Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Die MADDRAX-Hörprobe von Konrad Halver

Dan Shockers HörspieladaptionenDie MADDRAX-Hörprobe von Konrad Halver

Es begab sich aber zu der Zeit, da die Edition 2000 der John-Sinclair-Reihe einen neuen Boom der Hörspiele auslöste. Es wurde nach neuen Stoffen gesucht. Und auch die Graceland Studios Konrad Halvers suchten nach Stoffen.

So sah man sich dann auch beim Mutterschiff Sinclairs, dem Bastei Verlag, um und stieß auf „MADDRAX“, jene Endzeitserie, die munter die Genres mixt.


Konrad Halver und sein Produktionsleiter Sven Schreivogel (eben der jetzige Boss von Nocturna Audio) knüpften via Marc Sieper auf der Leipziger Buchmesse 2002 erste Kontakte zur Verlagsgruppe Lübbe.

Bis zur Frankfurter Buchmesse, so wurde vereinbart, sollte ein Demo produziert werden. Das Ergebnis, um es vorwegzunehmen, war: Es verschwand in der Versenkung. Dank Sven Schreivogel, der von Konrad Halver die Genehmigung besorgte, und der Verlagsgruppe Lübbe dürfen wir nun das 17:30 Minuten lange MADDRAX-Hörspieldemo präsentieren.
Zur Entstehung gibt es noch einiges zu erzählen ...

Konrad Halver musste nun also ein Demo machen. Man wählte "Die Schlacht von El'ay" (Madrax 53) von Bernd Frenz aus. Weil Halver aber zuviel zu tun hatte, gab er die Erstellung des Skriptes an den erfahrenen Autor Richard Reissmann. Der hatte aber einen Nachteil. Seine Liebe zu Trivialliteratur ist höchst beschränkt, dennoch war der Autor natürlich Profi genug, sich des Stoffes anzunehmen, nahm das Ganze allerdings parodistisch auf, was er natürlich auch im Skript unterbrachte.

Sven Schreivogel war als Produktionsleiter und als Regie-Assistent an dieser Produktion beteiligt.

Doch letztlich war es nicht so schlimm, vernachlässigte man die getreue Umsetzung der Geschichte (dachte man in Hamburg), denn das Demo sollte vor allem demonstrieren, dass man in Sachen Toneffekten sich der Edition 2000 ebenbürtig erweisen konnte. Hierzu nutzte man die berühmte Hollywood Sound Library.

Also im Wortsinn: Ein Demo, dass die Möglichkeiten demonstrieren sollte. In den Graceland Studios war man sich einig, dass das zunächst einmal ausreiche, denn um Stories und Details zur Ausgestaltung derselben könne man sich immer noch Gedanken machen, wenn Bastei den Auftrag erteilte.

In diesem Sinne hatten sich lediglich Richard Reissmann und Sven Schreivogel mit diesem oder jenem Heft der Serie befasst. Für Konrad Halver war das zunächst einmal so was wie Star Wars, was er auch die Sprecher wissen ließ.

Dass man das in Bergisch-Gladbach anders sah und von einem Demo schon eine korrekte Umsetzung erwartete, war das Pech der Graceland Studios. Hier scheint es ein typisches Missverständnis gegeben zu haben. Auch bei den MX-Fans, die am Rande der Frankfurter Buchmesse das Demo zu hören bekamen, stieß es auf wenig Gegenliebe. Aber die Fans ahnten nicht, was Graceland bzw. Halver mit dem Demo bezweckten.

Dennoch hatten alle bei den Aufnahmen viel Spaß und waren mit Einsatz bei der Sache. Hörspielfreunde können sich beim Hören über prominente Stimmen freuen. Robert Missler (in diversen Rollen), Wolf Frass, Reinhilt Schneider, Katja Brügger. Und Konrad Halver übernahm selbst die Rolle von Matt Drax.

Und es ist ein besonderes Tondokument. Es macht sogar Spaß, wenn man keine hundertprozentige Umsetzung der Serie erwartet.

Eine ausführliche Vorstellung, ergänzt um ein paar Interviews, folgt dann im kommenden Jahr.

 

Die Besetzung

Ansager: Robert Missler

Erzähler: Wolf Frass

Matthew Drax / Maddrax: Konrad Halver

Aruula: Reinhilt Schneider

Wulfgar: Ben Hecker

Meik: Jannik Endemann

Brina: Katja Brügger

Bordcomputer: Robert Missler

In weiteren Rollen:

Christian Ahrens

Ulf Karsten Schmidt

u.v.a.

Hörspielbearbeitung: Richard Reissmann

Produktion und Regie: Konrad Halver

Regie-Assistenz: Sven Michael Schreivogel

Ton: Karsten Deutschmann

Coypright 2002 Graceland Studios, Hamburg

Copyright Maddrax bei Verlagsgruppe Lübbe, Bergisch Gladbach

Hier die Hörprobe als Stream:

 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.



Und als Datei zum Herunterladen:

MADDRAX-Hörprobe

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.