Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Eine Legende wird vierzig Jahre alt - Die Kürzungen in der DK-Neuauflage - 92. Teil - Die Bräute des Henkers

  Dämonenkiller zum 40.Eine Legende wird 40 Jahre alt
Die Kürzungen der Neuauflage
Die Bräute des Henkers

Als am 12. April 1983 die Neuauflage der Dämonenkiller-Serie startete, war ich hocherfreut, denn es bestand für mich die Chance, daß ich endlich das Ende des Baphomet-Zyklus (Dämonenkiller 130 – 149) in Heftformat erhalten könnte. Leider wurde nichts daraus und das lag unter anderem daran, dass der Erich Pabel-Verlag auf eine glorreiche Idee kam.


Im Sinne des Jugendschutzes begann man damit, sämtliche (möglicherweise) jugendgefährdenden Stellen in den Dämonenkiller-Romanen zu entfernen.
Schauen wir uns mal an, was in Dämonenkiller-Roman Nr. 91 Die Bräute des Henkers gekürzt wurde:

Der Dämonenkiller erscheint "Im Zeichen des Bösen" (Vampir Horror Bd. 23)Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 6, 2. Spalte, 7. Absatz

Die hölzernen Löwenrachen schnappten zu. Rocco brüllte auf, als ihm die Hände abgebissen wurden. Er fiel auf die Knie, die rechte Gesichtshälfte von einem Feuermal entstellt. Blut tropfte auf den pur-purroten Teppich.

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 9, 1. Spalte, 8. Absatz

Die hölzernen Löwenrachen schnappten zu. Rocco brüllte auf. Er fiel auf die Knie, die rechte Gesichtshälfte von einem Feuermal entstellt.

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 7, 1. Spalte, 1. Absatz

An der Tür standen zwei Wächter, Untote mit grünlich leuchtenden Gesichtern, Brustpanzern, wehenden Helmbüschen und Hellebarden. Sie eilten nun herbei und schleiften den jammernden, stöhnenden Freak weg. Die Tür wurde aufgestoßen. Die drei verschwanden. Zurück blieben eine Blutlache, eine Blutspur und die Betroffenheit auf den Gesichtern der Anwesenden. Die grausame Bestrafung an sich störte sie nicht. Aber sie wußten, daß Hekate immer noch unnachsichtig durchgriff und sie sich nichts erlauben durften. Sie war die Herrin und ließ es sie fühlen. Nur Olivaros zweites Gesicht, am Hinterkopf unter seinem Haar verborgen, grinste teuflisch.

Der Dämonenkiller erscheint "Im Zeichen des Bösen" (Vampir Horror Bd. 23)Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 9, 2. Spalte, 1. Absatz

An der Tür standen zwei Wächter, Untote mit grünlich leuchtenden Gesichtern, Brustpanzern, wehenden Helmbüschen und Hellebarden. Sie eilten nun herbei und schleiften den jammernden, stöhnenden Freak weg. Die Tür wurde aufgestoßen. Die drei verschwanden. Zurück blieb Betroffenheit auf den Gesichtern der Anwesenden. Die grausame Bestrafung an sich störte sie nicht. Aber sie wußten, daß Hekate immer noch unnachsichtig durchgriff und sie sich nichts erlauben durften. Sie war die Herrin und ließ es sie fühlen. Nur Olivaros zweites Gesicht, am Hinterkopf unter seinem Haar verborgen, grinste teuflisch.

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 25, 2. Spalte, 2. Absatz

„Nein, nur ein einziges. Etwas schauderhaft Böses lebt darin. Man kann es spüren. Es verscheucht mich, wenn ich ihm zu nahe komme. Manchmal lockt es Tiere an, Vögel oder wilde Schafe, von denen es einige Dutzend auf der Insel gibt. Dann zerreißt es sie, und das Blut spritzt umher. So ist damals auch die neugierige Magd gestorben. Der Marquis war auch schon bei dem bösen Loch. Er schaute in das Loch hinein, aber ihm ist nichts passiert.“

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 28, 1. Spalte, 3. Absatz

„Nein, nur ein einziges. Etwas schauderhaft Böses lebt darin. Man kann es spüren. Es verscheucht mich, wenn ich ihm zu nahe komme. Manchmal lockt es Tiere an, Vögel oder wilde Schafe, von denen es einige Dutzend auf der Insel gibt. Dann zerreißt es sie. So ist damals auch die neugierige Magd gestorben. Der Marquis war auch schon bei dem bösen Loch. Er schaute in das Loch hinein, aber ihm ist nichts passiert.“

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 29, 2. Spalte, 9. Absatz – Seite 30, 1. Spalte, 1. Absatz

Dann flogen blutige Fetzen aus der Höhle, Teile des zerstückelten Schafes; und nach einer Weile trat wieder Stille ein, eine unheilvolle Stille. Die Ausstrahlung des Bösen wurde schwächer.

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 32, 1. Spalte, 7. Absatz

Nach einer Weile trat wieder Stille ein, eine unheilvolle Stille. Die Ausstrahlung des Bösen wurde schwächer.

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 52, 1. Spalte, 3. Absatz

Coco stieß einen Dämonenbanner gegen seine Stirn und einen gegen sein Herz. Sie sprach eine magische Bannformel, einen bösen Todeszauber. Zusammen mit den Dämonenbannern und dem Fluidum von Pierres gestörtem Geist wirkte sie so, wie Coco es beabsichtigt hatte. Die Dämonenbanner brannten sich weißglühend in Kopf und Brust des Dämons ein. Er wankte röchelnd und brach in die Knie. Rauch schoß ihm aus dem Mund, der Nase und den Ohren. Sein Körper löste sich auf. Nur ein Häufchen Asche und zwei verformte Dämonenbanner blieben übrig.

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 52, 1. Spalte, 7. Absatz – Seite 52, 2. Spalte, 1. Absatz

Coco stieß einen Dämonenbanner gegen seine Stirn und einen gegen sein Herz. Sie sprach eine magische Bannformel, einen bösen Todeszauber. Zusammen mit den Dämonenbannern und dem Fluidum von Pierres gestörtem Geist wirkte sie so, wie Coco es beabsichtigt hatte. Der Dämon  wankte röchelnd und brach in die Knie. Rauch schoß ihm aus dem Mund, der Nase und den Ohren. Sein Körper löste sich auf. Nur ein Häufchen Asche und zwei verformte Dämonenbanner blieben übrig.

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 54, 2. Spalte, 9. Absatz

Vor dem Sessel kniete eine Frau in grotesker Haltung. Die Frau hatte keinen Kopf. Der Kopf lag auf der Sitzfläche.

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 55, 1. Spalte, 4. Absatz

Vor dem Sessel kniete eine Frau in grotesker Haltung. Die Frau hatte keinen Kopf.

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 55, 1. Spalte, 11. – 14. Absatz

„Er muß Georgette mit seinem Richtbeil enthauptet haben. Komm, Dorian! Komm schnell!“
Pierre schaute mit großen Augen auf das Bild des Schreckens. Dann lachte er albern und klatschte in die Hände.
„Sie hat den Kopf verloren!“ sagte er. „Sie hat tatsächlich den Kopf verloren!“
Dorian und Coco liefen aus dem Thronsaal, und Pierre folgte ihnen. Coco übernahm die Führung, weil sie sich im Schloß auskannte. Der Gang im ersten Stock des rechten Seitentrakts, wo sich die Unterkünfte der Mädchen befanden, war leer. Charles-Henri de Calmont war verschwunden.

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 55, 2. Spalte, 3. + 4. Absatz

„Er muß Georgette mit seinem Richtbeil enthauptet haben. Komm, Dorian! Komm schnell!“
Dorian und Coco liefen aus dem Thronsaal, und Pierre folgte ihnen. Coco übernahm die Führung, weil sie sich im Schloß auskannte. Der Gang im ersten Stock des rechten Seitentrakts, wo sich die Unterkünfte der Mädchen befanden, war leer. Charles-Henri de Calmont war verschwunden.

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 57, 2. Spalte, 2. Absatz

In dem Höllenlärm waren das ängstliche Geblöke der Opfertiere und ihre Todesklagen nicht zu hören. Blut spritzte aus der Höhle, und Fetzen flogen ins Freie. Auf dem Höhepunkt der Erweckungsbeschwörung sollten sicher die sieben Mädchen getötet werden.

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 57, 1. Spalte, 5. Absatz

In dem Höllenlärm waren das ängstliche Geblöke der Opfertiere und ihre Todesklagen nicht zu hören. Auf dem Höhepunkt der Erweckungsbeschwörung sollten sicher die sieben Mädchen getötet werden.

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 58, 1. Spalte, 4.  + 5. Absatz

Doch da gaben de Calmonts Knie nach. Er brach zusammen, zuckte noch ein paarmal mit den Beinen und rührte sich dann nicht mehr.
Pierre stand hinter ihm, einen schweren, scharfkantigen Stein in der Faust. Er hatte de Calmont den Schädel eingeschlagen.

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 57, 2. Spalte, 7. + 8. Absatz

Doch da gaben de Calmonts Knie nach. Er brach zusammen und rührte sich dann nicht mehr.
Pierre stand hinter ihm, einen Stein in der Faust. Er hatte de Calmont niedergeschlagen.

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 58, 1. Spalte, 12. Absatz – Seite 58, 2. Spalte, 1. Absatz

Pierre blieb stehen. „Das kann ich nicht. Wehrlose soll ich töten? Niemals!“
Es war schon merkwürdig mit ihm. Daß er de Calmont hinterrücks den Schädel eingeschlagen hatte, machte ihm nicht das geringste aus.
„Du brauchst nicht zu befürchten, daß ihnen etwas passiert“, sagte Coco. „Ich werde die Mädchen retten und fortbringen. Du wirst es sehen. Aber du mußt auftreten und die Dämonen ablenken. Wenn du es nicht tust, wenn der Henker nicht kommt, werden sie die Mädchen wie die Opfertiere in die Höhle scheuchen. Dann geschieht mit ihnen das gleiche wie mit der Magd. Willst du das?“

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 58, 1. Spalte, 5. + 6. Absatz

Pierre blieb stehen. „Das kann ich nicht. Wehrlose soll ich töten? Niemals!“
„Du brauchst nicht zu befürchten, daß ihnen etwas passiert“, sagte Coco. „Ich werde die Mädchen retten und fortbringen. Du wirst es sehen. Aber du mußt auftreten und die Dämonen ablenken. Wenn du es nicht tust, wenn der Henker nicht kommt, werden sie die Mädchen in die Höhle scheuchen. Dann geschieht mit ihnen das gleiche wie mit der Magd. Willst du das?“

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 58, 2. Spalte, 6. Absatz

Sie half dem Schwachsinnigen, die Henkerskleidung anzuziehen. An der Kapuze klebte innen noch das Blut des Marquis. Aber Pierre war nicht empfindlich. Als er fertig angezogen war, hob er das Richtbeil auf und stellte sich vor Coco in Pose.

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 58, 1. Spalte, 11. Absatz

Sie half dem Schwachsinnigen, die Henkerskleidung anzuziehen. Als er fertig angezogen war, hob er das Richtbeil auf und stellte sich vor Coco in Pose.

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 58, 2. Spalte, 10. Absatz

Coco gönnte dem Grafen einen letzten Blick. Er trug jetzt keine Perücke. Sein Kopf war fast kahl, sein Mund stand offen, und seine Augen waren weit aufgerissen. Er hatte nur sein Unterzeug an und wirkte gar nicht mehr imposant und stattlich, sondern eher erbärmlich.

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 58, 1. Spalte, 15. Absatz – Seite 58, 2. Spalte, 1. Absatz

Coco gönnte dem Grafen einen letzten Blick. Er hatte nur sein Unterzeug an und wirkte gar nicht mehr imposant und stattlich, sondern eher erbärmlich.

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 61, 1. Spalte, 5. Absatz

Und dann setzte eine Massenflucht der Dämonen ein. Manche starben, bevor sie noch entweichen konnten. Es stank bestialisch nach Pech, Schwefel und verkohltem Fleisch.

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 61, 2. Spalte, 6. Absatz

Und dann setzte eine Massenflucht der Dämonen ein. Manche starben, bevor sie noch entweichen konnten. Es stank bestialisch nach Pech und Schwefel.

* * *

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller Nr. 91
Seite 61, 2. Spalte, 6. Absatz

Er befand sich in einer geräumigen Höhle. Sie war drei Meter hoch und hatte einen Durchmesser von fünf Metern. Gebeine von Menschen und Tieren lagen umher. Die Wände waren über und über mit Blut bespritzt; teils war es noch frisch. In den zwei Ecken lagen Berge von Schädeln, hauptsächlich tierische. Es stank entsetzlich nach Verwesung, Blut, Tod und Exkrementen.

Die Bräute des Henkers
Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 91
Seite 62, 1. Spalte, 9. Absatz

Er befand sich in einer geräumigen Höhle. Sie war drei Meter hoch und hatte einen Durchmesser von fünf Metern. Gebeine von Menschen und Tieren lagen umher. Es stank entsetzlich nach Verwesung, Tod und Exkrementen.

Das waren die Kürzungen der Dk-Neuauflage Nr. 91. In der nächsten Folge kommen die Kürzungen der Dämonenkiller-Neuauflage Nr. 92 "Da lacht der Satan" von Walter Appel alias Earl Warren dran.

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.