Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Der gute Mensch von Devonshire - »Nicholas Nickleby« - Media Book

Nicholas NicklebyDer gute Mensch von Devonshire
»Nicholas Nickleby« - Media Book

Charles Dickens ist ohne jeden Zweifel einer der ganz großen, unsterblichen Geschichtenerzähler. Seine wohl bekannteste Erzählung, „Eine Weihnachtsgeschichte”, wurde bereits unzählige Male verfilmt und bot sogar schon den Bewohnern Entenhausens und den Muppets den Rahmen für ihre Späße. So kommt es, dass das Märchen über die Läuterung des menschenhassenden Geizhalses Ebenezer Scrooge wohl fast jedes Kind kennt.

Nicholas NicklebyGenauso populär sind – zumindest in England – Dickens‘ Romane, die den Namen ihrer jugendlichen Helden als Titel tragen: „Oliver Twist“, „David Copperfield“ und der wohl am seltensten verfilmte „Nicholas Nickleby“. Die Geschichte des herzensguten Nickleby, der durch den Tod seines Vaters zum Familienoberhaupt wird, noch ehe er seinen Platz im Leben gefunden hat, wurde von Douglas McGrath 2002 mit sichtbarem Aufwand und stargespicktem Ensemble ganz im Sinne der Vorlage verfilmt. Nicholas (Charlie Hunnam in seiner ersten Kinohauptrolle) zieht mit seiner Mutter (Stella Gonet) und seiner jüngeren Schwester Kate (Romolo Garai) zu seinem Onkel Ralph Nickleby (Christopher Plummer) nach London, von dem er sich Hilfe erhofft. Dieser ist jedoch genau wie Scrooge ein selbstsüchtiger Griesgram, dem es nur ums Geldscheffeln geht, und dessen kaltes Herz keinen Platz für seine notleidende Verwandtschaft bietet. Christopher Plummer ist dieser Musterknabe eines eingebildeten, kalten Geschäftsmanns, und es gelingt ihm vorzüglich, diese weltmännische Eleganz mit der verschlagenen Skrupellosigkeit in seiner Figur zu vereinen.

Nicholas NicklebyDie Romanvorlage und die wohlüberlegte Adaption durch den Regisseur McGrath bieten Plummer und seinen Schauspielerkollegen reichlich Gelegenheit, aus dem Vollen zu schöpfen. Denn wenngleich die Geschichte immer haarscharf an der Rührseligkeit vorbeisteuert und auf weite Strecken das moralisch überaus vorbildliche Märchen vom guten Menschen aus Devonshire erzählt, hält sie dennoch genügend satirische Spitzen und ausgefeilte Dialoge bereit, um für so manches erfrischende Schmunzeln zu sorgen. Besonders gelungen und erwähnenswert sind in diesem Zusammenhang die kurzen und kuriosen Auftritte Sir Tom Courtenays, der mit Leidenschaft den unterdrückten Butler Plummers spielt. Fans des australischen Kultkomikers Barry Humphries werden ebenfalls ihr Vergnügen haben, da dieser sowohl in einem sekundenkurzen Auftritt als Mann sowie auch in einer Rolle als viktorianische Version seiner Kunstfigur Dame Edna Everage zum Einsatz kommt. Eine klassische, überaus britische Literaturverfilmung, die Dramatik, Humor und Spannung zu einem sehr unterhaltsamen Familienfilm verbindet.

Nicholas NicklebyDie deutsche HD-Erstveröffentlichung präsentiert „Nicholas Nickleby“ in einem sehr hübsch gestalteten Mediabook, das neben der BluRay auch eine DVD des Films enthält. In HD kann der Film visuell weitgehend überzeugen, wenngleich das Bild (im Widescreen-Format 2,35:1) eher im gehobenen DVD-Niveau angesiedelt ist und den letzten Schliff Schärfe vermissen lässt. Der Ton liegt auf Deutsch und Englisch im DTS HD Master Audio 5.1 vor und bietet vergleichsweise wenig Surroundklänge. Alternativ gibt es auf Englisch auch eine Audiospur im DTS HD Master Audio 2.0 sowie optional deutsche Untertitel. Die Extras umfassen ein achtseitiges Booklet, die Features „Entstehung eines Klassikers: Das Making-of von Nicholas Nickleby“ (29 Minuten), Interview mit den Stars (Anne Hathaway, Heather Goldenhersh, Jamie Bell, Barry Humphries, Charlie Hunnam; zusammen 17 Minuten) und „Szenenanalyse: Wie eine Szene aus verschiedenen Kameraperspektiven entsteht“ (19 Minuten) sowie den englischen Kinotrailer zum Film.

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.
Mehr Infos Ok