Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Goodbye Zivilisation: Der Corona-Virus im Rahmen eines Szenarios

In (Multi-)Medias Res - Die Multimedia-KolumneGoodbye Zivilisation
Der Corona-Virus im Rahmen eines Szenarios

Ja, es war schön mit dir, liebe Welt. Überhaupt, danke, liebe Zivilisation. Du gabst uns Strom, fließend Wasser, die Bekleidungsindustrie und McDonalds wäre ohne dich kaum denkbar gewesen. Danke dafür. Es war schön mit dir.

Aber alles geht einmal zu Ende und auch du, geliebte  Welt, wirst nach dem Corona-Virus nicht mehr so sein wie zuvor.

Glücklicherweise haben wir SF- und Horror-Fans ja einen Vorteil. Wir wissen genau, wie das ist, wenn eine Pandemie die ganze Welt hinstreckt. Also rein theoretisch haben wir uns bestens darauf vorbereitet: Die Fallout-Spiele, die Zombie-Filme, die Walking-Dead-Serie, die METRO-Bücher … Klar: Wir wissen doch wie das abläuft, wenn auf einmal ein Virus die Welt erobert. Deswegen haben wir ja auch einen Bunker im Garten, horten seit Jahren Lebensmittel und überhaupt sind wir immer und überall auf der Hut, wenn es um neue Viren geht. Und wie wir die bekämpfen, wissen wir ja auch.

Als Erstes: Abriegeln. Alles komplett abriegeln. Jeder, der einreisen oder ausreisen will wird daran gehindert. Er könnte ja das Virus in sich tragen. Das macht China ja momentan schon total super mit Wuhan - Quarantäne. Überall Quarantäne. Und Massenveranstaltungen verbieten. Es sei denn es ist ein hohes Kulturgut wie der Karneval. Da kann natürlich nichts passieren. Kondome schützen ja bekanntlich auch vor Viren. Aber ansonsten: Abriegeln. Quarantäne. Und wer bewacht die am Besten?

Genau: Das Militär. Gut ausgebildete Streitkämpfe können natürlich am Besten darüber entscheiden, wer jetzt ansteckungsgefährdet ist und wer nicht. Falls das Virus aus einem anderen Land kommt: Klare Sache, jeder, der auch nur im Entferntesten so aussieht, als ob er aus diesem Land käme wird in Quarantäne gesteckt. Natürlich nur zu ihrem Schutz. Am Besten dann irgendwohin, wo sie andere Leute nicht anstecken - eine Insel böte sich an. Da die Chinesen in wenigen Wochen ein ganzes Krankenhaus aus dem Boden gestampft haben, böten sich diese Spezialisten zum Designen von diesen Quarantäne-Bereichen natürlich an. Die könnten dann auch gleich dableiben, weil - also - kommt dieser neue Virus nicht aus China?

Nachdem das erledigt ist, müssen natürlich strenge Ausgangs-Regeln her. Kann ja nicht sein, dass Leute einfach so durch die Gegend wandern, wenn der Virus in der Luft liegt. Oder wo auch immer. Das muss ja alles streng reguliert werden. Und wenn Jemand auch nur den kleinsten Hustenreiz hat - sofort ab in die Quarantäne mit ihm. Kein Federlesen. Wir wollen ja nur das Beste für unsere Welt. Also für uns. Daher: Achtung, wenn dein Nachbar verdächtige Symptome zeigt, sofort die Behörden verständigen.

Und vor allem: Sofort die Versuchlabore für Tierversuche schließen. Wir wissen doch, die beste Möglichkeit für einen Virusausbruch ist, wenn bekloppte Tieraktivisten versuchen, Tiere aus den Labor zu befreien, die bereits infiziert sind. Auf jeden Fall also: Sofort alle Versuchstiere töten. Sicher ist sicher.

Dass unweigerlich die Preise für Nahrungsmittel in die Höhe steigen werden, das ist halt der Markt. Angebot und Nachfrage, klar doch. Da ja weniger Nahrungsmittel ins Land kommen, weniger generell produziert wird - das Militär kann ja schließlich nicht Bauernhöfe bewirtschaften, die aufgegeben werden mussten wegen des Viruses. Also muss natürlich auch eine Knappheit stattfinden, das ist halt die unsichtbare Hand des Marktes. Gut, dass wir uns alle mit Konserven en masse bevorratet haben - leider sind die Atemmasken nur noch über den Schwarzmarkt zu bekommen, aber hey, ein bisschen Schwund ist ja immer. Außerdem: Wir haben doch alle unsere Vitampillen zu horrenden Preisen geschluckt, da kann so ein wenig Atemluft uns ja nichts schaden.

Übrigens ist das Internet abgeschaltet worden, die Regierung meinte, es würden zu viele Fake-News darin verbreitet. Überhaupt bestünde doch kein Grund zur Hysterie, weil unsere gewählten Politiker doch allesamt total super darin waren, so eine Epidemie vorauszusehen. Überfüllte Krankenhäuser? Unsinn. Zu wenig Personal, weil man jahrelang hier geschlafen hat? Unsinn, natürlich ist genügend Personal da. Beweisen doch die Fernsehbilder, in denen Politiker händeschüttelnd …

Ja, natürlich gibts nur noch einen Fernsehsender, weil die anderen Sender auch nur dumpfe Parolen verbreiteten. Die Gummihandschuhe? Welche Gummihandschuhe? - Das ist ein Deep-Fake. Natürlich hat der Gesundheitsminister nie Gummihandschuhe im Krankenhaus angehabt. Ebensowenig Gummischuhe und einen Ganzkörper-Seuchen-Anzug. Gott, da denkt man, man hätte die Faker aus dem Betrieb geworfen, aber nein … Sofort alle verhaften, die den Beitrag verantwortet haben. Auf der Stelle und ab mit denen nach - wie heißt diese Quarantäneinsel jetzt schon wieder?

Aber ansonsten: Sofern wir uns alle an die Regeln halten und ruhig verhalten, sollte diese Krise schnell vorbei sein. Wirklich. Gut, die Vogelgrippe haben wir auch ohne diese Maßnahmen überstanden. Die Schweinegrippe ebenfalls. Ja, okay, die Influenza hat bisher mehr Todesopfer gefordert als der Corona-Virus, aber daraus lassen sich ja keine spektakulären Geschichten schreiben. Grippe. Ich bitte euch, Grippe - damit verbindet man doch Hühnersuppe, Bett und Schwitzen … Eben. Gruselige Panikmache kann man damit ja nicht schüren. Vor allem in den Sozialen Medien nicht. Kein Wunder, dass das Internet dann als Erstes abgeschafft werden wird, wenn die Viruswelle so richtig rollt … 

Kommentare  

#16 Des Romero 2020-03-02 10:51
zitiere Kaffee-Charly:
@Des Romero:
Wer von einer "Bio-Waffe" faselt, obwohl diese nur einen Bruchteil der Infizierten umbringt, der hat bewiesen, dass er nicht logisch denken kann.

Ich habe aus einem Roman zitiert. Eine Waffe bleibt übrigens auch dann eine Waffe, wenn sie nur wenige tötet.

Zitat:
Wenn man (vor allem im Internet) nur nach Infos sucht, welche die eigenen Ängste bestätigen, und alles andere als unwahr abtut, wird das sehr schnell zu einer ausgewachsenen Phobie, unter deren Einfluss ein Mensch zu logischem Denken nicht mehr fähig ist (auch wenn der Betroffene das nicht wahrhaben will).
Um sich eine fundierte Meinung zu bilden, hört man sich gegensätzliche Positionen an und wägt nach Plausibilität ab. Mit Deinem Versuch, zu verharmlosen, bist Du leider nicht besser als jene, denen Du vorwirfst zu dramatisieren. Gleiches Prinzip, unterschiedliche Wertung Deinerseits.

Zitat:
Kleiner Tipp:
Mach' mal ein paar Tage Internet-Pause, dann legt sich das hoffentlich wieder.
Und vielleicht klappt es dann auch wieder mit der Logik - vor allem mit dem Erkennen von fehlender Plausibilität bei gewissen "Wahrheiten".
Wieso glaubst Du eigentlich, dass das, was Du erkannt hast, die Wahrheit ist? Anscheinend ist alles, was nicht Deiner Sichtweise entspricht, falsch.

Zitat:
PS: Brauchst mir nicht zu antworten, denn jede Diskussion mit einem Verschwörungstheoretiker ist verschwendete Lebenszeit.
Viel Spaß noch mit deinen "Bedrohlichkeiten". :P
Wenn Argumente fehlen, kommt der Begriff "Verschwörungstheoretiker". Damit kann man sich fein aus der Affäre ziehen und Sachlichkeit durch Emotionalität ersetzen.
Eine Meinung ist nicht deshalb richtig, weil die Meisten sie vertreten. Sonst wäre die Erde immer noch eine Scheibe.
Zitieren
#17 Kaffee-Charly 2020-03-02 18:32
zitiere Des Romero:

(...)
Wenn Argumente fehlen, kommt der Begriff "Verschwörungstheoretiker". Damit kann man sich fein aus der Affäre ziehen und Sachlichkeit durch Emotionalität ersetzen.
(...)

Wer Theorien über verschwörerische Umtriebe verbreitet, der ist auch ein Verschwörungstheoretiker !!!
Zitat:
Bill Gates soll übrigens bereits 2015 ein Patent auf das Corona-Virus angemeldet haben. Bekannt ist diese Erreger-Gattung schon seit 1987 und wurde bereits vielfach von militärischer Seite gentechnisch verändert (laut Dr. Alan Cantwell, Virologe). Im akuten Corona-Virus soll außerdem eine Gen-Sequenz enthalten sein, die nur im Labor hingezugefügt worden sein kann (laut Dr. James Lyons-Weiler, Virologe).
(Nur zur Info: Dieser Dr. Alan Cantwell schrieb ein Buch über Massenmord durch Impfungen im Zusammenhang mit Aids. Sagt wohl alles.
Dr. James Lyons-Weiler halte ich ebenfalls für eine fragwürdige Quelle.)
Wenn sich VTler auf andere VTler berufen, ist das geradezu symptomatisch.

Mein Fazit:
Da rationale Argumente bei Verschwörungstheoretikern völlig sinnlos sind, haben sie auch nur Hohn und Spott verdient
( hmmm... vielleicht auch ein bisschen Mitleid ... :sigh: ).

So - und jetzt lass' ich's bleiben, denn sonst entwickelt der Ärmste noch die Theorie, dass ich ebenfalls Teil einer ganz schlimmen Verschwörung bin. :P
Zitieren
#18 Des Romero 2020-03-02 23:14
zitiere Kaffee-Charly:
zitiere Des Romero:

(...)
Wenn Argumente fehlen, kommt der Begriff "Verschwörungstheoretiker". Damit kann man sich fein aus der Affäre ziehen und Sachlichkeit durch Emotionalität ersetzen.
(...)

Wer Theorien über verschwörerische Umtriebe verbreitet, der ist auch ein Verschwörungstheoretiker !!!

Wenn Du nicht ganz dumm bist, dann weißt Du, dass es sich um einen Kampfbegriff handelt. Du wüsstest dann außerdem, dass die Theorie in zahlreichen Fällen zur Praxis wurde (etwa Vietnamkrieg, Irakkrieg, 9/11 ...). Stehst Du dann einfach da mit Deinem angesammelten wertlosen Wissen und sagst: Ach, wie hätte ich das denn ahnen sollen ...?
Zitat:
Bill Gates soll übrigens bereits 2015 ein Patent auf das Corona-Virus angemeldet haben. Bekannt ist diese Erreger-Gattung schon seit 1987 und wurde bereits vielfach von militärischer Seite gentechnisch verändert (laut Dr. Alan Cantwell, Virologe). Im akuten Corona-Virus soll außerdem eine Gen-Sequenz enthalten sein, die nur im Labor hingezugefügt worden sein kann (laut Dr. James Lyons-Weiler, Virologe).
Zitat:
(Nur zur Info: Dieser Dr. Alan Cantwell schrieb ein Buch über Massenmord durch Impfungen im Zusammenhang mit Aids. Sagt wohl alles.
Das Buch ist durchaus berechtigt. Du hast es aber weder gelesen noch Dich zum Thema informiert. Du möchtest einfach nur diskreditieren.
Quatsche ich hier eigentlich mit einem Zwölfjährigen???
Zitat:
Dr. James Lyons-Weiler halte ich ebenfalls für eine fragwürdige Quelle.)
Wenn sich VTler auf andere VTler berufen, ist das geradezu symptomatisch.
Wie lächerlich wird Deine "Argumentation" eigentlich noch? Hast Du auf Psiram oder Correctiv quergelesen, um diese beeindruckende Aussage zu tätigen? Du gibst ja noch nicht einmal den Grund an, weshalb Du diese Quelle für fragwürdig hältst. Billiger geht's kaum noch! Ich vermute auch mal ganz frech, dass Du den Namen Dr. James Lyons-Weiler auf dieser Seite zum ersten Mal gelesen hast. :D

Zitat:
Mein Fazit:
Da rationale Argumente bei Verschwörungstheoretikern völlig sinnlos sind, haben sie auch nur Hohn und Spott verdient
( hmmm... vielleicht auch ein bisschen Mitleid ... :sigh: ).
Ich wünschte, Du hättest rationale Argumente genannt.
Um Dir auf die Sprünge zu helfen: Behauptungen sind keine Argumente.

Zitat:
So - und jetzt lass' ich's bleiben, denn sonst entwickelt der Ärmste noch die Theorie, dass ich ebenfalls Teil einer ganz schlimmen Verschwörung bin. :P
Ich glaube, Du bist Teil einer ganz schlimmen Verschwörung! Vermutlich aber nur arrogant. Viel Auswahl bleibt da nicht.
Zitieren
#19 Kaffee-Charly 2020-03-03 00:02
zitiere Des Romero:

(...)
Zitat:
So - und jetzt lass' ich's bleiben, denn sonst entwickelt der Ärmste noch die Theorie, dass ich ebenfalls Teil einer ganz schlimmen Verschwörung bin. :P

Ich glaube, Du bist Teil einer ganz schlimmen Verschwörung!
(...)
Auweia !
Jetzt ist es wirklich passiert! :D
Zitieren
#20 Ganthet 2020-03-03 08:44
Des Romero ist sicherlich das Paradebeispiel eines Verschwörungstheoretikers, was sich im Gesprächsverlauf gut rauslesen lässt.

Was mich jedoch ein bißchen irritiert, sind die Reaktionen vieler Leute. Natürlich sind einige Schutzmaßnahmen gegen Corona sinnvoll, zumal noch nicht vollständig geklärt ist, welches Ausmaß dieser Virus haben wird.

Ich bin in den letzten Tagen mit einigen völlig überzogenen Maßnahmen konfrontiert worden. Das fängt an, dass ein Vater seinen Sohn nicht bei uns im Dorf zum Fußballtraining gehen lassen möchte und zieht sich hin bis zu Hamsteinkäufen. In einigen Supermärkten waren Nudeln, Reis, rote Bohnen und Klopapier ausverkauft.

Immer wieder wird das Wort "Quarantäne" in den Mund genommen, mit der Vorstellung, dass ein Ort millitärisch abgeriegelt wird.

ich denke, dass vor allem in den sozialen Medien dermaßen viel Unsinn verbreitet wird, dass sich die Balken biegen. Das macht vielen Menschen Angst und führt wahrscheinlich zu diesen seltsamen Reaktionen.

FB trägt schon eine große Mitverantwortung. Wer sich nur in seinen Schallkammern mit Informationen versorgt, wähnt sich ruckzuck in einem Walking-Dead-Szenario.
Zitieren
#21 G. Walt 2020-03-03 11:08
Wenn es überhaupt eine Verschwörung, dann vielleicht die, das Corona ein ideales Mittel der Politik und Presse ist, um von den wahren Problemen dieses Landes abzulenken.
Auch ohne Pandemie sterben jeden Tag Menschen aufgrund von Pflegenotstand, weil Kapazitäten fehlen. Wo ist die Berichterstattung?
Zitieren
#22 Hermes 2020-03-03 23:54
Im Gegensatz zu Christian Spliess kommen Experten momentan zu einer eher positiven Bewertung des Vorgehens in China. Laut FAZ sieht es so aus:
Zitat:
Ein internationales Expertenteam war zehn Tage in China unterwegs. Ihr Bericht, der am Freitag veröffentlicht wurde, dürfte das weitere Vorgehen massiv beeinflussen. Die Kernaussage: „Chinas mutiger Ansatz, die schnelle Ausbreitung dieses neuen Atemwegs-Erregers einzudämmen, hat den Verlauf einer schnell eskalierenden tödlichen Epidemie verändert.“
www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/coronavirus-sorgen-um-die-situation-ausserhalb-chinas-16657464-p2.html
Zitieren
#23 Kaffee-Charly 2020-03-03 23:55
zitiere Ganthet:
Des Romero ist sicherlich das Paradebeispiel eines Verschwörungstheoretikers, was sich im Gesprächsverlauf gut rauslesen lässt.

Ich habe ihn schon nach seinem ersten Kommentar als solchen eingeschätzt.

zitiere Ganthet:

Was mich jedoch ein bißchen irritiert, sind die Reaktionen vieler Leute. Natürlich sind einige Schutzmaßnahmen gegen Corona sinnvoll, zumal noch nicht vollständig geklärt ist, welches Ausmaß dieser Virus haben wird.

Ich bin in den letzten Tagen mit einigen völlig überzogenen Maßnahmen konfrontiert worden. Das fängt an, dass ein Vater seinen Sohn nicht bei uns im Dorf zum Fußballtraining gehen lassen möchte und zieht sich hin bis zu Hamsteinkäufen. In einigen Supermärkten waren Nudeln, Reis, rote Bohnen und Klopapier ausverkauft.

Immer wieder wird das Wort "Quarantäne" in den Mund genommen, mit der Vorstellung, dass ein Ort millitärisch abgeriegelt wird.

ich denke, dass vor allem in den sozialen Medien dermaßen viel Unsinn verbreitet wird, dass sich die Balken biegen. Das macht vielen Menschen Angst und führt wahrscheinlich zu diesen seltsamen Reaktionen.

FB trägt schon eine große Mitverantwortung. Wer sich nur in seinen Schallkammern mit Informationen versorgt, wähnt sich ruckzuck in einem Walking-Dead-Szenario.

Genau deshalb finde ich es einfach nur schäbig und verantwortungslos, wenn irgendwelche Spinner solche Krisen nutzen, um mit ihren Lügengeschichten die Menschen noch mehr zu verunsichern.
In meinen Augen ist so etwas einfach nur verachtenswert.

zitiere G. Walt:
Wenn es überhaupt eine Verschwörung, dann vielleicht die, das Corona ein ideales Mittel der Politik und Presse ist, um von den wahren Problemen dieses Landes abzulenken.

Dafür wird doch eigentlich jede gerade aktuelle Krise genutzt.

zitiere G. Walt:

Auch ohne Pandemie sterben jeden Tag Menschen aufgrund von Pflegenotstand, weil Kapazitäten fehlen. Wo ist die Berichterstattung?

Aber vielleicht ist die Corona-Krise auch eine Chance, denn sie führt allen vor Augen, wo es überall hapert. Ich hoffe sehr, dass das bei den Verantwortlichen einen Lernprozess in Gang setzt.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Indem Sie "Akzeptieren" anklicken ohne Ihre Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung, Cookies zu verwenden.