauer schalteten 2017 täglich PHOENIX ein. Der Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF erreichte damit einen konstanten Marktanteil von 1,1 Prozent.

Allein die Berichterstattung aus dem Deutschen Bundestag umfasste im vergangenen Jahr 191 Stunden, davon 182 Stunden live. Debatten aus Bundestag und Bundesrat, dem Europaparlament und von Parteitagen werden über die TV-Ausstrahlung hinaus online verfügbar gemacht. Das PHOENIX-Programm gibt es als 24-stündigen Livestream und via PHOENIX-App, die mittlerweile rund 350.000 Mal heruntergeladen wurde. Der Push-Dienst zu aktuellen Live-Ereignissen erreicht durchschnittlich 1,7 Millionen Abrufe im Monat. Auch die PHOENIX-Social-Media-Kanäle entwickeln sich stetig.

Besonderen Wert legt PHOENIX auf die Barrierefreiheit seiner Angebote. Bereits seit dem Sendestart werden "heute-journal" und "Tagesschau" von Gebärdendolmetschern für gehörlose und hörgeschädigte Menschen simultan übersetzt. Seit Sommer 2017 wurden nach und nach Bundestags- und Bundesratsübertragungen sowie Gesprächssendungen mit über Videotext zuschaltbaren Untertiteln für Hörgeschädigte ausgestrahlt, seit Januar 2018 auch Dokumentationen zur Hauptsendezeit sowie die Gesprächsformate "PHOENIX-Runde" und "Unter den Linden".

Bild: Logo Phoenix aus der Wikipedia

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok